Brain und Art trennen

Mir fällt auf das seit geraumer Zeit wenige Trainings für Kreative und Künstler kommen. Wenn ich mir den Juni so anschaue ist da auf weiter Flur nur brain zu finden, aber kaum Art. Das war mal anders. Inzwischen werden wir Kunden überflutet mit Videos für Schreibtischler, Programmierer und was sonst noch. Die Wunschliste, die sicher als Konzept mal eine gute Idee war, ist inzwischen zu einem Faß ohne Boden mutiert. Es ist keine Struktur mehr erkennbar. Die Idee über den Tellerrand zu blicken und sich zu erweitern klingt zwar gut, aber jeder definiert seinen eigenen Tellerrand. Das ist das Problem. Ich will die Wunschliste jetzt nicht schlecht machen, keineswegs, aber es ist offensichtlich, das das, wenn keiner ordnend eingreift, so weiterläuft bis die Hölle gefriert.
Wenn ich mir die Kanadier, Amerikaner und Asiaten in Punkto Kreativität so anschaue und sehe welche Software dort im kreativen Bereich verwendet wird, so muß ich leider sagen das wir hinterherhinken. Wie oben bereits erwähnt ist zuviel brain an der Tagesordnung. Kunst hat aber nicht mit Intelligenz zu tun. Mit Technik und dem Blumenkohl unter der Schädeldecke macht man keine Kunst.
Auch Photoshop wird erst zum Zauberwerkzeug durch den Künstler.
Alle kreative Software alleine ohne den inspirierten Geist des Künstlers kann gar nichts.
Mein Vorschlag zum Überdenken wäre : Eine Trennung zwischen Brain und Art, will heißen , da man vlt. ein video2art hinzufügen könnte.
Erleichtert auch die Suche nach relevanten Themen der verschieden Interessen.
Ob man nun z.B. Webdesign oder Modedesign mit zur Kunst zählt, da gehen die Ansichten ja auseinander, bleibt euch überlassen.
Ist nur ein Denkanstoß...
Andere Wünsche zu Design & Illustration Verfügbare Video-Trainings zu Design & Illustration
28 Stimmen
Das Training will ich auch!
Dieser Wunsch hat 28 Stimmen erhalten.

Kommentare (2)

Anmelden, um einen Kommentar zu verfassen
Sandra J.
Der gleichen Meinung bin ich auch. Überlege mir gerade ob ich mein Abo verlängere oder nicht.
So in etwa habe ich über Fotografie auch schon geschrieben.
Roman M.
Der Grund dafür das ich mein Abo nicht weiterführe, finde ich auch sehr schade