Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

PHP 5.4 & MySQL 5.6 Grundkurs

Mit Sessions arbeiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sessions speichern Daten nicht auf dem Client, sondern auf dem Server. Dieses Video zeigt, welche Vorteile das hat und wie Sie Daten in der Session-Variable speichern, um diese später wieder auslesen zu können.

Transkript

Um Benutzer während einer Sitzung wiederzuerkennen, das heißt, bis das Browser-Fenster geschlossen wird, können Sie sessions benutzen. Bei sessions werden die Daten nicht auf dem client, sondern auf dem Server gespeichert. Aber sehen wir uns das einmal in der Praxis an. Um sessions zu benutzen, brauchen Sie erst einmal den PHP-Befehl session_start. Dieser muss, wie alle Befehle, die mit header-Funktionen zu tun haben, stehen bevor irgendeine andere Ausgabe erfolgt ist. Wenn Sie so eine Sitzung gestartet haben, auf diese Art, können Sie danach Schlüssel/Wert-Paare speichern. Dafür verwenden Sie das Array $_SESSION, was Ihnen von PHP zur Verfügung gestellt wird. In eckigen Klammern geben Sie den Schlüssel an und danach weisen Sie den Wert zu. Auf dieselbe Art können Sie dann die Inhalte auch auslesen. In diesem Beispiel hier session auslesen, sehen Sie das. Also, erst einmal müssen Sie wieder die session starten, und dann gibt es hier eine Überprüfung, ob die Variable überhaupt gesetzt ist. Diese eine Variable und auch die andere Variable. Und wenn das der Fall ist, dann wird auf die Werte zugegriffen und sie ausgelesen. Schauen wir uns mal das Ergebnis an. Hier rufe ich einmal die Datei auf. Hier werden jetzt diese Werte über die session gesetzt. Und dann kann ich sie auslesen, indem ich die andere Datei aufrufe. Jetzt gibt es eine Besonderheit, wie bei sessions die Daten gespeichert werden. Schauen wir uns das mal in Firefox an. Hier kann ich ja über Einstellungen gehen. Und wenn ich dann hier die Chronik da benutzerdefiniert anschaue, dann kann ich mir die Cookies anzeigen. Und ich möchte jetzt die hier sehen, die vom localhost gesetzt werden. So, da sehen Sie das Cookie, was wir gerade durch die session gesetzt haben. Sie sehen, es hat den Namen PHPSESSID. Der wird von PHP vergeben. Könnten Sie über die Konfgurationen auch ändern. Und dieses Cookie hat diesen sehr kryptischen Wert. Das ist die Information, die bei einer session beim client, das heißt beim Browser gespeichert wird. Die eigentlichen Schlüssel/Wert-Paare, die ich zugewiesen habe, sind nicht im Browser gespeichert, sondern sind im Server gespeichert. Schauen wir uns mal an, wo diese Informationen beim Server sind. Dafür müssen Sie einen temporären Ordner auslesen, den Sie auch in xampp finden. Dieser temporäre Ordner heißt bei xampp temp. Und da sehen Sie, hier gibt es jetzt eine Datei mit diesem ganz kryptischen Namen und die öffne ich jetzt hier einmal in Notepad und schaue sie mir an. Und da sehen Sie, die Werte, die ich in die session geschrieben habe, die sind jetzt hier in serialisierter Form gespeichert. Also, nochmal. Wenn ich eine session verwende, hier über session_start, dann wird bei client, also im Browser, ein Cookie gesetzt mit einem sehr kryptischen Wert. Die eigentlichen Informationen, die ich in der session gespeichert habe, die gibt's in einer temporären Datei auf dem Server. Das heißt natürlich, dass normalerweise sessions nicht funktionieren, wenn Cookies deaktiviert sind. Es gibt eine Möglichkeit, wie sessions auch funktionieren ohne Cookies. Die habe ich mal in diesem Skript gezeigt. Sie können theoretisch an jeden Link den session-Namen und die session-ID anhängen, und dann würde das auch funktionieren, wenn Cookies deaktiviert sind. Aus sicherheitstaktischen Gründen ist das aber nicht empfehlenswert, und manche Funktionalitäten gehen einfach nicht, wenn Cookies ganz deaktiviert sind. Zusammenfassen lässt sich das folgendermaßen. Um mit sessions zu arbeiten, verwenden Sie immer zuerst session_start. Danach können Sie über dieses $_SESSION Array Werte speichern und sie auch auslesen. Und das Entscheidende an sessions ist, dass die eigentlichen Inhalte bei sessions auf dem Webserver gespeichert sind, und dass außerdem natürlich Ihre Lebensdauer beschränkt ist. Also session-Daten sind nur gültig innerhalb einer Browsersitzung.

PHP 5.4 & MySQL 5.6 Grundkurs

Steigen Sie auch ohne Vorwissen in die Programmierung PHP- & MySQL-basierter Webseiten ein und lernen Sie die Sprachgrundlagen wie Bedingungen, Schleifen, Funktionen usw. kennen.

7 Std. 9 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!