InDesign CS6 Grundkurs

Objekte animieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Objekte müssen beim Export in ein elektronisches Format nicht statisch an einer Stelle stehen, sondern können entsprechend animiert werden. Sehen Sie in diesem Film, wie Sie Objekte in InDesign bewegen können.

Transkript

Wenn Sie mit interaktiven Dokumenten arbeiten, so wollen Sie möglicherweise auch bestimmte Bereiche Ihres interaktiven Dokumentes animieren und genau das möchte ich auch einmal machen. Ich habe hier so einen postet in meinem Dokument und das soll später hier in irgendeiner Form hereingeflogen kommen, um das ganze zu machen benötige ich hier das Bedienfeld, welches ich finde unter interaktiv und Animationen. Hier habe ich nun dieses entsprechende Bedienfeld und hier kann ich nun unter den Vorgaben eine auswählen, beispielsweise sowas wie hier herein fliegen von rechts. Schauen und das Ganze einmal an. Hier sehen Sie, wie das ganze nun entsprechend aussehen wird. Desweiteren habe ich hier eine grüne Linie und auf dieser grünen Linie gibt es entsprechend Punkte und überall da, wo ein grüner Punkt ist, dort wird das Objekt kurz angezeigt. Die Grundfunktionsweise ist vergleichbar mit einem Daumenkino. Schauen wir uns mal kurz an, was wir hier noch alles auswählen können. Wir können hier sagen nach Links, wir können hier sagen, dass das Ganze verkleinert werden soll. Dann gibt es so einen herauszoomen Effekt. Sie sehen das ganze auch hier oben immer . Hier entsprechend in der Vorschau schalten wir das Ganze wieder auf, herein fliegen von rechts. Sie sehen, dass ich hier diesen Pfad habe, sollten Sie diesen Pfad bei sich nicht sehen, dann liegt es daran, dass bei Ihnen hier diese Schaltfläche nicht aktiviert ist. Um sich das ganze Objekt nun einmal in der Vorschau anzeigen zu lassen, kriegt man hier unten auf diesem Druckbogen Vorschau. Damit wird die Vorschau geöffnet und nun sehen Sie, wie das Ganze entsprechend ausschaut. Das ganze ging jetzt nun recht schnell. Vielleicht will man sich das einfach noch mal anschauen, dann klicken Sie doch einfach hier unten auf den abspielen Knopf. Das sieht doch schon ganz hübsch aus. Wenn Sie wollen können Sie den Pfad, den das ganze hier zurücklegt, auch selber festlegen. Sie müssen Sie natürlich erst einmal einen Pfad selber definieren. Machen wir das einfach mal. Ich nehme ich hier mein Buntstiftwerkzeug und male nun hier einfach einen Pfad, dass das hier so ein bisschen komisch ausschaut, muss Sie im Moment nicht verwundern. Naja schalten wir das mal hier um, so dass wir hier keine Fläche haben und bei der Kontur sage ich nun einfach mal Schwarz, die wird aber gleich ohnehin verschwinden. Nun habe ich hier eine Kontur. Ich wähle dieses Objekt aus und ich wähle zusätzlich noch meinen Pfad. Nun habe ich hier unten die Möglichkeit auf diese Schaltfläche zu klicken. Sollten Sie keinen Pfad haben, beziehungsweise kein Objekt ausgewählt sein, dann ist diese Schaltfläche hier ausgegraut. Ich klicke einmal drauf und dann dieser so aus. Man ist jetzt vielleicht verwundert . Warum hat er mir den Pfad nun genau spiegelverkehrt auf die andere Seite gelegt? Naja hier unten haben wir noch die Möglichkeit uns die Eigenschaften anzeigen zu lassen und dann sehen Sie hier ist im Moment aktiviert, animieren aus aktuellem Erscheinungsbild . Das, was wir benötigen ist bis zur aktuellen Position und nun sieht das ganze so aus, wie ich mir das etwa vorstelle, nämlich das hier die Animation endet und hier beginnt sie. Hier kann ich nur noch die Geschwindigkeit festlegen und das soll entsprechend abgebremst sein, so dass es am Anfang was schneller geht und dann wieder langsamer wird. Das, was ich hier nun hier entsprechend eingestellt habe, genau das möchte ich mir mal in der Druckbogen Vorschau anschauen und Sie sehen, spielen wir das ganze noch mal ab, wie das ganze nun hereingeflogen kommt. Okay, hier über diese Variante sind derartige Animation sehr leicht zu machen und hier diese Vorgaben, die sind wirklich eine große Hilfe, weil die ein oder andere Vorgabe vielleicht auch für Ihre Bedürfnisse genau perfekt passt. Sollten Sie bei diesen Vorgaben keine finden, die Ihnen und Ihren Bedürfnissen genügt, so können Sie hier oben in das Menü gehen . Dort gibt es dann den Punkt Vorgaben verwalten. Hier sind Sie in der Lage weitere Vorgaben zu laden. Wo bekommt man diese Vorgaben aber nun her? Naja Sie müssen jemanden kennen, der Flash programmieren kann, wenn jemand Flash programmieren kann, so kann er auch relativ leichte Art und Weise für Sie hier eine Vorgabe erstellen und obwohl Sie vielleicht selber nicht Flash programmieren können, können Sie sich nun eine derartige Vorlage hierhineinladen und in zukünftigen Fällen ebenfalls verwenden. Sie haben gesehen, wie Sie innerhalb von InDesign Animationen recht leicht erstellen können, damit Bewegung in ihre Objekte kommt.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!