InDesign CS6 Grundkurs

Schaltflächen hinzufügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Schaltflächen stellen eine einfache Möglichkeit dar, um in einem interaktiven Dokument von einer Seite zur nächsten Seite zu wechseln. Wie Sie dabei vorgehen, zeigt Ihnen der Autor in diesem Film.

Transkript

Einer der Klassiker an interaktiven Elementen sind Schaltflächen, mit denen man von einer Seite auf die nächste Seite kommt. Und wie man diese hier in ein Dokument einbindet, genau das möchte ich Ihnen einmal zeigen. Und zwar zuerst gehe ich hier oben über das Menü Fenster, Interaktiv, und dort finden Sie den Punkt Schaltflächen und Formulare. Mit Hilfe dieser Schaltflächen und Formulare kann ich hier unten Schaltflächen, zu gut Neudeutsch Buttons genannt, erstellen. Damit Sie Schaltflächen nicht immer grundsätzlich von Hand erstellen müssen, können Sie hier über das Menü Beispielschaltflächen und Beispielformulare laden. Hier oben haben wir so Formularfelder, und weiter hier unten, dort finden wir nun Knöpfe für Schaltflächen. Und diese Vor und Zurück Knöpfe, die machen ja im Wesentlichen schon genau das, was wir gerne von ihnen haben wollen, von einer Seite zur nächsten Seite. Schauen wir uns das Ganze einmal an: Das Ganze können wir nun nämlich sehr einfach hier in unser Dokument hineinziehen zoomen wir uns mal ein bisschen näher hier herein, und dann sieht das Ganze entsprechend so aus. Wenn Ihnen diese Schaltfläche hier nicht gefällt, können Sie selbstverständlich auch eine der anderen auswählen. Nun gut, das hier sind die Beispielschaltflächen, ich finde die in Gänze nicht besonders schön, also nehme ich diese Schaltfläche hier, lösche sie, und lösche auch diese Schaltfläche. Im Übrigen ist es ohnehin pfiffiger, wenn ich die Schaltflächen nicht hier auf einer Seite erstelle, dann müsste ich ja bei meinem Dokument die Schaltflächen wieder auf jede Seite platzieren, stattdessen ist es besser, wenn ich meine Schaltflächen auf meiner Mustervorlagenseite erstelle. Also gehe ich hier mal auf meine Mustervorlagenseite drauf, und hier soll nun entsprechend eine Schaltfläche hin. Und da nehme ich mal eine einfache Variante von einer Schaltfläche, ich möchte sie aber von Hand erstellen. Und zwar nehme ich hier dieses Polygon-Werkzeug, ich klicke hier einfach hinein und dann bekomme ich hier dieses Dialogfeld. Dort kann ich nun angeben, dass ich ein Polygon mit drei Seiten haben möchte. Und sagen wir mal, nicht 25 Millimeter sondern 15 Millimeter, das wird reichen. Ich möchte null Prozent Sternform haben, dann bekomme ich hier nun entsprechend ein Dreieck. Dieses Dreieck, naja, das muss noch ein bisschen gedreht werden, also drehen wir das einmal um 90 Grad, und nun sieht das Ganze schon so aus. Jetzt schrumpfe ich das Ganze hier noch ein bisschen, ich verzerre das Ganze hier noch ein bisschen, und damit habe ich einen Knopf, der doch schon gar nicht so unansehnlich ausschaut. Kopieren wir uns den doch einfach mal, dann haben wir den hier zweimal, und dann drehen wir ihn hier noch einmal und dann habe ich ihn einmal um nach rechts zu kommen und einmal um nach links zu kommen. Ok, nun gehe ich hier wieder zurück in mein Bedienfeld rund um die Schaltflächen, weil bis jetzt sind es einfach nur Flächen, diese Flächen machen aber noch nichts. Im Übrigen, Sie können jede Fläche zu einer Schaltfläche machen, beispielsweise auch ein Bild. Und nun wähle ich hier diese Fläche einmal aus, und nun hier unten in diesem Bedienfeld, da habe ich entsprechend den Knopf In Schaltfläche umwandeln, und danach ist es eine Schaltfläche. Nun, im Moment sieht das alles noch mäßig attraktiv aus, insbesondere wenn man mit der Maus drüberfährt, bekommt man kein Feedback. Man bekommt also nicht die Information, so wie man das normalerweise kennt, von Schaltflächen, dass sie in irgendeiner Form Ihre Grafik verändern. Auch das können wir selbstverständlich hier einrichten, und zwar wähle ich nun diese Variante hier aus, Cursor da rüber, und nun kann ich dieser Schaltfläche in diesem Status hier einen Effekt zuweisen. Machen wir das, gehen wir hier über Fenster, Effekte, jetzt kann ich hier beispielsweise sagen in dem Moment wo ich mit der Maus drüberfahre, hätte ich gerne einen Schlagschatten. Also sagen wir hier unten fx, Schlagschatten..., machen wir mal das Dialogfeld hier ein bisschen zur Seite, das ist ein bisschen viel Schlagschatten, nehmen wir da 1,3 Millimeter, dann sieht das Ganze ein wenig passender aus. Nun ist das Ganze hier zugewiesen, nun machen wir noch einen letzten Effekt, in dem Moment, wo ich die Maustaste drücke, soll dieses Element so ein bisschen ausgegraut werden, beziehungsweise soll transparent werden, wir reduzieren also einfach die Deckkraft. Und nun schaut das Ganze so aus. Also, wenn nichts passiert, sieht der Knopf so aus, sobald jemand mit der Maus drüberfährt, sieht es so aus, und wenn jemand klickt, sieht es so aus. Verstehen Sie das bitte nur als Beispiel, Sie können das natürlich so gestalten, wie Sie das gerne haben wollen. Im Moment ist es eine Schaltfläche. Diese drei Varianten würden später auch bereits angezeigt werden, es würde aber nichts passieren, weil die Aktionen noch fehlen. Im Übrigen, hier oben bei Ereignis setzen Sie das bitte immer, so wie es hier schon gemacht ist, auf Beim Loslassen oder Antippen. Man ist geneigt, dort zu glauben, man müsste Bei Klick verwenden. Es ist aber so, und das ist immer am Computer so, Sie klicken zwar, aber die Schaltfläche oder das, was hinter der Schaltfläche steht, wird in dem Moment ausgelöst, wo Sie die Maustaste wieder loslassen, nicht vorher. Also hier, bei den Aktionen setzten wir nun ein + drauf, und naja, es ist sicherlich klar, es heißt hier Gehe zu nächster Seite. Nun haben wir noch das Ganze hier unten, da müssen wir das Ganze ebenfalls noch machen. Also das Ganze in eine Schaltfläche umwandeln, Das Kind braucht einen Effekt, und zwar einen Schlagschatten, wir sagen hier 1,3 Millimeter in der Stärke soll der Schlagschatten sein. und hierbei reduzieren wir die Transparenz auf 50 Prozent. Nun müssen wir noch eine Aktion zuweisen. Und da sagen wir Gehe zu vorheriger Seite. Damit hätten wir jetzt unsere Schaltflächen erstellt. Zoomen wir uns hier ein bisschen heraus. Und ich positioniere diese Schaltflächen nun hier unten. Ich lasse die mit Absicht hier so relativ dick, damit man die auch später in der Vorschau gut sehen kann. Dann machen wir unseren Vorknopf hier hin und unseren Zurückknopf hier hin. Wichtiger Hinweis noch: Da wir jetzt hier diese Schaltflächen auf unseren Musterseiten erstellt haben, dass sie dort auf einer Ebene sind, nämlich ganz oben. Sie sehen, ich habe hier bereits eine Ebene eingerichtet, diese heißt Interaktive Elemente, und da soll das Ganze nun drauf sein. Dadurch ist gewährleistet, dass wenn ich hier auf so einer Seite bin, dass die Schaltfläche auch wirklich oben drüber liegt, und hier ebenfalls oben drüber liegt, und nicht unter diesen Objekten sich versteckt. Jetzt könnte ich dieses Dokument natürlich in ein PDF oder in ein Flash Dokument exportieren. Und könnte schauen, ob alles funktioniert. Das dauert allerdings immer ein bisschen, deswegen kann ich hier über Interaktiv die Variante wählen SWF-Vorschau, damit bekomme ich in der Regel schon ein gutes Gefühl dafür, ob das alles so ist, wie ich es gerne haben möchte. Also wähle ich das einmal aus. Nun wird hier meine Vorschau generiert, und jetzt fahre ich hier mit der Maus drüber, man sieht, dass sich die Schaltfläche entsprechend ändert. Wenn ich die Maustaste drücke und halte, sehen Sie wie sich die Farbe ändert, und es passiert nichts. Warum passiert jetzt nichts? Aus Performance-Gründen wird, wenn Sie diese SWF-Vorschau aufrufen, immer nur die gerade aktuelle Seite bzw. der gerade aktuelle Druckbogen in eine SWF-Datei umgewandelt. Um das nun zu ändern, so dass wirklich unser komplettes Magazin in eine SWF-Datei umgeändert wird, Kann ich nun hier in die Vorschaueinstellungen bearbeiten...klicken dort sage ich nun Alle Seiten, das ist wichtig, sage hier entsprechend Einstellungen speichern, dann gehe ich erneut hier oben in dieses Dialogfeld, und wähle dort den Punkt Dokumentvorschau und nicht Druckbogenvorschau. Das wähle ich aus. Nun wird meine Vorschau generiert, das dauert jetzt in der Tat ein paar Sekunden, aber es passiert eben alles innerhalb von InDesign. Nun kann ich mich hier auf eine entsprechende Seite bewegen, und nun sehen Sie, jetzt funktionieren hier auch meine Schaltflächen und ich komme von einer Seite auf die nächste Seite. Und mit dieser Variante funktioniert das Ganze bei einem PDF-Export und es funktioniert auch bei einem Flash-Export. Sie haben gesehen, dass das Erstellen von solchen Schaltflächen innerhalb von InDesign überhaupt nicht kompliziert ist. Sie bekommen sehr, sehr schnell solche Schaltflächen. Sie können die Beispielschaltflächen verwenden, aber Sie können sie auch sehr schnell selber zeichnen. Dann müssen Sie einer Schaltfläche eine Aktion zuweisen, und damit haben Sie schon wichtige Grund-Interaktivitäten in Ihr PDF-Dokument oder in Ihre Flash-Datei hineinbekommen.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!