Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Erstellung eines Index

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Erstellung eines Index ist immer recht aufwändig. InDesign nimmt Ihnen die Aufgabe nicht ab, aber Sie müssen viele Dinge nicht manuell erstellen, wenn Sie den Index über die integrierte InDesign-Funktion erstellen. So geht's.

Transkript

Wenn Sie einen Buchautor fragen, was für ihn die unangenehmste Tätigkeit beim Schreiben eines Buches ist, so wird er Ihnen mit recht hoher Wahrscheinlichkeit sagen, 'Die Erstellung des Indexes'. Auch einen Index mit InDesign zu erstellen ist letztendlich kein Vergnügen, weil wenn man am Ende eines Buches ist, muss man das ganze Buch nochmal mehr oder weniger mit Sinn lesen, um zu sehen, wie man den Index am besten erstellt. Aber die Arbeit, die Ihnen InDesign dabei abnimmt, ist die Erstellung des eigentlichen Indexes, also der Verweise, die Nummern, die Seitenziffern, so dass die immer aktuell sind. Schauen wir uns einmal an, wie man hier für dieses Dokument einen Index erstellen kann. Genau wie beim Inhaltsverzeichnis ist es schlau, beim Index ebenfalls, wenn Sie mit so einem Buch arbeiten, eine eigene Datei dafür zu haben. Ich klicke hier unten auf das + Zeichen um den Index hier dem Buch hinzuzufügen. Keine Sorge, in diesem Index ist im Moment noch nicht viel drin, Ich habe letztendlich einfach die Datei Kapitel1 kopiert und werde nun entsprechend das, was da nicht hineingehört, rauswerfen. Im Moment ist dieser Index jetzt hier mittendrin, der gehört natürlich ans Ende unseres Buches. Öffnen wir den einmal und löschen wir hier die entsprechenden Seiten und die entsprechenden Formate heraus, So. Speichern wir das Ganze ab, Nun haben wir hier eine leere Indexdatei und da, hier in diesen Bereich, da soll später mein Index hineinkommen. Der Index kann in InDesign nicht vollautomatisiert erstellt werden, Sie müssen selber aktiv werden, Sie müssen sagen 'Dieses Wort gehört in den Index, dieses Wort gehört in den Index' und so weiter und so fort. Und für diese Indexfunktion gibt es ein eigenes Bedienfeld, dieses können Sie hier aufmachen über Fenster, Schrift und Tabellen. Und dort haben hier den Punkt Index. Sie sehen, dieser Index ist hier noch leer, es steht noch nichts drin, und hier müssen Sie zuerst ein Häkchen setzen Buch zumindestens wenn Sie mit einem Buch arbeiten. Auch hier, dann sehen Sie hier unten dass der Index sich nun auf das Buch bezieht. Das Häkchen hier wegnehmen, dann fehlt dieser Bereich hier, und dann bezieht sich das Ganze nicht auf das Buch. Nun haben wir hier ein Wort, nehmen wir mal dieses hier, 'Dernatum', das soll nun in den Index. Am einfachsten ist es immer, um ein Wort in den Index zu übernehmen, wenn Sie das Wort erst markieren. Dann können wir nun hier unten auf dieses Neu klicken, Neuen Indexeintrag erstellen. Dann haben wir das Ganze nun hier, und hier haben wir nun diesen entsprechenden Begriff, und wir können nun einfach sagen Ok. Nun haben wir hier unseren Index, so wie er später auch im Buch erscheinen wird, nämlich unter D, sehen Sie, nun haben wir hier das Wort 'Dernatum'. Wenn wir das noch einmal aufklappen, dann sehen Sie, dass wir hier einen Eintrag unter 11 haben. Desweiteren kann man nun hier sehen, dass es hier so ein Sonderzeichen gibt, so mit einem Doppelpunkt davor, keine Sorge das erscheint später nicht im Ausdruck, das ist einfach nur die Marke, wodran Sie erkennen, Aha, hier ist entsprechend ein Indexeintrag gemacht worden. Gehen wir doch nun in das Kapitel2. Dort haben wir dieses Wort 'Dernatum' hier ebenfalls wieder, und das tragen wir nun ebenfalls wieder hier in unserern Index ein. Sie sehen, das steht jetzt hier schon entsprechend, weil es ja markiert war, ich klicke einfach auf Ok und dann wird das hier ebenfalls hinzugefügt. Und wenn wir uns das Ganze später im Index anschauen, wird es unter dem Eintrag 'Dernatum' zwei Verweise geben, einmal auf die Seite 11, einmal auf die Seite 19. Wenn man jetzt hier die Sachen erstellt, muss man ein bisschen aufpassen. Gehen wir mal in das Kapitel3. Auch da, wer hätte es gedacht, gibt es das Wort 'Dernatum'. Wenn ich nun hier aus Versehen vergesse, dieses m mitzumarkieren, und sage nun Neuen Indexeintrag, klicke auf Ok, dann sehen Sie, haben wir nun zwei, einmal 'Dernatu' und einmal 'Dernatum'. Bei diesem Eintrag hier handelt es sich eindeutig hier um einen Tippfehler, das wurde nicht entsprechend korrekt eingegeben. Kann man das Ganze nun im Nachgang ändern? Natürlich kann man das. Man klickt hier einfach entsprechend drauf, gibt nun noch das fehlende m ein, klickt auf Ok, und nun sind die Sachen hier entsprechend zusammengefasst. Manchmal ist es so, dass man unter einem Überbegriff noch weitere Unterbegriffe ebenfalls haben möchte. Stellen Sie sich vor, der Oberbegriff lautet 'Dernatum' und der Unterbegriff lautet hier dieses 'experum'. Ich markiere jetzt das hier nun mal. Wenn ich nun hier auf Neu klicke, wird dies ein Eintrag der ersten Ebene. Das möchte ich allerdings nicht, sondern ich möchte, dass dies ein Eintrag der zweiten Ebene wird. Jetzt muss aber hier noch etwas hin. Jetzt könnte ich hier von Hand 'Dernatum' eingeben, das ist aber sehr unpraktisch. Ich kann jetzt hier einfach hineinklicken, gebe nun, hier unten aus der Liste gehe ich nach D, und klicke da entsprechend doppelt auf 'Dernatum'. Nun sehen Sie, sieht das Ganze nun entsprechend hier so aus, ich klicke auf Ok, und dann sehen Sie hier unter D, 'Dernatum' ist der Überbegriff, und gibt es noch mal darunter den Unterbegriff 'experum'. Man kann sich nun vorstellen, dass man über diese Art und Weise letztendlich durch sein ganzes Dokument gehen muss. Häufig ist es in einem Index jetzt auch noch so, dass man einen Begriff hat, den man selber immer in dem Buch verwendet, aber es gibt vielleicht noch einen Begriff, der so landläufig vielleicht verwendet wird, und man möchte, dass es innerhalb des Indexes einen Verweis gibt. Das kennen Sie, da gibt es einen Begriff und dann steht da 'Siehe'. Auch das kann man hier innerhalb von diesem Index erstellen, dann wählen wir das einfach hier entsprechend aus, und dann kann man jetzt hier Mit Verweis sagen, also, ich gebe jetzt hier oben etwas ein, 'Testeintrag' und dann klicke ich hier unten hin Mit Verweis und da sage ich mal entsprechend 'Dernatum' da soll der Verweis hingehen. Es gibt noch eine andere Art von Verweisen, die man häufig in einem Index hat, vielleicht gibt es einen Fachterminus, den Sie auch konsequent in Ihrem Buch verwendet haben. Aber es gibt zusätzlich noch so etwas wie einen landläufigen Begriff, und Sie wollen, dass unter diesem landläufigen Begriff man im Index diese entsprechende Position ebenfalls findet. Dann gibt es immer so Indexeinträge, bei denen dann steht 'Siehe...' und dann ist aber keine Seitenzahl angegeben, sondern es ist ein Verweis innerhalb des Index angegeben. Das kann man ebenfalls hier mit diesem Index machen, dann sollten Sie vorher nichts ausgewählt haben, wir klicken nun hier auf Neuen Indexeintrag erstellen dann gibt man hier den Begriff ein, 'Testverweis', und nun hat man hier unten Siehe [auch] Mit Verweis. Und jetzt habe ich hier dieses Wort 'Dernatum', das ziehe ich jetzt einfach hier hinein, und dann wird es einen Eintrag im Index geben, bei 'Testverweis', dort wird aber nun nicht auf eine Seite verwiesen, sondern da steht dann 'Siehe [auch] Dernatum' Alternativ können Sie dann auch noch hier andere Formen haben. Klicken wir hier einfach mal auf Ok. Schauen wir uns das Ganze nun hier im Index an, Sie sehen, 'T Testverweis' und dann steht da 'Siehe [auch] Dernatum'. Jetzt muss so ein Index natürlich möglicherweise viele hunderte oder gar tausende Begriffe haben und dann wird der hier immer voller, aber irgendwann muss der Index ja mal in unser Buch plaziert werden. Schauen wir uns das an wie das geht. Ich wechsle hier zu In diese Datei. Ich nehme hier meinen Textrahmen von der Musterseite, indem ich mit Command + Umschalt oder Steuerung + Umschalt hier drauf klicke, und nun muss der Index hier eingefügt werden. Dazu kann ich nun hier über dieses Bedienfeld gehen, wähle Index generieren... nun sehen Sie, gibt es hier wieder ein paar Bereiche, die ich eingeben kann, in der Regel wird man immer die Variante Mehr Optionen wählen, und Sie sehen, hier können Sie nun eine ganze Reihe von Dingen einstellen. Buchdokumente einschließen, das ist für uns hier ganz wichtig, dann hier oben, wie der Index heißen soll, dann können Sie nun hier die Indexstufen festlegen, Sie können hier die entsprechenden Formate verwenden, Sie können nun hier eingeben, wie die Eintragszeichen sind, wie mit den Seitenzahlen umgegangen werden soll, und so weiter und so fort. Klicken wir hier einfach mal auf Ok. Und Sie sehen, ich hab' nun hier einen geladenen Laufzeiger, dann klicke ich entsprechend hier drauf und nun haben wir hier unseren Index entsprechend generiert, ich schiebe diesen Bereich hier mal zur Seite, und dann sieht das Ganze nun so aus: 'Dernatum' auf Seite 11, 19, 27, 'experum' als Unterbegriff von 'Dernatum', und hier bei dem Testverweis steht jetzt nun 'Siehe Dernatum'. All das können Sie nun entsprechend bei den Indexformaten einstellen. Achten Sie darauf, den Index können Sie nicht aktualisieren, beim Index ist es so, dass man ihn löscht, und wieder neu generieren muss. Das ist dann ein bisschen unpraktischer wie beispielsweise bei dem Inhaltsverzeichnis, aber das bringt einen am Ende des Buches in der Regel nicht um. Letztendlich ist es eigentlich immer der letzte Schritt, den man bei einer Buchproduktion macht, den Index wirklich hier hineinzugenerieren. Noch ein kleiner Tip hier rund um den Index: Da das Erstellen eines Indexes durchaus echt am Ende ein bisschen mühselige Arbeit ist, und es wirklich sehr nervig ist, wenn man immer mit der Maus hier unten drauffahren muss, ein kleiner Tip dazu: Hier, Sie können mit der Maus einfach hier durchfahren beziehungsweise noch besser, Sie machen das mit den Pfeiltasten, dann können Sie die entsprechenden Wörter markieren, und anstatt nun wieder die Maus in die Hand zu nehmen, gibt es eine Tastenkombination, das ist unter Mac Command 7 oder unter Windows Steuerung 7 und dann kann man das hier entsprechend eingeben. Hier innerhalb dieses Dialogfeldes kommt man mit dem Tabulator ganz gut zurecht, und dann kann man entsprechend einfach die Entertaste drücken, dann ist das Ganze hier bestätigt. Und Sie sehen, ich hab' hier meinen Eintrag, und so kann man letztlich durch das komplette Dokument hindurchgehen und kann immer die Sachen so eintragen, wie sie später einmal aussehen müssen. Sie haben in diesem Video gesehen, dass ein Index unter InDesign zu erstellen nach wie vor nicht vergnügungssteuerpflichtig ist, aber es ist doch deutlich leichter als wenn Sie einen derartigen Index komplett von Hand erstellen müssen.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!