Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CS6 Grundkurs

Einstellungen zu Tabellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Tabellen sind mitunter komplexe Gebilde. Sehen Sie in diesem Film, welche Einstellmöglichkeiten es innerhalb der Tabellen gibt.

Transkript

Jede individuelle Zelle, innerhalb einer Tabelle bei InDesign kann sehr sehr leistungsfähig formatiert werden. Und genau darum soll es einmal hier in diesem Video gehen. Die richtigen Zellen auszuwählen in InDesign ist manchmal ein bisschen tricky. Natürlich kann ich hier, so ein Bereich markieren, beachten sie bitte, dass ich nun den Text markiert habe, wenn ich aber die Zelle markiert haben möchte dann muss das so aussehen. Jetzt habe ich die Zelle markiert und jetzt ändert sich auch hier oben der kontextsensitive Bereich. Schauen wir uns einmal an, was wir jetzt rundum eine Zelle alles für Einstellmöglichkeiten haben. Und dazu geht man hier oben in das Menü, wählt dort "Tabelle" und dann den Punkt "Zellenoptionen" aus. Welchen dieser vier Punkte Sie hier auswählen, spielt im ersten Schritt keine Rolle. Ich nehme mal hier "Text" und Sie sehen, abhängig davon, was ich hier oben im Menü ausgewählt habe, lande ich letztendlich in diesem Dialogfeld, nur auf einem anderen Reiter. Hier oben haben wir den Zellversatz, also wie viel Abstand der Text innerhalb der Zelle zum Zellenrahmen haben soll. Das ist ja standardmäßig auf dieser 1,411mm, was passiert, wenn ich das beispielsweise auf 0 setze, dann würde der Text wirklich hier am Rahmen ganz oben kleben. Dann können Sie hier festlegen, wie die vertikale Ausrichtung sein soll. Also, "Oben ausrichten", "Zentrieren", "Unten ausrichten" oder hier "Blocksatz vertikal". Dann haben Sie die Information, wo den die erste Grundlinie sein soll "Oberlänge", "Versalhöhe", "Zeilenabstand", "x-Höhe" und "Fester Wert". Da können Sie das dann selber festlegen. Hier können Sie sagen, dass der Inhalt einer Zelle immer auf die Zelle beschnitten werden soll und hier haben Sie die Möglichkeit eine "Textdrehung". Diese Textdrehung können Sie nur aus den vorgefertigten Werten hier auswählen. Sie können also nicht individuell hier sagen, dass Sie die Drehung auf 45 Grad gerne haben wollen. Das sind letztendlich die Textattribute und diese Informationen sind denen, zu den Textrahmenoptionen sehr sehr ähnlich. Dann haben wir hier die Konturen, beachten Sie, dafür ist es jetzt entscheidend wie viele Zellen wir ausgewählt haben, was wir jetzt hier sehen. Und auch hier habe ich nun wider die Möglichkeit individuell für die entsprechende Zelle, das hier erst auszuwählen und im nächsten Schritt zu sagen, wie der blau ausgewählte Bereich sich verändern soll. Hier kann ich dann zum Beispiel auch sagen, dass mein Rahmen, beispielsweise nicht in schwarz sein soll, sondern sagen wir hier mal in grün und der Rahmen soll jetzt hier vielleicht so 4 Punkt breit sein und dann sehen wir das hier oben bereits in der Vorschau. Wirklich hübsch ist das natürlich nicht, also wieder schnell zurück auf "Ohne". Sie haben auch hier die Möglichkeit, diese Umrahmung mit Lücken zu versehen, dann haben Sie hier unten die "Zellfläche", also den Hintergrund auch hier können wir nun eine Farbe auswählen. Bitte nicht irritieren lassen, wenn ich hier 100% Cyan ausgewählt habe und das wird hier ein kräftiges orange. Das liegt einfach daran, dass hier immer die inverse Farbe angezeigt wird. Schalten wir das wieder zurück auf "Ohne", so das wir wieder ein normalen Hintergrund haben. Dann haben wir hier noch die "Zeilen und Spalten", da können Sie auch hier im Dialogfeld die Zeilenhöhe festlegen, ob "Mindestens" oder "Genau". Hier haben Sie auch noch die Möglichkeit festzulegen, wie den die maximale Zeilenhöhe ist, also zwischen zwei Werten darf sich die Zeilenhöhe hier entsprechend ausrichten. Dann haben Sie hier noch die "Spaltenbreite", also wie breit eine entsprechende Zeile sein soll. Last but not least, hier innerhalb dieses Reiters können wir nun noch diagonale Linien festlegen, also Linien, die in der Tabelle sind und das kann dann beispielsweise so ausschauen oder so ausschauen, das kennen Sie vielleicht von dem ein oder anderen Formular, um dann beispielsweise zu sagen, dass man hier nichts mehr herreinschreiben darf. Und auch hier können Sie dann wieder festlegen, welche Farbe die entsprechende Linie haben soll. Das sind die "Zelloptionen". Zusätzlich zu den Zelloptionen, gibt es noch weitere Optionen nämlich die "Tabellenoption". Auch hier verhält es sich wieder so, dass wir hier fünf Untermenüpunkte haben. Aber letztendlich führt es immer wieder ins selbe Dialogfeld, nämlich abhängig davon, was Sie im Menü ausgewählt haben, landen sie direkt hier im entsprechende Reiter. Hier haben wir den Bereich, wo die Tabelle grundsätzlich eingerichtet wird. Dort legen wir fest wie viel Tabellenkörperzeilen das Ganze haben soll, wie viele Spalten, wie viele Kopfzeilen und wie viele Fußzeilen. Beachten Sie, wenn wir jetzt hier etwas ändern, dann werden entsprechend Tabellenfußzeilen hinzuaddiert. Das ist also jetzt, wenn ich jetzt hier eine Fußzeile hinzufüge, nicht so, dass die unterste Zeile meiner Tabelle in eine Fußzeile umgewandelt wird. Nein, es kommt eine Zusätzliche hinzu, kann man hier leicht erkennen. Dann haben wir hier ein "Tabellenrahmen", das ist dann der äußere Rahmen, denn kann man hier entsprechend festlegen. Dann haben wir hier den "Tabellenabstand", sodas man automatisch immer vor einer Tabelle, eine Tabelle befindet sich ja immer in einem Textrahmen, ein bestimmten Abstand hat und danach ebenfalls immer ein bestimmten Abstand hat. Der Punkt hier "Zeichenreihenfolge für Konturen" ist vielleicht ein bisschen verwirrend, hier hat man unterschiedliche Varianten. Was hat es damit auf sich? Stellen Sie sich vor, wir haben hier eine rote Linie und hier eine grüne Linie. Jetzt haben wir jetzt hier den Schnittpunkt. Wie soll an diesem Schnittpunkt mit dem roten Farbe, beziehungsweise mit der grünen Farbe umgegangen werden. Und genau das kann man jetzt hier entsprechend einstellen, ob die "Zeilenkontur im Vordergrund" liegen soll oder die "Spaltenkontur" oder ob er hier die Variante "Beste Verbindungen" verwendet. In diesen 2.0 Kompatibilität, das ist eben die Variante, so wie es InDesign 2.0 schon immer war und ist eben nur noch als aus Kompatibilitätsgründen drin. Dann haben wir hier oben die Frage rundum die Zeilenkonturen, da können wir nun festlegen, dass wir vielleicht ein abwechselndes Muster bei den Zeilenkonturen haben, dass sich die Reihenfolge, also die Zeilenkonturen immer entsprechend abwechseln. Ich könnte jetzt hier zum Beispiel sagen "Nach jeder Zeile" und die eine setzen wir mal auf Cyan und die andere setzen wir mal auf diesen Orangeton. Noch sieht man nichts, weil die Stärke noch sehr gering ist. Setzen wir das mal auf 6 Punkt, nun sieht das Ganze so aus. Das hier setzen wir ebenfalls auf 6 Punkt und nun haben wir hier diese Farben entsprechend abwechselnd. Das ist die Funktion "Abwechselndes Muster" für die Zeilenkontur. Das schalten wir, in dem Fall mal schnell wieder aus, weil das überhaupt nicht hübsch ist, so wie wir das gerade gesehen haben, das Ganze kann man noch für die Spaltenkonturen machen, auch da entsprechend das abwechselnd und dann kommen wir hier zu den Flächen. Das ist sicherlich das, was man am ersten im Alltag hat, dass man abwechselndes Muster für die Flächen hat, dann kann man jetzt hier sagen "Nach jeder Zeile" und dann sehen Sie bereits hier nach jader ersten Zeile wird es hier grau hinterlegt und nach jeder weiteren Zeile wird es jetzt hier weiß hinterlegt. Hier ist schwarz eingestellt, aber wieso ist es grau? Weil hier der Farbton auf 20% gesetzt ist. Das hier sind die Flächen und das ist im Alltag wirklich eine sehr praktische Angelegenheit, damit helfen Sie ihren Lesern wirklich sehr, dass es eben nicht mit den Fingern, so über die Tabelle fahren müssen, um zu sehen, was ganz vorne links und ganz hinten rechts steht. Dann geht es hier um die Tabellenköpfe und die Tabellenfüße, da können wir nun sagen wie viele Tabellenkopfzeilen unser Kind haben soll und auch da bitte wieder dran denken, wenn wie hier etwas einstellen, dann ist es so, dass die Tabelle entsprechend erweitert wird, die Inhalte werden nicht umgewandelt. Eine weitere ausgesprochen praktische Angelegenheit ist diese hier. Wie soll mit den Kopfzeilen umgegangen werden, vielleicht haben Sie eine Tabelle, die über 3, 4, 5, 6 geht, dann wollen wir den Kopf in der Regel auf jeder dieser Seiten haben und dann kann man jetzt hier sagen "Tabellenkopf wiederholen": "bei jeder Textspalte", "einmal pro Textrahmen", oder "einmal pro Seite" und dann haben Sie hier entsprechend immer diese Wiederholungen. Das gleiche können Sie eben auch hier für die Fußzeilen festlegen. Das ist es was Sie hier um die Tabellen festlegen können und Sie haben gesehen, dass Sie hier über dieses MenüTabelle und dann dort den Punkt "Tabellenoptionen" und "Zellenoptionen" Ihre Tabelle wahnsinnig genau und gut an Ihrer eigenen Bedürfnisse anpassen können.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!