Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Tabellen erstellen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie in diesem Tutorial, wie in Indesign eine Tabelle erstellt und optimal eingerichtet wird und wie Sie Spaltenbreiten einstellen.

Transkript

Nahezu kein Dokument kommt ohne Tabellen aus. Und so wollen wir uns diesem Thema natürlich auch widmen und wie erstellt man nun eine Tabelle hier in diesem Dokument. Fangen wir erstmal bei einer leeren Tabelle an, also sprich, wir haben noch kein Text und wollen nun entsprechend hier eine Tabelle einfügen. Und zwar muss ich ganz normal hier in meinen Textrahmen gehen, ohne Textrahmen kann ich keine Tabelle haben, und nun kann ich in das Menü gehen, über Tabelle Tabelle einfügen und dann werde ich das hier entsprechend gefragt. Also, wie viele "Tabellenkörperzeilen" ich haben will und wie viele "Spalten" ich haben möchte. Darüber hinaus kann ich noch sagen, wie viel "Kopfzeilen" mein Dokument später haben soll und wie viele "Fußzeilen". Also Körperzeilen klassischerweise, wie eine Überschrift innerhalb der Tabelle und Fußzeilen für unten eine Art Zusammenfassung. Bleiben wir hier mal bei diesen Beispiel, mit den 4 Körperzeilen, 4 Spalten und zusätzlich setzen wir hier noch eine Kopfzeile hinzu und hier unten kann ich ein Tabellenformat auswählen, hier gibt es noch kein Tabellenformat, also klicke ich hier erst einmal auf OK. Was kann man nun direkt erkennen? Ich hatte ja hier einen Textrahmen und die neu erstellte Tabelle ist nun automatisch genau so breit ,wie der Textrahmen in der sie sich befindet. Die 4 Spalten sind alle gleich breit und auch die Zeilenhöhe ist gleich hoch. Des Weiteren kann man sehen, dass wie jetzt hier einen schwarzen Umrandung haben, gehen wir mal in den Vorschaumodus. Und so würde das Ganze später im Druck ausschauen, wechseln wir wieder zurück. Jetzt wollen wir hier möglicherweise die Tabellenumrahmungen verändern, das ist wie auch in anderen Programm manchmal so ein bisschen Tricky, Sie sehen, wenn ich mit der Mauszeiger hier drüberfahre, kriege ich einen Pfeil nach unten. Und kann darüber entsprechend markieren, ich kann auch mehrere Spalten auf einmal markieren. Wie sieht das nun mit den Zeilen auch? Da bin ich ebenfalls in der Lage mehrere Spalten in einem Rutsch zu markieren. Die oberste hier kann ich nun nicht mit markieren, weil es sich hierbei um die Kopfzeile handelt und die wird immer ein bisschen gesondert betrachtet. Schreiben wir aber hier einfach mal ein bisschen Text hinein, damit man das ein oder andere besser sehen kann. Und ich orientiere mich jetzt hier an so einer Art Kalorientabelle und schreibe hier einmal rein in die nächste soll "Menge" und hier kommt die Angabe in "Kalorien", und hier kommt sie in "Kilojoule" hinein. Und nun kann ich hier entsprechend ein bisschen Text eingeben "100g haben 31kcal und 127kJoule". So würde das Ganze nun entsprechend ausschauen. Auch hier schaue ich mir das Ganze mal an, wie das später im Druck ausschauen wird. Also so richtig hübsch ist das noch nicht, aber wollen wir uns das Ganze mal ein bisschen detaillierter nun anschauen. Hier,was mich jetzt als erstes schon mal stört sind hier diese Zellrahmen, das finde ich alles nicht besonders schön und dazu markiere ich mal hier diesen Bereich. Um diese Rahmen nun ein- oder auszuschalten, hat man vor allem erstmal hier oben diesen Bereich hier. Da kann man nun festlegen, welche Rahmen man denn gerne verändern möchte und die Rahmen, die jetzt hier blau symbolisiert sind, die werden im nächsten Schritt geändert. Hier die mittleren, die sind im Moment grau, deswegen würden die nicht geändert werden Und was passiert jetzt nun bei einer Änderung? Ich kann jetzt hier zum Beispiel hier sagen, mein Rahmen soll 0 Punkt stark sein. Also nicht vorhanden und nun sieht das Ganze später entsprechend so aus Machen wir das Ganze nun auch noch für den Rest. Und dazu müsste man nun hier diese Bereiche anklicken, den Rest kann ich deaktivieren und nun sieht man der Rest ist ebenfalls 1 Punkt und wenn ich das nun auf 0 Punkte setze, dann sieht das Ganze entsprechend nun so aus. Sie sehen wir haben jetzt hier noch leichte blaue Linien. Keine Sorge, die erscheint später im Druck nicht, wenn wir uns das Ganze in der Vorschau anschauen. Und nun sieht das entsprechend so aus. Es ist leicht zu sehen, dass nun hier die Breite der Spalten ein wenig unvorteilhaft ist. Das kann man naturlich verändern, ich gehe wieder hier hinein und nun kann ich hier das Ganze anfassen, aber achten Sie dadrauf, was passiert. Hierdurch ändert sich die Breite Spalter 1, die anderen Spalten bleiben, aber gleich breit und es läuft hier sogar aus dem Textrahmen heraus. Wenn jetzt hier ein bisschen Text steht, sieht das entsprechend so aus. Das sieht ein bisschen unglücklich, wenn Sie mich fragen, weil wir haben jetzt hier einen Textrahmen. Und unsere Tabelle ist in dem Fall in der Lage den Text aus dem Textrahmen herauszutreiben. Das sieht nicht nur unschön aus, das ist auch in der Praxis manchmal nicht gewollt oder seht oft nicht gewollt. Manchmal will man das auch, aber tendenziell ist es eher nicht gewollt. Ich zoome mich hier nochmal ein bisschen raus, um ein bisschen mehr Überblick zu bekommen. Wenn ich das Ganze nun hier wieder entsprechend zurückziehe, sieht das so aus, wie wir das vorhin hatten. Hier meinen Dummy Text nehme ich nochmal ein wenig raus. In der Praxis will man ganz häufig das so haben, dass man eine Spalte hier verschiebt, diese hier wird schmäler, diese hier wird breiter, aber die anderen behalten ihre Breite. Und das geht, wenn man mit der Maus hier drauffährt und nun die Umschalttaste drückt, dann sehen Sie, dann kann ich die eine Breite verändern und die andere Breite bleibt so wie sie ist. Diese drei Spalten hier, die sind jetzt unterschiedlich breit, im Vergleich zu dieser hier. Auch das kann ich entsprechend nun anpassen, ich wähle dieser hier einmal hier aus, da kann ich hier über das Menü Tabelle Spalten gleichmäßig verteilen, kann ich das nun entsprechend einstellen, so das sich die Spalte dieser drei hier gleichmäßig verteilt, aber dieser hier bleibt entsprechend bestehen. Was können wir jetzt noch hier rundum dieser Tabelle einstellen? Also, ich markiere hier nochmal etwas und hier oben haben Sie jetzt nun die Höhen- und Breitenangaben. Ich kann jetzt hier exakt festlegen. Diese Spalte hier soll meinetwegen 20mm sein und wenn ich das Dialogfeld nun hier entsprechend verlasse, sehen Sie ist das hier genau 20mm breit geworden, Also, das gleiche, was ich vorhin hier auch mit der Maus machen konnte, kann ich nun hier exakt eingeben. Wie schaut es nun mit der Zeilenhöhe aus? Auch die will man ja möglicherweise einstellen, auch das können wir hier machen. Hier kann ich zum Beispiel sagen, die Zeilenhöhe soll 20mm mindestens sein. Ich drücke nun entsprechend die Tabulatortaste und dann sehen Sie, nun ist jede Zeile mindestens 20mm. Das "mindestens" verrät es schon, wenn jetzt hier mehr Text drinsteht, wird die Zeilenhöhe entsprechend angepasst. Alternativ kann ich hier auch sagen, genau 20mm und nun ist es, wie wir es von einem Textrahmen her kennen, wenn wir nun hier entsprechend mehr Text bekommen. nehmen wir jetzt hier unten mal diese Zelle und geben hier einfach nur ein bisschen Dummy Text ein, dann sehen Sie, wächst die Spalte jetzt hier nicht und auch hier bekommen wir jetzt Übersatztext, der wird Ihnen jetzt allerdings hier durch ein derartigen roten Punkt angezeigt und wenn ich das Ganze jetzt hier für diese Reihe entsprechend umstelle von "genau" auf "mindestens", sehen Sie was passiert, die Reihe wird entsprechend angepasst. In diesem Video haben Sie gesehen, wie man eine Tabelle einrichtet, wie man eine Tabelle von Hand in der Breite und auch in der Höhe verändert, wie man das hier oben über Zahlenangaben auch exakt machen kann und wie man entsprechend Rahmen ein- und ausschalten kann.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!