InDesign CS6 – Das große Training

Absatzformate verschachteln

Jetzt Wissen mit dem video2brain-Weihnachtsabo schenken und 15 % sparen!
Mehr erfahren Alle Abonnements anzeigen
oder
39,80
Einem Absatzformat lässt sich zuweisen, wie das nächste Absatzformat heißt. Hierdurch werden sowohl die Texteingabe als auch die automatische Formatierung deutlich erleichtert. Sehen Sie, wie Sie dies für Ihre eigenen Fälle gewinnbringend verwenden.

Transkript

Um mit InDesign erfolgreich arbeiten zu können, müssen Sie immer Absatzformate verwenden. Und deswegen ist es natürlich schlau, wenn man auch bei den Absatzformaten noch ein paar Tipps und Tricks kennt, die einem das Leben erleichtern. Und genau hierum soll es in diesem Video einmal gehen. Ich habe hier zwei Absätze, jeweils mit einer Überschrift und schauen wir uns die doch einmal näher an. Hier habe ich das Absatzformat "Überschrift grün" und hier habe ich entsprechend den Fließtext. wenn ich nun hier in diese "Überschrift grün" näher hineingehe und mir das Ganze einmal näher anschauen, dann sehe hier oben direkt auf dem Bereich "Allgemein" wichtige Information, nämlich "Basiert auf", da kann ich sehen, ob dieses Absatzformat von einem anderen Absatzformat Informationen geerbt habt. Ich sehe aber auch, was hier das nächste Format sein soll. Das nächste Format steht jetzt hier auf "Gleiches Format". Bedeutet,wenn Sie in einen Text drin sind, haben "Überschrift grün" ausgewählt und drücken nun die Enter-Taste dadurch generieren Sie hier einen neuen Absatz. Dann ist der nächste Absatz wieder vom Typ "Überschrift grün". Wie wahrscheinlich ist es wohl in ihren Dokument, dass zweimal hintereinander eine "Überschrift grün" benötigt wird. Sehr gering würde ich einmal sagen. Deswegen ist es hier sinnvoll zu sagen, das nächste Format soll vom Typ "Fließtext" sein. Klicken wir hier auf OK. Jetzt haben wie hier unseren Fließtext und hier in diesem Fall habe ich ein Beispiel gewählt, wo wir immer die Konstruktion haben, Überschrift, Fließtext. Nach diesem Erklärtext, kommt immer die nächste Überschrift, also immer Überschrift, Erklärung zur Überschrift, Überschrift, Erklärung zu Überschrift. Also stellen wir das jedoch entsprechend ein. Das nächste Format ist eben nicht wieder das gleiche Format, sondern ist eine Überschrift. Wir haben also jetzt hier das Ganze so als ein Kreislauf. Probieren wir das Ganze doch mal aus, wählen wir einen Textwerkzeug und erstellen uns hier einen Rahmen und der erste Absatz ist sicherlich vom Typ "Überschrift grün". Geben wir jetzt hier nun ein "Überschrift 1", nun drücken wir die Enter-Taste und Sie sehen, im Absatzformat Bedienfeld kommt automatisch der Bereich "Fließtext", nun kann ich hier entsprechen tippen und nun kommt das so hin. Wenn ich nun wieder die Enter-Taste drücke, bin ich automatisch beim Absatz "Überschrift grün" und kann nun eingeben "Überschrift 2" und so weiter und so fort. Das kann Ihnen bei Dokumenten, die so einen gewissen Rhythmus haben, wirklich sehr viel Arbeit erleichtern. Typische Beispiele dafür sind zum Beispiel, dass man eine Überschrift erster Ordnung hat, dann kommt eine Überschrift zweiter Ordnung, dann kommt vielleicht so ein Einleitungstext und dann kommt der eigentliche Text, sodass man das recht gut runterformatiert bekommt. Oder eine weitere Variante, wo man sowas gut gebrauchen kann, ist beispielsweise, wenn Sie ein Frage-Antwort-Spiele haben, so wie man das bei einem Interview hat: Frage-Antwort,Frage-Antwort,Frage-Antwort, immer wieder das Gleiche. Jetzt kann man das natürlich hier beim eingeben so verwenden, möglicherweise haben Sie aber bereits Text der genau so funktioniert. Und genau das ist hier der Fall. Ich habe hier drei Textbereiche, die genauso aufgebaut sind: Überschrift-Erklärtext, Überschrift- Erklärtext, Überschrift-Erklärtext und nun kann ich hier mit der rechten Maustaste auf "Überschrift grün" klicken und dort kann ich jetzt sagen, " "Überschrift grün" und dann Nächstes Format anwenden" wählen oder ich kann hier auch sagen, " "Überschrift grün" und dann nächstes Format anwenden Abweichungen löschen". In diesem Fall wäre das hier [Unverständlich] wie gesprungen, weil wir hier ja eigentlich noch keine Abweichungen drin haben, aber ich wähle das hier jetzt einfach mal aus und dann kann ich hier entsprechend klicken und sehen Sie, wie schnell ich meinen Text formatiert habe. Und schwupps habe ich den kompletten Text in einem Rutsch formatiert, weil ich hier eben immer diese abwechselnden Punkte habe, bezüglich "Überschrift grün" und "Fließtext". Ich hoffe Sie haben ein Gefühl dafür bekommen, dass man mit dieser alternierende Variante sich viel Arbeit ersparen kann und das ist durchaus Anwendungsfälle gibt, wo diese Funktion sehr sehr praktisch ist.

InDesign CS6 – Das große Training

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!