Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Objektformen ändern

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In InDesign können Sie einfache Zeichnungen erstellen. Im Alltag werden Sie die Zeichenwerkzeuge aber primär dafür benötigen, Objektformen zu ändern. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Tutorial.

Transkript

Neben den normalen Werkzeugen hier zum erstellen von Objekten: Rechteck, Ellipse und Werkzeug, gib es hier oben noch weitere Werkzeuge, mit denen Sie derartige Objekte erstellen, beziehungsweise manipulieren können. Fangen wir erst einmal an und zeichnen uns ein normales Rechteck, diesem geben wir nun eine Flächenfüllung, beispielsweise hier diesen Ton hier und hier oben links haben wir nun das normale Auswahlwerkzeug. Zusätzlich gibt es noch das so genannte Direktauswahl-Werkzeug. Wenn ich dies nun auswähle und das Objekt hier ist markiert, sehen Sie, dass wir hier eine andere Art von Quadraten an die Ecken bekommen, Diese Ecken sind im Moment ausgefüllt, wenn ich nun noch einmal draufklicke, sind die Ecken nicht mehr ausgefüllt. Nun klicke ich hier in eine derartige Ecke und jetzt ist diese Ecke ausgefüllt. Nun ist nur noch diese eine Ecke markiert, die anderen Ecken sind nicht markiert. Nun kann ich mit dem Direktauswahl-Werkzeug eine derartige Ecke anfassen und hier entsprechend manipulieren. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit ein bestehendes Objekt entsprechend zu verändern und nach Ihren Wünschen anzupassen. Das Ganze geht hier nicht nur bei diesem Rechteck, das lösche ich einmal, sondern geht auch bei den anderen Werkzeugen. Nehmen wir hier mal eine Ellipse, zeichnen uns hier eine entsprechende Ellipse geben auch dieser eine Flächenfüllung und nun nehme ich das Direktauswahl-Werkzeug, klicke hier hin und nun sehen Sie, kann ich hier diesen Punkt verschieben. Neben der Möglichkeit hier diesen Punkt zu verschieben, sehen Sie auch noch, dass es hier auch noch weitere Anfasser gibt. Mit Hilfe dieser Anfasser kann ich nun hier diese Kurve entsprechend manipulieren. Das hier sind die so genannten Bézierkurven und abhängig von der Länge werden diese hier herausgezogen, beziehungsweise über die Position wird dieses hier entsprechend verschoben. Schauen wir uns auch das mal an einem anderen Beispiel an. Dazu lösche ich dieses Objekt wieder und nun wähle ich einmal hier diesen Zeichenstift aus, beachten Sie, dass sich hier weitere Werkzeuge darunter befinden, diese vier Werkzeuge: "Zeichenstift", "Ankerpunkt hinzufügen", "Ankerpunkt löschen" und "Richtungspunkt umwandeln". Nehmen wir aber zuerst einmal das Zeichenstift und nun kann ich hier entsprechend hinklicken klick, klick, klick, klick, klick und nun habe ich hier diesen Bereich. Das ist ja ein Objekt. Was ist nun, wenn ich diesem Objekt eine Fläche zuweise? Dann sieht das Ganze so aus und zwischen dem ersten Punkt und dem letzten Punkt wird diese Fläche im Übrigen immer geschlossen. Machen wir das erst einmal wieder weg. Hier kann ich nun mir dem Direktauswahl-Werkzeug die entsprechenden Punkte nehmen und kann sie logischerweise bewegen, wo weit, so gut. Nun habe ich hier noch weitere Werkzeuge "Ankerpunkt hinzufügen", dass hier bezeichnet man als einen Ankerpunkt, ich kann jetzt hier einen weiteren Ankerpunkt hinzufügen und nun demzufolge diesen auch hier entsprechend bewegen. Sie haben es gerade vielleicht festgestellt, dieser Ankerpunkt war markiert und dieser Ankerpunkt war markiert, da wurden nun beide Ankerpunkte bewegt, das passiert schon mal schnell, einfach hier ins leere klicken, dann nur diesen einen Ankerpunkt und nun kann ich nur diesen einen Ankerpunkt hier entsprechend bewegen. Sollte ich nun feststellen, naja, diesen Ankerpunkt hier benötige ich nicht, sondern ich hätte hier gerne eine direkte Verbindung, dann kann ich logischerweise hier dieses Ankerpunkt Löschen-Werkzeug nehmen, hier draufklicken, der Ankerpunkt gelöscht und hier wird wieder eine direkte Verbindung hergestellt. Hier haben wir im Moment die Ankerpunkte so, dass hier eine Ecke entsteht. Das ist mitunter auch gewollt, vielleicht will man aber hier lieber eine Rundung haben und genau dafür brauch man dieses Werkzeug "Richtungspunkt wandeln". Wenn ich hier nun entsprechend draufgehe, die Maustaste drücke, dann kann ich nun hier solche Griffpunkte herausziehen und nun bekomme ich hier so eine Bézierkurve. Wenn ich das nun entsprechend hier loslasse, dann habe ich hier eine schöne Rundung, wenn ich das Richtungspunkt umwandeln- Werkzeug noch aktiv habe und ich nun hier draufklicke, dann wird daraus wieder so eine Ecke. Mit Hilfe dieser Werkzeuge kann ich nun spannende Dinge erledigen. Ich lösche mal hier diesen Bereich hier und stattdessen nehme ich hier mal dieses Bild und kopiere dies ebenfalls hier auf die linke Seite und nun möchte ich den Rahmen vielleicht ein bisschen anpassen. Also, nehme ich mir hier erst mein Direktauswahl-Werkzeug und nun zoome ich mich hier ein wenig hinein, ich setze mal die Ansicht auf hohe Qualität, dann sieht man das Ganze ein bisschen besser, nun kann ich hier mit Hilfe dieses Werkzeuges hier diesen Punkt, beispielsweise nur nach hier unten verschieben und den so verschieben. Jetzt möchte ich vielleicht hier ein Umrandung machen, naja, da fehlen mir sicherlich noch ein paar Ankerpunkt, kann ich jetzt zum Beispiel hier ein Ankerpunkt noch hinlegen, ich kann hier noch einen hinlegen, ich kann hier noch einen hinlegen, und ich kann hier noch einen hinlegen, das ist jetzt ein bisschen Fieselarbeit, aber dafür braucht man im Normalfall auch ein bisschen Geduld, ich mache das jetzt hier mal relativ schnell. So, und idealerweise mache ich das dann natürlich auch mit dem Richtungspunkt umwandeln-Werkzeug, dass ich hier nun so eine Kurve hinbekomme, das Werkzeug hier wird noch ein bisschen verschoben und dann sieht das Ganze schon so aus. Noch nicht perfekt, aber Sie bekommen eine Idee davon, was man nun entsprechend hier mit diesen Werkzeug machen kann, um so etwas zu zeichnen. Noch ein bisschen komfortabler wird es, wenn man folgenden Trick beachtet. Meistens braucht man eigentlich nur hier diesen Zeichenstift. Warum reicht dieser Zeichenstift in der Regel? Naja, wenn ich nämlich nun die Command-Taste drücke und halte, dann kann ich einfach hier einen Doppelklick draufmachen und Sie sehen, nun habe ich hier meine entsprechenden Punkte. Nun halte ich die Command-Taste weiterhin und Sie sehen ich habe, solange ich die Command-Taste gedrückt halte, nun nicht mehr dieses Werkzeug, sondern ich habe nun das Direktauswahl-Werkzeug, lasse ich die Command-Taste wieder los, so habe ich wieder diesen Zeichenstift, fahre ich mit dem Zeichenstift nun irgendwo auf eine Linie, so wird automatisch daraus die Funktion Ankerpunkt hinzufügen. Fahre ich nun mit dem Zeichenstift auf ein bereits existierenden Ankerpunkt, so wird hier automatisch die Funktion daraus "Ankerpunkt entfernen", wenn ich nun die Alt-Taste drücke, so wird automatisch das Werkzeug "Richtungspunkt ändern" daraus, sodass ich in der Lage bin, hier so eine Kurve drauszuziehen oder entsprechend durch draufklicken, die Kurve wieder wegzunehmen. Letztendlich brauchen Sie ausschließlich dieses Werkzeug, nämlich den Zeichenstift und die anderen Werkzeuge erhalten Sie , indem Sie die entsprechenden Tasten drücken und verwenden. Schauen wir uns noch kurz an, was wir hier noch für weitere Werkzeuge haben, wir haben hier noch "Buntstift", "Glätten" und "Radieren". Buntstift ist schnell erklärt, damit kann man hier so eine Linie ziehen. Mit den Glätten-Werkzeug kann man nun hier entsprechenden drübergehen und man entfernt hier so Punkte und die Linie verliert etwas von ihrer Eckigkeit und wird dadurch runder, das kann man hier so entsprechend nun machen. Last but not least, gibt es hier noch den Radierer. Mit Hilfe des Radierers kann man nun hier entsprechend drüberfahren und die Linie wird entsprechend eingekürzt. Erfahrungsgemäß braucht man diese Werkzeuge hier innerhalb von InDesign nicht allzu häufig, wer sich mit Illustrator auskennt, wird diese Werkzeuge bereits kennen und sollte er mal irgendetwas zeichnen wollen, wird er vermutlich auch direkt in Illustrator gehen und dort die Sachen zeichnen. Sie haben in diesem Video gesehen, dass es eine ganze Reihe von Möglichkeiten gibt, mit Hilfe des Direktauswahl-Werkzeugs und mit Hilfe des Zeichenstiftes Ihre Objekte anzupassen und das dies durchaus sinnvoll ist, um hier eine Grafik entsprechend beschneiden zu können.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!