Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Verteilen und Ausrichten von Objekten

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn mehrere Objekte auf einer Seite liegen, müssen diese oft ansprechend ausgerichtet oder verteilt werden. Erfahren Sie in diesem Video, welche Möglichkeiten InDesign hierzu bietet, um Ihnen das Leben zu erleichtern.

Transkript

Wenn man mit vielen Objekten auf einer Seite arbeitet, dann kommt schnell der Wunsch: Kann InDesign mir nicht irgendwie beim Ausrichten dieser Objekte helfen? Und dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Da schauen wir uns erstmal die leistungsfähigste Variante an, und zwar über "Fenster" "Objekte und Layout", dort finden Sie den Punkt "Ausrichten". Und ich muss ganz ehrlich gestehen, auch ich habe hin und wieder mit diesem Bedienfeld so meine Probleme, dass ich manchmal denke, aha, wie war denn das nochmal, wie funktionierte das denn nochmal. Aber der Reihe nach. Fangen wir zuerst mit dem oberen Bereich hier an "Objekte ausrichten". Das ist der Bereich, der wirklich leicht zu verstehen ist. Und dazu muss man hier Objekte auswählen. Nehmen wir jetzt hier mal diese zwei, und dann kann ich nun sagen: "Bitte, richte sie hier zum Beispiel an der linken Kante aus!" Hier mache das wieder rückgängig. Alternativ kann ich nun auch sagen: "Richte das an der horizontalen Mittelachse aus!" Was ist denn nun die horizontale Mittelachse bei diesen beiden Objekten? Na ja, ich habe hier beide Objekte markiert, und deswegen ist nun die horizontale Mittelachse diese Achse, also nicht die Achse der einzelnen Objekte, sondern quasi der Rahmen, die Bounding Box von diesen beiden Objekten selber. Damit wir das gleich besser sehen, ziehe ich hiermal eine Hilfslinie hin. Na, nicht ganz genau. So. Noch ein bisschen weiter nach links. So, Und wenn ich nun hier an horizontaler Mittelachse anklicke, dann sehen Sie, dass diese beiden Bilder nun entsprechend diese Mittelachse ausgereichtet worden sind. Das Gleiche geht hier mit rechter Kante. Das Gleiche geht hier mit oberer Kante, mit vertikaler Mittelachse und mit unterer Kante. Ich lösche hier mal meine Hilfslinie wieder. Jetzt gibt es hier die Funktion "Objekte verteilen". Und genau das ist dieser Bereich, wo ich selber immer mal wieder am Stutzen bin: Hey, was ist es das nun. Ich will es Ihnen mal hier systematisch erklären. Hier oben ist ein Objekt, hier ist ein Objekt, hier ist ein Objekt, hier ist ein Objekt. Wenn ich nun das hier gleich verwenden will, dann ist immer die obere Kante diese Objekte entscheidend. Wie groß die Objekte sind, spielt überhaupt keine Rolle. Ob das ein kleines Objekt ist, ob das ein großes Objekt ist, das spielt keine Rolle. Es ist nur die obere Kante des Objektes von Bedeutung. Auch dafür nehme ich mir wieder Hilfslinien, um das Ganze nun besser zu visualisieren. Ich nehme das nun hier, hier ebenfalls und hier ebenfalls eine Hilfslinie. Wie gesagt, nur die oberen Linien sind entscheidend. Und wenn ich nun sage "Objekte verteilen an den oberen Linien", dann werden die Objekte gleich so verteilt, dass der Abstand zwischen dieser und dieser, dieser und dieser und dieser und dieser jeweils exakt gleichgroß ist. Schauen wir uns das Ganze hier einmal an. Ich sage "Objekt verteilen". Das sieht jetzt gar nicht so viel anders aus. Ich lösche hier mal die Hilfslinien. Und um Ihnen das besser zu symbolisieren, mache ich hier so einen kleinen geometrischen Trick. Ich wähle hier einfach ein Rechteck aus, welches hier oben bei dieser Linie beginnt und an dieser unteren Linie hier endet. Und jetzt mache ich nichts Anderes als dass ich dieses Objekt hier in dieser Größe, das fängt hier an und hört hier auf, dieses Objekt verschieben ich nun, und Sie sehen, es passt genau von hier unten nach hier unten. Und noch der letzte Beweis. Auch dieses Objekt hier passt immer genau von oben nach unten. Und das ist hier diese Funktionalität bei dem "Objekt verteilen", also, dass er jeweils die obere Kante nimmt und schaut, dass alle Objekte gleichmäßig verteilt sind bezogen auf die obere Kante. Dann habe ich jetzt hier noch die Funktion "Abstand verwenden". Da spielt letztendlich die obere Kante zwar auch eine Rolle, aber jetzt geht es nicht dadrum, die Objekte zu verteilen, sondern festzusagen, jedes Objekt, egal wie groß es ist, die oberen Kanten haben einen bestimmten Abstand. Hier setzten wir das mal auf "20", nicht "12", "20". Und ich sage nun "Objekte verteilen" und zwischen diesem und diesem, bis nun 20 mm, zwischen dieser oberen Kante und dieser oberen Kante sind nun 20 mm, und zwischen dieser oberen Kante und dieser oberen Kante sind nun ebenfalls 20mm. Das ist die Funktion bei "Objekt verteilen". Und das gibt es eben dann auch "Mittelachse", "Linke Kante", "mittlere Horizontale Mittelachse" und "die rechte Kante", und dann werden es jeweils immer 20mm. Das ist die Standardvariante, . wie dieser Bereich rund um das Ausrichten funktioniert. Alternativ kann man nur noch sagen: "Bitte, das Ganze soll nicht an der Auswahl ausgerichtet werden, sondern an den Rändern ausrichten, an der Seite ausrichten, am Druckbogen ausrichten, oder wenn ich nun mehrere Objekte hier auswähle, dann kann ich auch sagen: "Eines dieser Objekte soll das Basisobjekt sein, beispielsweise dieses hier", und kann auch dadran sagen: "Bitte hier immer entsprechend verteilen". Diese Funktionen hier sind schon sehr praktisch. Ich persönlich brauche eine andere Funktion in der Praxis deutlich häufiger. Und das ist die Variante "Abstand", weil bei dieser Variante ist hier die Größe des Objektes völlig unerheblich. Was mich allerdings häufig interessiert, ist, dass von der Unterkante des einen Objektes bis zur Oberkante des darauffolgenden Objektes ein bestimmter Abstand sein soll. Und das geht hier unten über "Abstand verwenden" und dann entsprechend "Abstand verteilen". Das hier ist jetzt auf 5 mm gesetzt. Wenn ich nun hier entsprechend drauf klicke, hierzwischen sind 5 mm, hierzwischen sind 5 mm, und hier unten sind ebenfalls 5mm. Eine weitere Sache, die rund um das Abstandverteilen in der Praxis noch häufig Verwendung findet, dass man ein Objekt beispielsweise ganz unten hat und ein Objekt ganz oben hat. Und ich weiß jetzt gar nicht, wie groß die Abstände hierzwischen sein sollen, aber die Abstände sollen eben immer gleichgroß sein. Achten Sie dadrauf, das oberste Objekt bleibt da, das unterste Objekt bleibt da. Und wenn ich nun "Abstand verteilen" sage, dann ist hier de Abstand genauso groß wie dieser und genauso groß wie dieser. Und die Variante "Abstand verteilen" in Kombination mit "Objekten ausrichten", damit bekommt man dann auch größere Mengen von Objekten sehr schnell in den Griff. Zum Glück gibt es bereits seit ein paar Jahren die Möglichkeit, dass man das nicht immer hier drüber machen muss. Ich sorge hier nochmal für so ein bisschen Chaos. Wenn ich nämlich jetzt hier ein Objekt entsprechend verteile, dann sehen Sie, dann bekomme ich hier bereits Hilfslinien, solche weiteren Hilfslinien. Also, das System analysiert, wie viel Platz ist denn hierzwischen, und bietet mir das automatisch als Vorschlag an, den gleichen Abstand auch hier zu verwenden. Das kann durchaus sehr praktisch sein. Manchmal ist es auch nervig, aber im Alltag ist es eigentlich sehr praktisch. So würde Sie das mal stören, können Sie das auch ausschalten über "Ansicht" "Extras" und "Hilfslinien" hier den Punkt "Intelligente Hilfslinien" ausschalten. und dann verhält sich InDesign nicht so, und Sie bekommen keine erweiterten Hilfslinien angezeigt. In diesem Video haben Sie gesehen, wie praktisch, leider hin und wieder wie ein bisschen verwirrend das Bedienfeld ausrichten sein kann, dass Sie hier drüber letztendlich immer die vollen Möglichkeiten zur Ausrichtung haben, dass Sie aber häufig vielleicht gar nicht davon gebraucht machen müssen, wenn Sie hier oben entsprechend unter "Ansicht" "Raster und Hilfslinien" die Funktion "Intelligente Hilfslinien" eingeschaltet haben.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!