InDesign CS6 Grundkurs

Farbfelder abspeichern und laden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Farbfelder können abgespeichert und geladen werden und sind somit in mehr als nur einem Dokument schnell und einfach zu verwenden. Lernen Sie in diesem Film, wie dies unkompliziert gemacht wird und programmübergreifend verwendet werden kann.

Transkript

Ich habe hier einmal ein Dokument angelegt, wo eine ganze Reihe von Farben bereits drin sind hier über diese "Farbfelder". Und, na ja, man kann sich leicht vorstellen, dass Anlegen von solchen Farbfeldern ist durchaus ein bisschen mühevoll, aber die Arbeit auf jeden Fall wert. Aber nun habe ich diese Farbfelder hier in diesem Dokument angelegt, dass hier könnte auch so ein Dokument sein, welches beispielsweise "DCI" für eine Publikation oder für eine Firma grundsätzlich beschreibt. Und jetzt habe ich mir die Mühe gemacht und diese Farbfelder entsprechend angelegt. Jetzt möchte ich diese Farbfelder natürlich nicht immer und immer und immer wieder neu anlegen, sondern ich würde diese Farbfelder gerne auch in bereits bestehende Dokumente übernehmen. Und genau das ist recht leicht möglich. Hier über das "Menü" haben Sie jetzt nun die Möglichkeit, Farbfelder zu laden beziehungsweise zu speichern. Speichern kann ich im Moment hier keine Farbfelder. Warum nicht? Weil keine ausgewählt sind. Das mache ich zuerst. Ich wähle mal im Fall hier das Oberste, halte die Umschalt-Taste gedrückt, wähle das Unterste aus. Nun sind diese Farbfelder hier alle markiert, und nun kann ich sagen "Farbfelder speichern." Und diese Farbfelder kann ich nun entsprechend aus InDesign heraus abspeichern. Ich nenne sie einfach mal "Farbfelder_CI" und klicke entsprechend auf "Sichern". Wenn ich nun ein neues Dokument öffne "Neues Dokument", so habe ich natürlich hier in den Farbfeldern im Moment erstmal keine Farben, die entsprechend von mir verwendet worden sind, sondern ich habe hier nur diese Standardfarben, die finde ich eher störend, die markiere ich und lösche ich. Stattdessen lade ich nun entsprechend diese Farbfelder. Ich klicke auf "Farbfelder laden" und wähle nun hier meine "Farbfelder_CI.ase" -Datei aus. Wenn ich diese nun auswähle, werden diese Farbfelder hier entsprechend hereingeladen. Alternativ zu dem Laden dieser ASE-Datei - "ASE" steht im Übrigen für Adobe Swatch Exchange - kann ich auch hier über den Punkt "Farbfelder laden" eine bestehende InDesign-Datei laden. Hier in diesem "Farbfelder.indd", wenn ich nun hier auf "Öffnen" klicke, ja, bekomme ich hier um ein erstmal so eine Meldung. dass das hier eine andere Rechtschreibkorrektur war, klicke ich hier einfach auf "OK", und dann ist das Ganze hier ebenfalls geöffnet. Sie können also Farbfelder aus einem anderen Dokument laden, indem Sie entweder das Ganze über eine ASE-Datei machen, was den Vorteil hat, dass diese ASE-Datei eben sehr, sehr kleines und problemlos irgendwo auf einem Server liegen kann oder per E-Mail verscheckt werden kann, oder Sie können auch die Farbe auf jeder x-beliebigen InDesign-Datei herausnehmen und ebenfalls entsprechend hereinladen. Ein kleiner Hinweis noch zum Austausch zwischen solchen Dokumenten. Diese Farbfelder, diese ASE-Datei kann auch problemlos von Photoshop oder von Illustrator verwendet werden. Bei Illustrator müssen Sie allerdings ein wenig aufpassen. Wenn Sie mit Illustrator diese Farbfelder angelegt haben und dort die Farbfelder speichern, dann haben Sie in Illustrator zwei Möglichkeiten, dieses Dokument zu speichern, diese Farbfelder zu speichern als AI-Datei und als ASE-Datei. Und InDesign ist nur in der Lage, diese ASE-Dateien zu lesen, nicht aber die AI-Dateien zu lesen. Das war so ein bisschen zum Austausch von Farbfeldern. Machen Sie sich die Mühe und erstellen einmal solche Farbfelder für Ihre CI oder für Ihre Kunden. Das wird Ihnen Zukunft viel Arbeit ersparen.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!