Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Farbfelder ändern und Farbfelder löschen

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Farbfelder haben einen großen Vorteil - sie können jederzeit geändert werden. Lernen Sie in diesem Tutorial, welche Auswirkungen eine Farbfeldänderung hat und was passiert, wenn Sie ein Farbfeld löschen.

Transkript

Farbfelder haben eine ganze Reihe von Vorteilen im Vergleich dazu, wie man die Farben einfach manuell zuweist. Natürlich der einfachste oder der eingängste Vorteil ist das, wenn ich hier ein Farbfeld sinnvoll benannt habe, dass ich dann mehr Informationen habe als einfach nur den Farbton. Ich weiß also, aha, diese Schrift soll in der Hausfarbe zugewiesen werden. Ich muss mir dann nicht erst merken, das hat irgendein Ziel, den CMYK-Wert, den jedes Mal manuell einzugeben. Aber es gibt noch eine weitere Reihe von Vorteilen, Sie sehen hier vier Quadrate, alle in diesem Farbton, in diesem Grün. Und irgendwann kommt mal der Tag, da hat man sich dazu entschieden, dass die CI - die Copyright Identity - von der Firma von diesem Grünton beispielsweise auf einen Rotton umgestellt werden soll. Jetzr habe ich hier mein Farbfeld, und ich kann jetzt hier einfach einen Doppelklick drauf machen und kann nun hier einen entsprechenden Rotton auswählen. Ziehen wir mal den Zyan-Wert drunter und den Magenta-Ton hier entsprechend drauf, so dass wir ein 0; 90; 80 Rot bekommen. Und nun klicke ich hier entsprechend auf "OK". Schauen Sie, was entsprechend passiert. Diesen drei Quadraten, denen war wirklich das Farbfeld zugewiesen, wo hingegen bei diesem Grünton die Farbemanuell zugewiesen waren. Sie sehen, darüber ist man in der Lage, wirklich sehr schnell auch über große und weite Dokumente das komplette Erscheinungsbild wirklich sehr, sehr schnell entsprechend zu ändern, indem man einfach diese Farbfelder ändert. Ansonsten müsste man jedes Objekt einzeln auswählen und entsprechend dort den Farbton ändern. Was passiert aber nun, wenn ich jetzt hier zum Beispiel feststelle, okay, diese Farbe hier, die möchte ich vielleicht löschen. Bevor ich diese Farbe hier lösche, werde ich aber zuerst einmal noch zwei neue Farbfelder anlegen. Der Name spielt an dieser Stelle keine Rolle. Ich nehme hier einfach einen Farbton, diesen Ton hier beispielsweise, und ich lege noch ein weiteres neues Farbfeld an. Auch hier spielt die Farbe keine Rolle. Es geht einfach nur zur Verdeutlichung. So. Und nun habe ich hier diese Hausfarbe, und jetzt möchte ich diese Hausfarbe gerne löschen. Warum auch immer? Wenn ich diese Hausfarbe nun nehme und ziehe sie auf den Papiertkorb, dann sehen Sie, aha, dieses Farbfeld soll gelöscht werden, aber dieses Farbfeld ist Objekten zugewiesen, in diesem Fall hier unseren drei Rechtecken. Und nun kann ich sagen, okay, das soll ein unbenanntes Farbfeld werden. Das ist ein bisschen missverständlich. Letztendlich bleibt die Farbe dann erhalten, nur die Zuweisung zu dem Farbfeld geht verloren, weil das Farbfeld hier gelöscht worden ist. Alternariv kann ich jetzt hier auch sagen, okay, das Ganze soll quasi umgefärbt werden. Und dann wird ein Farbfeld durch ein anderes ersetzt. Wähle ich nämlich diesen Ton einmal hier heraus, klicke auf "OK", dann Sie sehen, das Farbfeld ist gelöscht worden, und diesen Bereichen sind nun diese neuen Farbfelder zugewiesen worden. Jetzt habe ich hier unten noch ein weiteres Farbfeld. Das ist in meinem Dokument, welches ja hier nicht sehr umfangreich ist, keinem einzelnen Objekt zugewiesen. Wenn ich dieses Farbfeld nun lösche, dann wird dies einfach gelöscht, ohne weitere Nachfrage. Also, immer, wenn so eine Nachfrage kommt, dann ist das für Sie indirekt auch die Information, aha, dieses Farbfeld ist wenigstens ein einziges Mal irgendwo in Ihrem Dokument verwendet. Ich mache diesen Schritt nochmal rückgängig. Es kann Ihnen passieren, dass Sie über die Zeit hier sehr, sehr viele Farbfelder anlegen und sich dann irgendwann die Frage stellen, welches von diesen Farbfeldern findet in meinem Dokument überhaupt Verwendung. Dafür gibt es hier in diesem Bedienfeld-Menü die sehr praktische Funktion "Alle nicht verwendenten auswählen". Und Sie sehen, in meinem Fall ist das jetzt dieser Farbton, dieser Farbton und dieser Farbton. Und die kann ich nun wirklich sehr einfach hier auf dem "Papierkorb" klicken, und dann sind alle Farbfelder, die in meinem Dokument ohnehin nicht verwendet worden sind, gelöscht, und mein Farbfeld, Bedienfeld hier, ist wieder deutlich aufgeräumt. Sie haben in diesem Video gesehen, dass die Vorteile von Farbfeldern sehr, sehr vielfältig sind. Des Weiteren haben Sie gesehen, wie man ein Farbfeld durch ein anderes Farbfeld ersetzen kann, indem man das Beispiel löscht, und wie Sie nicht benutzte oder nicht verwendete Farbfelder sehr schnell auswählen können, um sie dann ebenfalls zu löschen.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!