InDesign CS6 Grundkurs

Das Lineal und die Hilfslinien

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lineal und Hilfslinien geben Ihnen in InDesign die Möglichkeit, Objekte einfach und schnell zu platzieren und auszurichten. Zudem erfahren Sie in diesem Video, wie Sie die Einheiten am Lineal einstellen können.

Transkript

Ganz wichtig, um mit InDesign sauber und vernünftig arbeiten zu können, ist das Lineal und die Hilfslinien. Hier oben haben Sie das Lineal. Das wird hier immer entsprechend eingeblendet. Sollte dieses einmal nicht eingeblendet sein, so können Sie hier über "Ansicht" - "Lineale ausblenden" bzw. "Lineale einblenden" das Lineal entsprechend ein- und ausblenden. Das Lineal brauchen Sie auch, um Hilfslinien zu erstellen. Und hier kann ich z.B. einmal hineinklicken, die Maustaste herunterziehen, und Sie sehen, wie jetzt hier automatisch eine Hilfslinie herunterkommt. Und wenn Sie die entsprechend mit der Maus verschieben, so haben Sie hier auch schon angezeigt, an welche Position das kommt. Oft ist das nicht so präzise, wie man das gerne haben möchte, aber das ist kein Problem! Man lässt die Hilfslinien hier einfach los. Und im Moment ist diese Hilfslinie ausgewählt. Das kann man daran erkennen, dass hier oben dieses Symbol hier ist. Und Sie sehen hier diese Y-Angabe 75. Wenn ich jetzt hier irgendwohin klicke, jetzt ist die Hilfslinie nicht mehr ausgewählt, sie hat auch ihre Farbe verändert in so einen Türkiston. Und wenn ich hier nun erneut mit der Maus draufdrücke, dann ist diese Hilfslinie wieder ausgewählt. Ich kann jetzt jederzeit hier oben hineingehen, und kann ganz präzise festlegen, wo diese Hilfslinie sein soll. Wenn Sie beispielsweise eine Hilfslinie auf 82,5 mm brauchen, dann geben Sie hier oben einfach 82,5 ein. Millimeter ist hier im Moment die Standardmaßangabe. Ich drücke die Enter-Taste, und entsprechend ist hier diese Hilfslinie. So wie man horizontale Hilfslinien setzen kann, kann man selbstverständlich auch vertikale Hilfslinien ziehen. Dafür nehm ich einfach das Lineal, welches sich hier befindet, und ziehe das Ganze hier entsprechend rüber. Und nun haben Sie hier oben die Möglichkeit über die X-Position exakt festzulegen, wo die Hilfslinie sein soll, beispielsweise hier auf 50 mm. Von Ihrem täglichen Arbeiten sind Sie es vielleicht gewohnt, dass man so was wie Gestaltungsraster in sein Dokument gerne haben möchte. Und da kann ich natürlich jetzt auch hier entsprechend Hilfslinien ziehen, und kann dann anfangen, mir ein Gestaltungsraster zu bauen. Das ist relativ umständlich, deswegen gibt es da eine einfachere Variante dazu. Und bevor ich Ihnen diese zeige, zeige ich Ihnen aber erstmal, wie man diese Hilfslinien löscht. Wenn Sie eine Hilfslinie haben, die Sie nicht mehr brauchen, dann wählen Sie diese einfach aus, und drücken die Rückschritt- bzw. die Entfernen-Taste auf Ihrem Computer: und die entsprechende Hilfslinie ist gelöscht. Möchten Sie auf einen Schlag alle Hilfslinien entfernen, so können Sie das auch machen, und zwar über das Menü unter "Ansicht" - "Raster und Hilfslinien" gibt's den Punkt "Alle Hilfslinien auf Druckbogen löschen". Wenn ich das hier entsprechend mache, nun sind die Hilfslinien verschwunden. Um jetzt Hilfslinien automatisiert zu erstellen, gibt es hier oben unter "Layout" den Punkt "Hilfslinien erstellen". Und hier setze ich erstmal das Häkchen bei "Vorschau". Und nun kann ich hier sagen, wie die Hilfslinien quasi Zeilen und Spalten bilden sollen. Und mit 0 und 0 sieht man natürlich naturgemäß nicht viel. Ich sag hier direkt mal: 3 Zeilen und 2 Spalten. Und dann sehen Sie, wenn ich das jetzt hier entsprechend rüberschiebe, wie nun Hilfslinien gesetzt werden, und zwischen diesen Hilfslinien ist automatisch auch ein Spaltenabstand, also ideal für ein Gestaltungsraster. Jetzt kann ich hier noch festlegen, ab wo dieses Gestaltungsraster anfangen soll. Also im Moment bezogen auf die Seite. Das will man vielleicht nicht, weil ich hab ja hier einen Bereich mal bei dem Erstellen des Dokuments festgelegt, wo ich gesagt habe, möchte ich eigentlich keinen Text haben. Deswegen ist die Variante hier mit den Rändern vielleicht geeigneter. Und dann sehen Sie, wird hier eine Hilfslinie gesetzt, und hier, und hier. Und mein Raster bezieht sich hier auf diesen Bereich. Jetzt könnte ich hier z.B. so einen 5er Raster anlegen, und hätte jetzt hier entsprechend 5 Spalten und 5 Zeilen für so ein Raster. Und ich kann auch hier sagen: "Vorhandene Hilfslinien entfernen", dann hätte ich mir den vorherigen Schritt sparen können, und klicke hier einfach auf "OK". Nun habe ich hier meine entsprechenden Hilfslinien. Und vielleicht hat man manchmal so ein bisschen die Gefahr, dass man diese Hilfslinien anfasst und aus Versehen verschiebt. Dafür kann ich hier diese Hilfslinie erstmal wieder rückgängig machen, und unter "Ansicht" - "Raster und Hilfslinien" habe ich nun die Möglichkeit meine Hilfslinien zu sperren. Und nun kann ich sie nicht mehr anfassen. Und da ich sie nicht mehr anfassen kann, kann ich sie weder verschieben, noch löschen. Ich setze meine Hilfslinien hier mal wieder so, dass ich sie bearbeiten kann. Ich nehme also die Sperrung raus. Und nun habe ich meine Hilfslinien hier wieder ganz normal, kann sie auswählen, kann sie verschieben, kann sie löschen, und kann damit ganz super arbeiten. Mit dem Lineal können Sie noch weitere Dinge machen, als es nur dazu verwenden, um Hilfslinien zu erstellen. Sie sehen hier oben, und wenn ich den Mauszeiger jetzt hier rausbewege, dann haben Sie jeweils die gestrichelte Linie oben, und auch hier auf der linken Seite. Und man sieht dann entsprechend, wo sich der Mauszeiger gerade befindet, und kann das zur Positionierung manchmal ganz sinnvoll anwenden. Man sieht das Ganze oben dann entsprechend in Millimetern. Aber wieso eigentlich in Millimetern? Vielleicht möchte man ja eine andere Einheit? Und das können Sie selbstverständlich ändern. Wenn ich mit der rechten Maustaste hier oben in das Lineal hineinklicke, hab ich nun die Wahl hier, eine andere Einheit zu verwenden. Wenn Sie z.B. etwas für den 61-gen Raum produzieren, dann möchte Sie Ihr Dokument vielleicht lieber in "Zoll" angeben, und können das entsprechend hier umstellen. Oder wenn etwas fürs Internet produziert werden soll, ist "Punkt" häufig die bessere Wahl. Ich möchte das Ganze aber zuerst einmal wieder hier auf Millimeter entsprechend umstellen. Und ich möchte Ihnen hier noch ein paar weitere Dinge zeigen. Sie können z.B. sagen, dass Sie hier ein "Lineal pro Seite" haben. Wenn wir jetzt nachher ein Dokument haben mit 2 Seiten auf einem Druckbogen, dann beginnt jede Seite wieder mit einem eigenen Lineal. Oder Sie können sagen: das "Lineal ist pro Druckbogen". Wenn Sie also 2 Seiten nebeneinander haben, dann geht das Lineal in einem durch. Und Sie können auch sagen: das "Lineal am Bund". Auch das ist in der täglichen Druckproduktion manchmal ganz hilfreich. Hier oben links haben Sie im Moment den Null-Punkt unseres Lineals. Das ist hier im Moment so festgelegt. Das muss aber nicht so sein. Sie können den Null-Punkt ganz individuell so verschieben, wie Sie es für Ihr Projekt gut einsetzen können. Und manchmal ist es in der Tat praktisch, wenn man den Null-Punkt entsprechend verschiebt. Wie macht man das nun? Hier oben links haben Sie diesen Bereich. Und wenn Sie da mit der Maustaste reinklicken und ziehen, so erstellen Sie keine zusätzliche Hilfslinie, sondern Sie sehen, hier habe ich nun ein Fangkreuz. Und da, wo ich dieses Fangkreuz nun loslasse, da wird entsprechend der Null-Punkt gesetzt. Ich mache das hier mal. Und Sie sehen, jetzt habe ich hier den Null-Punkt, und hier den Null-Punkt. Um das Ganze wieder in die Ausgangseinstellungen zurückzubringen, könnte ich das Ganze natürlich so machen, dass ich hier hinfahre, und das hier oben hin positioniere. Im Alltag ist das allerdings ein bisschen zu unpraktisch. Deswegen reicht es, wenn Sie hier oben einfach einen Doppelklick machen. Und dann ist der Null-Punkt automatisch wieder hier oben hingesetzt. Das sind so die wesentlichen Dinge, die Sie hier rund um das Lineal einstellen können. Beachten Sie bitte: die Einstellungen bezüglich der Bemaßung, die Sie hier vornehmen für das Lineal (sowohl horizontal, als auch vertikal), die wirken sich auch noch auf andere Bereiche von InDesign aus. Wenn Sie da z.B. eine andere Einheit einstellen, dann geben Sie standardmäßig auch in anderen Dialogfeldern mit der entsprechenden Einheit vor, wenn es z.B. um Abstände bei einem Absatz geht. Sie haben gesehen, wofür man das Lineal benötigt, wie man Hilfslinien erstellt, und wie man entsprechend die Einheiten ändert. Ich möchte nun zu guter Schluss hier noch ein bisschen aufräumen: Hier diese Hilfslinien sollen entsprechend verschwinden. Ich ziehe da drüber, sie sind ausgewählt, und mit Hilfe der Rückschritt- bzw. der Entfernen-Taste kann ich diese ganz einfach wieder löschen.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!