Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

InDesign CS6 Grundkurs

Voreinstellungen zu InDesign

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Über die Voreinstellungen von InDesign definieren Sie das grundlegende Verhalten. Lernen Sie in diesem Tutorial, wie Sie Voreinstellungen zum Dokument anpassen. Aber auch Voreinstellungen für alle neuen Dokumente sind möglich - sehen Sie selbst.

Transkript

Die Anzeigequalität können Sie aber nicht nur hier oben innerhalb von "Ansicht" und "Anzeigeleistung" einstellen, sondern Sie können auch festlegen, was ist denn "normale Anzeige", was ist denn "Anzeige mit hoher Qualität". Und dazu gehen Sie in die InDesign-Einstellungen. Hier oben haben Sie den Menüpunkt "InDesign", und dort haben Sie die "Voreinstellungen". Das ist nur auf der Mac-Variante so. In der Windows-Variante finden Sie diese "Voreinstellungen" nicht hier oben, denn diesen Menüpunkt hier oben gibt es ja in der Windows-Welt nicht. Dort finden Sie das Ganze unter "Bearbeiten" relativ weit unten, dort haben Sie ebenfalls die "Voreinstellungen". Kleiner Hinweis noch für die Mac-Benutzer: Normalerweise ist man das hier auf Mac-Welt so gewohnt, dass man durch die Tastenkombination Command + Komma in die Programmeinstellungen kommt. Das ist hier nicht so. Aus Kompatibilitätsgründen ist es sowohl auf der Mac, als auch auf der Windows-Welt so, dass Sie durch Command + K bzw. Steuerung + K in die Einstellungen kommen. Und hier haben Sie die entsprechenden Voreinstellungen, hier zu diesem Programm. Genauer gesagt, nicht zum Programm, sondern zum Dokument. Denn die Einstellungen, die ich jetzt hier vornehme, die sind dokumentenspezifisch. Also, nicht wundern, wenn ich jetzt hier irgendetwas ändere, und Sie ändern es vielleicht zu Hause auch, Sie schließen das Dokument, öffnen ein anderes Dokument, dann sind dort die Voreinstellungen wieder so, wie sie eben zu dem entsprechenden Dokument waren. Das gibt natürlich auch Sinn, weil z.B. bei der "Rechtschreibung", hier kann ich gewisse Dinge einstellen, oder bei den "Wörterbüchern", dass ich hier solche Dinge, wie die Sprache nicht programmspezifisch abspeichere, sondern dokumentenspezifisch entsprechend abspeichere. Okay. Also, das grundsätzlich zu den Voreinstellungen hier innerhalb von InDesign, bzw. genauer gesagt, innerhalb dieses Dokuments. Und hier habe ich z.B. den Bereich mit der "Anzeigeleistung". Und hier kann man nun sagen, was ist denn "Schnell", was ist denn "Typisch", was ist denn "Hohe Qualität". Wenn ich hier z.B. "Hohe Qualität" auswähle, dann sehen Sie, dass diese Regler: "Rastergrafiken", "Vektorgrafiken", "Transparenz" alle auf den höchsten Wert gesetzt sind, und dass Sie damit wirklich die beste Qualität haben, die InDesign Ihnen ermöglicht. Hier unten sehen Sie den Punkt "Text ausgrauen unter" 7 Punkte. Was hat das zu bedeuten? Naja, im Moment wird diese Schriftart hier in einer bestimmten Größe dargestellt. Nun zoom ich mich mal heraus, das mache ich hier über "Auszoomen" (Command Minus): Command Minus, Command Minus, Command Minus, nochmal. Und nun irgendwann sind wir an einem Punkt, da könnte man den Text ehe nicht mehr lesen. Und da wir den Text ehe nicht mehr lesen können, wird der jetzt hier einfach nur so zu Linien gesetzt. Und ab welcher Punktzahl das Ganze sein soll, das können Sie eben auch in den Voreinstellungen festlegen. Ich gehe nochmal zurück in die Voreinstellungen. Hier, das sind eben, wie gesagt, die Voreinstellungen, die Sie dokumentenspezifisch vornehmen können. Wie ist es aber nun, wenn Sie ein neues Dokument erstellen wollen? Müssen Sie dann jedes Mal in die Voreinstellungen gehen, um bestimmte Dinge zu ändern? Nein, es ist unter InDesign so: wenn Sie das Dokument jetzt schließen und nun in die Voreinstellungen gehen, und jetzt hier bestimmte Dinge einstellen, dann werden diese Einstellungen für jedes in Zukunft auf diesem Rechner neu erstellte Dokument angewandt. Also, immer, wenn ein Dokument geöffnet ist, und Sie gehen in die Voreinstellungen, ist das Ganze dokumentenspezifisch. Wenn kein Dokument geöffnet ist, und Sie gehen dann in die Voreinstellungen, so gelten diese Einstellungen für alle in Zukunft auf diesem Rechner unter InDesign neu erstellten Dokumente.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!