Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

InDesign CS6 Grundkurs

Die Anzeigequalität beeinflussen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Anzeigequalität steuern Sie die Darstellungsgeschwindigkeit am Bildschirm. Möchten Sie schnell Grafiken platzieren oder den Bildausschnitt exakt bestimmen - wählen Sie die passende Anzeige und passen Sie diese an Ihre Bedürfnisse an.

Transkript

Vielleicht ist es Ihnen hier bei diesem Dokument oder auch ansonsten schon mal in InDesign aufgefallen, dass die Bilder hier sehr sehr pixelig angezeigt werden. Ich zoome mich hier mal in dieses Bild hinein, und Sie sehen wirklich, das hier ist sehr sehr pixelig. Sie müssen es mir an diesem Fall einfach mal glauben, das Bild ist durchaus deutlich höher aufgelöst auf der Festplatte, und die Bildqualität ist deutlich besser, als das, was uns InDesign hier im Moment präsentiert. InDesign präsentiert Ihnen dieses Bild hier nur so pixelig. Warum macht es das? Naja, dadurch, dass das Bild nun in so einer groben Vorschau angezeigt wird, ist InDesign deutlich schneller, weil es nicht jedes Mal die hoch aufgelösten Bilddaten über Ihren Bildschirm schubsen muss, und dadurch wird die Geschwindigkeit von InDesign im Allgemeinen deutlich verbessert. Nichtsdestotrotz ist es natürlich manchmal so, dass man das Bild einfach ... naja … höher aufgelöst benötigt, um es beispielsweise sehr sehr präzise auszurichten. Ich zoom mich hier mal wieder ein bisschen raus, so dass wir hier drei Bilder so im Groben sehen können. Und alle drei sind, naja, wie man hier auch in dieser weit herausgezoomten Variante sicherlich deutlich erkennen kann, recht pixelig. Wenn ich nun hier oben in das Menü gehe, dort gibt es den Punkt "Ansicht", und dort haben Sie den Punkt "Anzeigeleistung". Schauen wir uns an, was wir hier unter "Anzeigeleistung" finden. Sie haben hier im Moment ausgewählt "Normale Anzeige". Alternativ kann man auch "Schnelle Anzeige" auswählen. Was passiert dabei? Die Grafiken werden durch graue Platzhalter ersetzt. Damit ist InDesign natürlich noch schneller in der Anzeige. Und auch bei sehr sehr großen Dokumenten ist es damit noch schneller. Allerdings das war ja nicht das, was wir wollten, sondern wir wollten die Anzeigequalität hier eher verbessern. Und ich gehe wieder auf "Normale Anzeige". Und, damit man das nun gut sehen kann, wechsle ich mal von der "Normalen Anzeige" auf die Variante "mit hoher Qualität". Und dann dauert es ein Sekündchen, und Sie sehen, wie das Ganze hier nun deutlich besser geworden ist. Und wenn ich mich nun einmal hier hineinzoome, dann sehen Sie, dass die Grafik hier wirklich deutlich besser geworden ist, dass das Bild deutlich ansehnlicher geworden ist. Hier rüber haben Sie also die Möglichkeit zwischen hoher Performance, hoher Geschwindigkeit, und auf der anderen Seite - hoher Bildqualität hin und her zu schalten. Gehen wir nochmal kurz in das Menü und schauen uns an, was wir dort noch finden. Hier gibt es nämlich den Punkt "Objektspezifische Anzeigeeinstellungen zulassen". Naja, was bedeutet das? Das bedeutet, dass Sie auch sagen können: ein einzelnes Bild soll höher, oder eben auch niedriger von der Qualität angezeigt werden. Ich schalte hier wieder zurück auf die "Normale Anzeige". Und nun möchte ich, dass nur dieses eine Bild hier, dieses hier in der Mitte, mit einer höheren Qualität angezeigt wird. Dafür wähle ich dieses Bild zuerst aus, also einmal draufklicke - es bekommt hier einen blauen Rahmen, rechte Maustaste und "Anzeigeleistungen", und Sie sehen, hier ist im Moment "Ansichtseinstellung verwenden". Das ist also die globale Einstellung. Und nun kann ich hier sagen: "Anzeige mit hoher Qualität verwenden". Nun wird lediglich das Eier-Bild von der Darstellungsqualität verbessert, die anderen bleiben so, wie sie sind. Im Allgemeinen kann man bei den heutigen Rechnern, die ja doch sehr sehr schnell sind, sagen: wenn Sie normal ein 16- oder 32-seitiges Dokument vielleicht produzieren, und Sie haben nur mäßig hochaufgelöste Bilder, Sie sind also nicht wirklich von irgendeiner Hasselblad mit 35 Megapixel oder so, dass Sie in der Regel mit der hohen Leistung, mit der hohen Darstellungsqualität ein immer noch ausreichend schnelles InDesign haben. Aber standardmäßig ist das Ganze eben hier auf "Normaler Anzeige" eingestellt, so dass InDesign sich deutlich schneller anfühlt, und dadurch schneller in der Benutzung ist. Was Sie hier eingestellt haben, hat nachher, wenn Sie das Dokument exportieren oder drucken, hingegen keinerlei Auswirkungen. Erst in dem Moment, wo Sie das Ganze exportieren, wird wirklich das Bild angefasst, und das haben Sie immer in optimaler Qualität, völlig egal, was hier eingestellt ist.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
ISBN-Nummer:978-3-8273-6410-4
Erscheinungsdatum:23.04.2012
Laufzeit:10 Std. 54 min (97 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!