InDesign CS6 Grundkurs

Was ist InDesign

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Einführungsvideo erfahren Sie, was alles mit InDesign möglich ist und was InDesign nicht ist.

Transkript

Was ist InDesign überhaupt? InDesign ist, vereinfacht gesagt, ein Desktop-Publishing-Programm. Nun gut. Damit ist man jetzt im Zweifelsfall auch noch nicht so viel schlauer, als man es vielleicht ansonsten wäre. Ein Desktop-Publishing-Programm ist ein Programm, mit dem Sie in der Lage sind, ein Dokument so aufzubereiten, dass Sie es professionell drucken können und das unterscheidet es im Wesentlichen auch schon von einer Textverarbeitung. Natürlich können Sie mit einer Textverarbeitung auch ein Dokument so aufbereiten, dass Sie es drucken können aber dort genügt es in der Regel nicht dem professionellen Offset-Druck. Warum beispielsweise? Zum Beispiel, wenn es hier um den Umgang mit Farben geht. In einem Desktop-Publishing-Programm wie InDesign können Sie entsprechend die CMYK-Farben verwenden, aber eben auch hier unten Pantone-Töne, sogenannte Schmuckfarben. Darüber hinaus haben Sie in einem Desktop-Publishing-Programm wirklich die perfekte Kontrolle rund um Ihre Grafik. Sie können in einem Desktop-Publishing-Programm wie InDesign problemlos auch mit langen Dokumenten arbeiten. Desktop-Publishing-Programme müssen sich oft ein bisschen vergleichen lassen mit einer Textverarbeitung und auf den ein oder anderen Blick mag das auch verständlich sein. Auch in einem Desktop-Publishing-Programm kann ich hier Dinge rund um die Rechtschreibung und um die Wörterbücher eingeben. Also mitunter durchaus ähnliche Ansätze wie in einer Textverarbeitung. Ein Programm wie InDesign hat aber, wenn Sie so wollen, eine ganz andere Geschichte. Die Textverarbeitung ist historisch gesehen die Ersetzung einer Schreibmaschine. Also da, wo man früher mit einer Schreibmaschine gearbeitet hat, dort arbeitet man heute mit einer Textverarbeitung. Was hat man mit einer Schreibmaschine gemacht? Briefe geschrieben. Genau dafür ist letztendlich immer noch heutzutage eine Textverarbeitung da. Eine Desktop-Publishing-Software kommt aber nicht aus dem normalen Büro-Alltag, sondern eine Desktop-Publishing-Software kommt aus dem Bereich der Offset-Produktion und deswegen finden Sie in einem DTP-Programm auch nach wie vor sehr sehr feine Dinge rund um die sogennante Mikrotypographie. Sie können hier festlegen, wie die einzelnen Leerzeichen sein sollen, wie breit die einzelnen Leerzeichen sein sollen, dass das Schriftbild wirklich bis auf das allerletzte Leerzeichen perfekt gestaltet ist. Weitere Unterschiede zu einer Textverarbeitung: Hier unten werden Ihnen Fehler angezeigt, die Ihnen angeben, ob die verwendeten Bildmaterialien von der Qualität gut genug sind, um sie im Offsetdruck zu verwenden. Eine Textverarbeitung wird Ihnen all diese Informationen nicht liefern. Desweiteren können Sie hier aus InDesign heraus direkt in ein PDF-Dokument exportieren, welches den Bedürfnissen von einem professionellen Druck und einem standardkonformen Druck wie beispielsweise PDF/X-1a, PDF/X-3 oder dem neuesten und aktuellsten Standard PDF/X-4 genügt. Aber eine DTP-Software wie InDesign kann heutzutage noch viel viel mehr. Mit InDesign sind Sie in der Lage, nicht nur für den klassischen Print-Bereich zu publizieren, sondern Sie sind auch in der Lage für moderne Geräte wie das iPad zu publizieren und das zum Teil sogar automatisiert, indem Sie unterschiedliche Layouts automatisiert auf ein anderes Layout übertragen können, sogenannte Liquid Layouts. Desweiteren sind Sie in der Lage, mit InDesign auch jede Menge Animationen zu erstellen, beispielsweise einfache Videos in das PDF- oder in ein Flash-Dokument zu importieren. Sie können hier Schaltflächen positionieren, Sie können Formulare gestalten, Sie haben die Möglichkeit, einen Flash-Export zu machen und auch hier sich das Ganze schon mal in einer Vorschau anzuschauen, wie denn das Ganze später wohl ausschauen wird und um das Ganze abzurunden haben Sie auch in einem Programm wie InDesign heutzutage die Möglichkeit, hier Animationen vorzunehmen und hier kann man schon mal sehen, wie eine derartige Animation denn wohl ausschauen wird. Sie sehen, InDesign ist deutlich mehr als nur eine einfache Textverarbeitung, InDesign ist mehr als nur ein klassisches Desktop-Publishing-Programm. Mit InDesign sind Sie in der Lage, alle modernen Publikationskanäle zu bedienen und haben damit all Ihre Daten problemlos im Griff.

InDesign CS6 Grundkurs

Machen Sie sich mit der Leistungsfähigkeit von InDesign CS6 systematisch und praxisorientiert vertraut, um Ihre Dokumente zu gestalten und für den Druck aufzubereiten.

10 Std. 54 min (97 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!