Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Belichtungshilfen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Da in der Schwarzweißkonvertierung genaue Tonwerte eine große Rolle spielen, können Sie in Silver Efex Pro die Graustufentonwerte kontrollieren. Welche Möglichkeiten Ihnen dafür zur Verfügung stehen, erfahren Sie in diesem Video.
03:03

Transkript

Da es bei der Schwarz-Weiß-Konvertierung vor allem um genaue Tonwerte geht, haben Sie in Silver Efex Pro zur Kontrolle der Tonwerte verschiedene Möglichkeiten. Eine kennen Sie schon aus Color Efex Pro: die Schattenspitzlichterkontrolle. Hier können Sie sich direkt das Histogramm anzeigen lassen und sehen, wo die meisten Tonwerte liegen und wie Sie sie manipulieren. Sie können hier direkt ablesen, wie viele Tonwerte – das sind die rot gekennzeichneten – bereits rein schwarz bzw. rein weiß sind. Sie sehen auch die Tonwerte, die in der Nähe dieser Bereiche liegen, aber noch Zeichnungen aufweisen. Das ist ein Kontrollinstrument. Ein sehr wirksames ist hier unten das Zonensystem. Das ist ein System zur Optimierung der Grauwerte bei Belichtung und Entwicklung. Besonders bekannt für seine Anwendung ist der berühmte Fotograf Ansel Adams. Das Einfachste, was Sie hier machen, ist es, Schwarz und Weiß zu kontrollieren, damit Sie den Beschnitt im Blick behalten. Das können Sie ganz einfach tun, indem Sie die Maus hier drüberhalten. Das ist Zone 0, das sind die rein schwarzen Bereiche. Die werden dann im Bild gelb markiert, das sehen Sie dann direkt. Das Gleiche können Sie für die Lichter machen. Rein weiße Bereiche haben wir nicht, das sehen wir auch im Histogramm: ein Wert von 0 %. In der Zone 9 liegen auch noch keine Werte. In der Zone 8 befinden sich jetzt gerade die Wolken. Sie haben jetzt dank des Zonensystems die Möglichkeit, bestimmte Bildbereiche in die einzelnen Zonen zu verschieben. Dank der Kontrollpunkte in Silver Efex Pro ist das so einfach wie nirgends. So können Sie planen, wie das Bild später aus Graustufen aufgebaut werden soll. Wenn permanent eine Warnung bestimmter Bereiche erfolgen soll, klicken Sie einfach darauf und Sie sehen, jetzt bleibt die Warnung erhalten. Das Gleiche können Sie für die weißen Bereiche und die anderen Zonen machen. So haben Sie ein buntes Markierungssystem. Wenn Sie die Tonwerte verändern, verschieben sich natürlich die Zonen. So schön die Anzeige ist, so wenig sinnvoll ist sie in der ständigen Form. Sie sollten sich jeweils auf eine Zone konzentrieren. Diese einzelnen Zonen liegen jeweils einen Lichtwert auseinander. Daran können Sie sich im Prinzip orientieren. Wenn Sie jetzt z. B. die Wolken in Zone 8 noch ein wenig heller haben möchten und in Zone 9 schieben, dann markieren Sie sie einfach, also hier in Zone 8 bzw. Sie aktivieren die Zone 9 und hellen das Ganze etwas auf. Einige Bereiche sind jetzt schon da drin. Wenn ich das am ganzen Bild mache und das Bild aufhelle, sehen Sie, wie zusätzlich weitere Bereiche in diese Zone gelangen. Wenn ich das extrem mache, haben wir große Bereiche in der Zone 9. Da das aber nahe an den Bereichen ohne Zeichnung ist, empfehle ich das nicht. Wenn die Wolken in Zone 8 liegen, ist das eigentlich perfekt. Dann haben Sie noch gute Grautöne. Sie sehen, Sie haben in Silver Efex Pro mächtige Hilfsmittel zur Verfügung, um die Graustufen abzustimmen. Wenn Sie davon Gebrauch haben, haben Sie die volle Kontrolle über Ihre Schwarz-Weiß-Konvertierung.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!