Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Reflector Effects

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Reflektoreffekten können Sie dunkle Bildbereiche nachträglich aufhellen oder einfärben. Worauf Sie achten sollten, wenn Sie den Reflector Effects-Filter anwenden wollen, erfahren Sie in diesem Video.
03:13

Transkript

Mit dem Filter Reflector Efex können wir die Wirkung von Reflexionen simulieren, beispielsweise von Reflektoren, wie sie in der Fotografie verwendet werden, oder von spiegelnden Oberflächen, wie auch immer. Wollen wir Licht aus einer bestimmten Richtung simulieren, sind wir bei den Reflector Efex genau richtig. Hier haben wir verschiedene Methoden: Wir haben einen goldenen Reflektor, einen weichen, goldenen Reflektor und einen Silberreflektor. Der goldene Reflektor hat einen goldenen Widerschein. Hier kommt in der Standardeinstellung das Licht von links unten. Ich erhöhe mal die Lichtstärke, dann sehen Sie das deutlicher. Das ist vorher und das ist hinterher. Wir haben also eine warme, weiche Aufhellung von unten. Ich kann dann hier die Übergangswerte einstellen, quasi den Verlauf etwas geringer halten, oder ich kann das Ganze sehr weich gestalten. Dann kann ich diesen Verlauf auch verschieben. Das sehen Sie deutlicher, wenn ich die Übergangswerte gering halte, wie ich diesen Verlauf nach oben und nach unten verschieben kann. Ich kann auch die Richtung der Lichtquelle drehen. Also eher von links oder eher von rechts, also einmal komplett herum. Jetzt kann ich simulieren, dass z. B. von draußen ein warmes Sonnenlicht hereinscheint. Mit dieser harten Übergangshärte sieht das aber nicht so gut aus. Ich würde es also weicher zeichnen, etwa so, und dann die Position wiederum etwas verschieben ... nach rechts. So haben wir ein warmes Sonnenlicht simuliert. Das sieht vorher so aus und hinterher so, einfach mit diesen Reflector Efex in Gold. In weiches Gold sieht das Ganze schon wieder ein bisschen anders aus. Da wird es etwas härter aufgehellt und fällt nicht ganz so weich aus, obwohl das hier im Namen steht. Hier würde ich dann mit einer geringeren Lichtstärke arbeiten. Schauen wir mal Vorher-Nachher. Dieser Effekt ist sicher besser geeignet, um auf einer Seite wirklich aufzuhellen, anstatt hier eine warme Lichtwirkung vorzugaukeln. Ich drehe einmal diesen Effekt, nachdem ich ihn noch verstärkt habe, so, dass er von links unten kommt, erhöhe dann die Übergangshärte, mache es also etwas weicher, verschiebe die Position nach unten und senke dann die Stärke, so dass wir hier eine dezente Aufhellung haben. Das sieht dann vorher so aus und mit diesem Effekt so. Das eignet sich eher für subtilere Effekte. Dann haben wir noch einen silbernen Reflektor. Der macht das ähnlich. Nur fügt er keinen warmen Farbton hinzu. Er fällt etwas gefälliger aus als weiches Gold. Hier kann man ruhig etwas mehr Intensität geben und auch die Position nach innen verschieben. Vielleicht wieder ein wenig drehen und so etwas Licht von links simulieren. Das sehen Sie jetzt. Das war vorher so und ist jetzt auf der linken Seite aufgehellt, so dass es nicht ganz so dunkel wirkt. Ich persönlich nutze diese Filter sehr gerne. Den Silberfilter zum Aufhellen aus einer bestimmten Richtung und den Goldfilter vor allem dann, wenn ich ein warmes Licht simulieren will, das in diesem Fall von draußen kommen soll, von der Sonne. Mit der Position verschiebe ich ihn wieder ein wenig. Das wäre jetzt meine Vorstellung von einem warmen Sonnenschein, der das Gesicht wärmt.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!