Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Pastel

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um ein Foto pastellartig stilisieren zu können, müssen Sie die Farben entsättigen und die Kontraste dämpfen. Dieses Video demonstriert, wie Sie der Pastel-Filter dabei unterstützt.
01:51

Transkript

Mit dem Filter Pastell erzeugen Sie genau so etwas, nämlich eine pastellartige Wirkung des Bildes. Das Bild wird also recht hell und wir haben einen weichen Effekt, der obendrüber gelegt wird, mit einer bestimmten Farbverfälschung. Wie diese Farben ausfallen, bestimmen Sie über diese Methode. Sie haben drei Stück. Da haben wir die zweite und die dritte. Sie werden immer wärmer. Die erste ist ein bisschen kühl, die zweite mehr oder weniger neutral und die dritte wirkt eher warm. Damit können Sie bestimmen, wie das Bild ausschaut. Ich zeige Ihnen erst das Original. So sah es vorher aus. Direkt nach dem Aufruf des Filters sah das Bild dann schon so aus, was natürlich eine deutliche Aufwertung ist. Sie können dann hier eine Art weichen Schleier hinzufügen. So bleibt das Bild recht hart. Über die Methode können Sie einfach diese Farben beeinflussen. Mit der Diffusion sorgen Sie gleichzeitig für eine verträumte Stimmung. Auch dieser Filter eignet sich sehr gut für Hochzeiten aller Art, also für die Hochzeitsfotos, da sollten Sie ihn unbedingt mal ausprobieren. Die Sättigung können Sie auch anpassen. Ich würde hier sogar etwas entsättigen, damit das Ganze noch pastellartiger aussieht. Den Kontrast würde ich ebenfalls etwas abflachen. Wenn es natürlich zu stark ist, sieht es nicht gut aus. Ist es zu kräftig, dann ist dieser Effekt übertrieben. Dann haben wir so eine Art High-Key-Wirkung. Ich würde mich hier in der Mitte einpendeln. Das wäre jetzt mein Nachher-Ergebnis mit der Methode Eins: einer hundertprozentigen Diffusion, einer leicht verringerten Sättigung und einem erhöhten Kontrast. Das sieht dann vorher so aus und hinterher so. Mit dem Pastellfilter geht das eigentlich recht schnell und einfach.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!