Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Levels and Curves

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Kontrast- und Farbanpassungen durch Tonwertkorrektur und Kurven sind jetzt auch in Color Efex Pro durch Levels and Curves möglich.
06:15

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen den neuen Filter Levels & Curves vorstellen. Und der ist für sich genommen für Photoshop-Anwender ja fast überflüssig, aber der Vorteil ist: Sie können diesen Filter zusammen mit verschiedenen Presets benutzen, also verschiedenen Filterzusammenstellungen, sodass Sie ganz einfach Kontraste und bestimmte Farbverschiebungen mit anderen Effekten kombinieren können. Und dann ist es später nur noch eine Sache von einem Klick, so eine Tonwertkorrektur bzw. eine Gradationskurve im Zusammenhang mit anderen Filtern anzuwenden auf bestimmte Bilder. Und wir schauen mal, was es hier für Presets gibt. Ja, da gibt es einmal eine neutrale Variante, wo der Kontrast S-förmig etwas angehoben wurde. Wir haben hier eine starke S-Kurve, dann haben wir hier eine subtile Luminanz mit einer ganz, ganz geringen S-Kurve, eine starke Luminanz. Dann haben wir hier Spitzlichter in Gelb, eine farbliche Stilisierung, und wir haben hier eine kalte Kontrast-Zusammenstellung, die wird wahrscheinlich hier aus dem Blaukanal resultieren. Denn Sie haben die Möglichkeit, hier im RGB-Kanal zu arbeiten, d. h. wenn Sie dort den Kontrast erhöhen, dann haben Sie ebenfalls eine Farbverstärkung bzw. Farbverringerung, wenn Sie den Kontrast erhöhen bzw. vermindern. Bei Luminanz wirkt sich das Ganze ausschließlich auf die Helligkeit aus, und wenn Sie R, G und B bearbeiten, arbeiten Sie ausschließlich in den einzelnen Farbkanälen. Wir schauen uns mal den B-Kanal an, und da ist das prophezeite Ergebnis. Wir haben hier im Blau-Kanal eine Tonwertbeschneidung und eine leichte Kontrastabflachung, und dadurch haben wir diesen doch schönen Look erzeugt. Ich mache das mal rückgängig und wähle wieder das neutrale Ausgangsergebnis und zeige Ihnen, wie Sie hier mit dieser Levels & Curves Einstellung arbeiten können. Ich wähle hier zunächst mal wieder den RGB-Modus. Und hier können Sie jetzt am besten das Histogramm einblenden, indem Sie hier auf das Histogramm klicken, und dann können Sie hier wie in einer Tonwertkorrektur die Lichter beschneiden. Das Histogramm wird dann automatisch aktualisiert, sodass Sie genau sehen, welche Tonwerte Sie wegschneiden. Also ich kann hier z. B. dieses Grau-in-Grau in ein Weiß umwandeln, indem ich einfach hier diesen weißen Regler anfasse und nach links ziehe. Genau das Gleiche kann ich auf dem anderen Ende machen, den Schwarz-Regler nach rechts ziehen. Das bekommt in diesem Fall dem Bild nicht so gut, also lasse ich den mal auf der Ausgangsposition. Ich kann aber auch den Kontrast senken, indem ich diesen Punkt anfasse und den nach oben ziehe. Ich kann auch den Punkt direkt hier anfassen und irgendwo hinziehen und so beides gleichzeitig machen. Das funktioniert also genauso wie in Photoshop. Dann kann ich hier die mittlere Helligkeit anpassen und die Kurve nach oben ausbeulen bzw. nach unten, und damit die mittlere Helligkeit verschieben in Dunkel oder Heller. Oder ich kann auch einfach auf der Kurve einen Punkt setzen und dann nach oben und unten ziehen und so hier diese Kurve weiter verändern und dadurch diese Tonwerte beeinflussen. Gefällt mir ein Punkt nicht mehr, mache ich einfach einen Doppelklick drauf und alles ist wieder beim Alten. Das funktioniert bei jedem Regler hier in Color Efex Pro: Machen Sie einen Doppelklick auf den Regler, und alles ist wieder so, wie es sein sollte. Wir können jetzt also hier z. B. den Kontrast erhöhen, indem wir die Tiefen etwas abdunkeln, die Lichter etwas aufhellen, und dann können wir die hellsten Lichter, das Weiß, noch ein wenig beschneiden, weil Sie sehen hier unten im Histogramm, da ist noch ein bisschen Luft, und dann wirkt das Bild etwas prägnanter, z.B. so. Und jetzt zeige ich Ihnen noch eine Möglichkeit, wie Sie die Farben beeinflussen können, und das ist ganz einfach: Wenn Sie im Rot-Kanal Rot hinzugeben, also die Kurve nach oben verschieben, dann erhalten Sie mehr Rot, das Bild wird also rötlich. Wenn Sie die nach unten verschieben – das zeige ich Ihnen am besten mal – dann erhalten wir ein cyanfarbenes Bild, weil das die Komplementärfarbe von Rot ist, und wenn Sie Rot herausnehmen, erhalten Sie halt Cyan. Das sieht jetzt sehr gut aus, das würde ich mir fast speichern als Preset, weil das eigentlich sehr gelungen ist, kontrastreich und farblich auch gut aussieht. Aber wir gehen zunächst mal zum Grün-Kanal. Ich mache hier einen Doppelklick auf den Punkt und nehme den wieder raus. Da haben Sie genau die gleiche Möglichkeit. Sie können färben, indem Sie Grün hinzugeben, dann wird alles grün, oder indem Sie Grün herausnehmen, dann wird das Magenta, weil das wiederum Komplementärfarben sind. Natürlich müssen Sie das nicht immer für die Gesamtkurve tun, sondern Sie können auch die Lichter grün färben und die Tiefen magenta. Das ist gar kein Problem mit dieser Kurve. Ich setze mal wieder diese Kurve zurück und zeige Ihnen das nochmal im Blau-Kanal. Hier bewegt sich das Ganze um Gelb und Blau, weil das die Komplementärfarben sind. Also nach oben fügen wir Blau hinzu und nach unten Gelb. Und jetzt kann man das auch nutzen, um hier die farbliche Stilisierung durchzuführen, die Sie vorhin gesehen haben. Ich kann die Tiefen im Tonwertumfang reduzieren, indem ich hier diesen Schwarz-Punkt nach oben schiebe. Dadurch werden die dunklen Bildbereiche bläulich, und ich kann die Lichter im Tonwertumfang reduzieren, indem ich den Weiß-Regler nach unten ziehe, dadurch werden die Lichter gelb. Und jetzt habe ich so eine Pastelltonung erreicht, und die kann man jetzt noch fein steuern, und das können Sie mit keiner anderen Farboption hier in Color Efex Pro genauso fein machen wie mit einer Kurve, und deshalb ist es wirklich eine sinnvolle Ergänzung hier in Color Efex Pro, mit Kurven und Tonwertkorrektur zu arbeiten. Und diesen Effekt, den kann man jetzt insgesamt noch wieder ausblenden über diesen Deckkraft-Regler. Schauen wir mal, ob wir den anderen auch noch haben. Ja, hier haben wir nochmal einen Deckkraft-Regler. Und dann schauen wir mal, ob die beiden vielleicht gekoppelt sind und das scheint nicht der Fall zu sein. Also hier können Sie so genau die Deckkraft abstimmen wie mit keinem anderen Filter. Sie können hier oben anfangen und beispielsweise 50 % herausnehmen und das nochmal feinjustieren und nochmal 50 % herausnehmen, sodass Sie letztendlich bei einer Farbüberlagerung von 25 % sind. Ja, das hätte man sich auch sparen können, diesen Deckkraft-Regler, aber letztendlich ist der deutlich besser zu entdecken als dieser versteckte unter den Kontrollpunkten. Also das ist schon eine insgesamt wirklich stimmige Geschichte. Sie sehen, wie einfach man damit Lux erzeugen kann und die Kontraste optimieren.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!