Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Image Borders

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Image-Borders stehen Ihnen viele unterschiedliche Rahmen zur Verfügung, die Sie auf Ihr Bild anwenden können. Auch hier gilt: am besten ausprobieren.
03:06

Transkript

Mit dem Filter Image Borders haben Sie nun in Color Efex Pro 4 eine ganze Anzahl von Rahmen zur Verfügung, die Sie Ihren Bildern hinzufügen können. Und zwar handelt es sich um ganze 14 verschiedene Typen, die Sie hier einfach im Dropdown-Menü durchlaufen und sich in der Vorschau direkt anschauen können. Und das wird schnell berechnet, das geht richtig fix, sobald Sie mit der Maus hier über einem Rahmen sind, können Sie diesen auch schon anwenden. Eine Vorschau haben Sie außerdem natürlich auch hier bei den Image Borders, wenn Sie dieses Vorschau-Feld anklicken, aber das ist nur eine kleine Auswahl, das sind nicht alle, also eigentlich können Sie sich das auch schenken hier dann auf der Seite, und hier wirklich diese einzelnen Typen durchfahren. Ich habe jetzt hier mal den Typ 12 aktiv, der so wie eine Art gerissene Kante aussieht, und ich blende mal die Seitenleiste hier aus, damit Sie das Bild im Ganzen sehen, und jetzt können Sie das Ergebnis hier noch beeinflussen. Sie können die Größe des Rahmens beeinflussen. "Größer" heißt, das Bild wird nach innen mehr beschnitten. Also, diese Rahmeneffekte werden nicht dem Bild außen angefügt, sondern dem Bild überlagert. Ich persönlich würde deshalb hier den Rahmen entweder kleiner halten oder vor der Anwendung das Bild in alle Richtungen ein wenig erweitern. Dann können Sie bestimmen, mit dem Streuungs-Regler, wie zufällig dieser Effekt sein soll, wie breit darf also dieser Rahmen streuen, und das sehen Sie am besten, bevor ich lange erkläre, wenn ich hier mal dran ziehe, wenn ich nach rechts ziehe, sind die breiten Linien noch ein bisschen breiter und die dünnen ein bisschen dünner. Wenn ich ihn nach links ziehe, dann ist der Rahmen insgesamt ungefähr gleich breit in der Dicke. Und dann können Sie hier eine reine Kante wählen, das Ganze wirkt etwas sauberer, oder eine raue Kante, dann haben Sie hier auch mal so ausgefressene Bereiche, was mir persönlich ein bisschen besser gefällt. Und damit nicht jeder Rahmen, den Sie jetzt auf Ihr Bild anwenden, genauso aussieht, haben Sie diesen Knopf hier, Rand verändern, da können Sie drauf klicken, dann wird ein Zufalls-Wert erzeugt, und bei jedem Klick sieht der Rahmen anders aus. Und das funktioniert für jeden einzelnen Rahmen-Typ. Und das ist wirklich eine tolle Geschichte: Ich kann einfach so oft darauf herumklicken, bis mir der Rahmen gefällt. Ich erhöhe hier auch mal die Streuung und kann hier für eine gewisse Variation sorgen. Da haben wir z. B. auch hier so einen schwarzen Rahmen, wenn ich den mal in der Größe und in der Streuung variiere, dann passiert nichts, er bleibt also schwarz, ich kann ihn auch in der Reinheit verändern, also Typ 13 und Typ 14 sind einfach ein weißer und ein schwarzer Rahmen. So können Sie mit einem Klick so eine Rahmung durchführen und dann hier die Größe bestimmen: Entweder ganz klein fürs Internet oder so, fürs Rahmen oder für den Beschnitt, wenn Sie Ihr Foto ausbelichten lassen, das ist schon eine tolle Geschichte. Die kreativen Rahmen, das sind alles die ersten, die Sie hier finden. Ja, und ich würde Ihnen empfehlen, diese einfach mal auszuprobieren, mit der Größe zu spielen, mit der Streuung zu spielen, und zwischen Rein und Rau zu variieren, und dann ein Zufalls-Element hinzufügen, in dem Sie hier auf Rand verändern klicken, bis Ihnen das Ergebnis, was Sie hier sehen im Bild, gefällt.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!