Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Duplex

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Duplex-Filter können Sie einem Bild subtil neue Farben hinzufügen. Wie dieser Filter vor allem die helleren Bereiche eines Fotos zur Geltung bringt, sehen Sie in diesem Film.
02:53

Transkript

Mit dem Duplex-Effekt können Sie Ihrem Bild eine zusätzliche Farbe hinzufügen. Das bietet sich oft an bei Schwarz-Weiß-Aufnahmen, oder auch, wie im Falle von diesem Foto, bei schwach gesättigten Aufnahmen. Da können Sie hier die Farbe wählen, entweder über den Farbwähler oder über die Pipette können Sie eine Farbe aus dem Bild aufnehmen. Und dann können Sie die Stärke bestimmen, mit der Sie diese Farbe dem Bild überlagern möchten. Und wenn ich das mal nach rechts ziehe, dann sehen Sie deutlich: Das passiert jetzt hier im gesamten Bild, aber auf eine harmonische Art und Weise. Die Tiefen werden gefärbt, und die Lichter werden gefärbt, und die Mitteltöne werden ebenso gefärbt. Und dann können Sie noch bestimmen, ob das Bild etwas weicher oder etwas härter wirken soll mit dem Diffusionsregler. Ich zieh den also mal nach rechts. Und dann haben wir quasi so etwas wie eine weichgezeichnete Überlagerung des gesamten Bildes, sodass wir hier eine Art verträumte Stimmung mit erzeugen können. Das möchte ich jetzt in diesem Fall aber nicht, also fahre ich die Diffusion mal ein wenig zurück, vielleicht auch die Stärke der Farbüberlagerung ein wenig. Vielleicht nehmen wir mal eine andere Farbe. Schauen wir mal, wie sich hier zum Beispiel Blau auswirkt, mehr in Richtung Cyan. Ja, das wirkt dann sehr kalt. Ich nehme mal hier wieder was Wärmeres, zum Beispiel so einen Ockerton. Das passt, finde ich, sehr gut hier auf dieses Foto. Ich erhöhe die Stärke mal auf 100% und regle dann mit dem Sättigungsregler die Sättigung, und zwar die Sättigung des Originalfotos, das im Übrigen so aussah, und nicht die Sättigung der Farbüberlagerung. Also ich kann jetzt hier die Sättigung komplett rausnehmen, die Farbe, die bleibt bestehen. Hier müsste man dann die Spitzlichter vielleicht wieder zurückholen mit dem Spitzlichter-Regler, aber ich lass es jetzt mal so. Und wenn ich die Sättigung nach rechts fahre, dann wird die Sättigung des Originalbilds verstärkt. Das sehen Sie hier: So war das vorher. Da sind Farben vorhanden. Es ist also kein reines Schwarz-Weiß-Bild. Und hinterher sind diese Farben deutlich verstärkt. Ich kann also die Stärke auch rausnehmen und den Duplex-Filter einfach als eine Art Sättigungsregler missbrauchen. Das ist aber nicht der Sinn der Sache. Ich möchte hier schon etwas Farbe hinzufügen und die Sättigung hier nicht so ganz extrem erhöhen. Und dann kann man mit dem Kontrast nochmal eingreifen und den Kontrast hier zusätzlich erhöhen und das Ganze wirklich knackig gestalten. Ich gebe hier nochmal etwas Farbe hinzu. Und dann haben wir ganz schnell aus diesem Foto so ein Foto gemacht, was eher grafisch anmutet. Wenn man das nicht möchte, kann man hier mit Kontrollpunkten diese sehr hellen Bereiche ausblenden. Natürlich, wie gesagt, auch mit dem Spitzlichter-Regler geht das. Aber vom Kontrast her gefällt’s mir so eigentlich, und ich bin kein Freund davon, dass man sagt, man muss überall Zeichnung haben. Es ist natürlich schön, man kann es machen. Aber man muss es nicht. Also, das wäre jetzt der Duplex-Effekt, mit dem Sie eine Farbe hinzufügen können, das Bild ein wenig weicher gestalten können, die Sättigung beeinflussen und den Kontrast.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!