Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Brilliance/Warmth

Testen Sie unsere 2018 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Brilliance/Warmth-Filter erzeugt einen einfachen, aber sehr wirkungsvollen Effekt. Lernen Sie die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten dieses Filters kennen.
02:34

Transkript

Mit dem Filter Brilliance und Warmth, also Brillanz und Wärme, können Sie die Farben im Bild beeinflussen. Ich rufe zunächst mal Color Efex Pro auf. Ich habe mir dafür einen Shortcut angelegt. Und dann erscheint direkt hier die Oberfläche, und ich wähle Brilliance and Warmth. Und Sie haben hier nur drei Regler zur Verfügung, aber mit denen können Sie schon einiges anstellen. Zum einen können Sie die Sättigung erniedrigen, also eine Art Schwarz-Weiß- Konvertierung durchführen, zum anderen erhöhen, und das Ganze wird dann schön bunt. Also, wir haben dann hier eine deutliche Verstärkung der Sättigung, und das Ganze wirkt wesentlich lebendiger. Und diese Sättigungs-Erhöhung, die funktioniert ganz gut und störungsfrei im Gegensatz zu beispielsweise Farbton und Sättigung in Photoshop. Außerdem habe ich die Möglichkeit, das Bild kälter zu gestalten, indem ich diesen Wärmeregler nach links ziehe, oder wärmer zu gestalten, indem ich den Regler nach rechts ziehe. Und da sehen wir jetzt eins: Den Blättern bekommt diese Wärme recht gut, dem Himmel eher nicht, der wird dann gelb, das heißt, hier würde ich dann eher auf kalt gehen und dann einen weiteren Filter hinzufügen für die Blätter. Also dann mit Kontrollpunkten arbeiten und den Himmel ausschließlich Blau färben und die Blätter dann mit etwas mehr Wärme versehen. Und dann haben wir noch einen Regler, und der ist sehr interessant: das ist die perzeptive Sättigung. Und die verstärkt vor allem die schwachen Farben im Bild, während die bereits stark gesättigten Farben nicht weiter gesättigt werden, beziehungsweise nicht ganz so heftig wie die schwachen Farben. Das sehen Sie hier: Wenn Sie mal darauf achten, auf die Farb-Unterschiede zwischen diesen Blättern. Die sind ja jetzt alle recht gleichförmig gelb und grünlich. Hier sind aber noch andere Farben versteckt. Und die können Sie sichtbar machen mit der perzeptiven Sättigung. Ich ziehe mal ganz auf Anschlag nach rechts, und da sehen Sie deutlich, wie hier die schwachen Blautöne hinzugekommen sind, wie hier Rottöne verstärkt wurden, und jetzt jedes einzelne Blatt quasi seine eigene Färbung hat. Ja, dafür ist die perzeptive Sättigung ideal geeignet. Wir zoomen mal rein. Und auch hier funktioniert das Ganze weitgehend artefaktfrei. Mit der gehaltenen Leertaste kann ich das Bild hier verschieben oder im Navigator hier auch klicken. Ja, und dann kann man mit der Sättigung entweder gegenregulieren, die Sättigung wieder etwas reduzieren, und so nur die Unterschiede sichtbar lassen, oder ich erhöhe die Sättigung weiter und habe dann so ein quietschebuntes, grafisches Bild. Mit der Brilliance und Warmth- Einstellung ist das hier wirklich sehr einfach. Wir vergleichen jetzt nochmal vorher und nachher. Das ist vorher: Ja, ein normales Blätterbild. Und das hier ist der bunte Herbst, wie man ihn sich wünscht.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!