Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Bi-Color Filters und Bi-Color User Defined

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Hilfe der Bi-Color-Filter können Sie einem Bild einen Farbverlauf zwischen zwei Farben überlagern. Sehen Sie in diesem Film, wie Sie ein Foto mit Farben manipulieren können.
04:03

Transkript

In diesem Film geht es um diese beiden Filter: Da haben wir die Bi-Color Filters und wir haben Bi-Color User Defined. Und beide machen im Prinzip das Gleiche: Sie können hiermit Farbverläufe mit einem Bild überlagern, und zwar von zwei Farben: eine obere und eine untere. Die können Sie dann auch drehen. Also wenn der Horizont schief sein sollte oder Sie eine Färbung von links nach rechts möchten, dann können Sie hier mit diesem Slider die Farbinformation drehen, also den Horizont quasi verdrehen. Und wir schauen zunächst einmal, was wir hier für Presets haben. Ich gehe hier auf dieses Symbol, und da sehen wir sofort in der Vorschau anhand dieses Bildes, was im Original übrigens so aussieht, was wir hier verbessern können. Das wäre ein Kalt/Warm-Verlauf. Was natürlich sehr interessant ist hier: Wir haben den warmen Sonnenuntergang, wir haben oben diesen kühlen Himmel, und der tut dem Bild doch wirklich schon sehr gut. Wir können ja auch mal andere probieren: so eine etwas magentaartige Stimmung, also mit Violett/Rosa. Moos – also die Namen sind immer manchmal etwas lustig. Und der Unterschied zwischen Bi-Color Filters und Bi-Color User Defined ist folgender: Bei den Filters, da haben wir hier verschiedene Farbsets. Die sind vordefiniert. Wir haben also Braun, wir haben Kalt/Warm. Der sieht auch ganz interessant aus hier, fällt mir gerade auf. Dann haben wir Grün/Braun, Moos und Violett/Rosa-Verläufe. Die können Sie alle auswählen und mit diesen Reglern darunter entsprechend beeinflussen. Ich nehme jetzt hier mal einen Kalt/Warm-Verlauf, sagen wir mal, diesen hier. Und jetzt kann ich hier die Deckkraft anpassen, also den Effekt zurücknehmen bzw. den Effekt verstärken, was so natürlich auch ganz schick ist. Ich kann durch Mischen die Original-Farben wieder etwas zurückmischen. Wenn ich jetzt den Wert auf 0 setze, dann haben wir fast ausschließlich die Farben aus diesem Farbset. Wenn ich das nach rechts ziehe, dann haben wir fast wieder die Original-Farben hergestellt. Aber nur fast, weil: Der Effekt bleibt trotzdem noch sichtbar im Bild. Irgendwo dazwischen werden wir uns meistens bewegen, und ich denke, so sieht das ganz gut aus. Dann können wir den Verlauf auch vertikal verschieben. Also wenn der Horizont jetzt nicht genau in der Mitte ist, so wie es jetzt eingestellt ist, dann können wir hier den ein wenig nach oben verschieben und dann nur die untere Farbe quasi benutzen. Oder wir schieben den nach oben und können den Effekt so einstellen, dass das Blau bis hier geht und das Rot erst hier auf dem Wasser und dem Strand anfängt. Das sehen Sie deutlich, wenn ich hier mal Mischen auf 0 setze. Dann haben wir hier die Kante. Und wenn ich jetzt das vertikal verschiebe, dann kann ich diese nach oben und nach unten verschieben. Aber so macht das nicht wirklich Sinn. Mit Mischen sorge ich für einen etwas weicheren Übergang und das sieht dann auch deutlich besser aus. Ich erhöhe die Deckkraft ein wenig und schiebe vielleicht den Verlauf ein wenig nach oben, damit das Bild nicht zu kalt wird, also nicht so, sondern dass wirklich ein warmer Sonnenuntergang ist mit dem blauen Himmel hier oben. Und dann kommen wir mal zu Bi-Color User Defined. Wie gesagt: Der funktioniert genau so, nur dort haben Sie keine Farbsets. Dort haben Sie die Möglichkeit, die obere und die untere Farbe selbst zu bestimmen. Diese Regler, die sind alle identisch zu dem anderen Filter. Hier können Sie jetzt entweder in dieses Farbfeld klicken, dann geht der System-Farbwähler auf, der auf allen Betriebssystemen etwas verschieden aussieht. Das ist jetzt hier auf dem Mac. Da kann ich z. B. hier oben Gelb wählen. Und in dem Moment, wo ich diesen Farbwähler schließe, ist die Farbe gewählt. Ich kann aber auch hier die Pipette nehmen und aus dem Bild eine Farbe aufnehmen, beispielsweise hier diese, das wäre dann so ein bräunlicher Farbton. Oder ich kann versuchen, diese z. B. aufzunehmen. Ich kann auch die Deckkraft hier mal senken und dann mal versuchen, eine Farbe aufzunehmen, z. B. hier dieses Blau und hier dieses Orange, und dann die Deckkraft wieder hochsetzen, und dann haben wir einen entsprechend variierten Effekt. Also gerade für solche Bilder mit einem Horizont, mit einer horizontalen Trennlinie im Bild, sind diese Bi-Color Filters wirklich gut geeignet, um hier farbliche Stimmung hinzuzufügen.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!