Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Einstellungen, Performance und Filtergruppen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können Color Efex Pro auf Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen und sogar die Performance verbessern. Erfahren Sie hier, wie das geht.
06:24

Transkript

Es ist immer wichtig, wenn man Software benutzt, dass man die auf seine eigenen Bedürfnisse zuschneidet, und für gewöhnlich macht man das in den Einstellungen, und genau darum geht’s in diesem Video. Wir haben hier unten diesen Knopf in Color Efex Pro 4, wo man die Einstellungen direkt anwählen kann, und so sieht das Ganze aus. Wir können die Benutzeroberfläche hier konfigurieren, wir können die Sprache einstellen, wir können einstellen, welchen Bildvorschau-Standardmodus wir haben, und wenn wir da mal reinschauen, dann sehen wir: Wir können hier wählen, ob wir die Einzelbildansicht, die jetzt hier eingeschaltet ist, möchten, ob wir die Vorschau unterteilen oder Side-by-Side möchten. Also das betrifft diese 3 Optionen hier. Und ich würde Ihnen empfehlen, das hier auf Letzte Einstellung verwenden stehen zu lassen, denn dann merkt sich Color Efex Pro, was Sie zuletzt hier eingestellt hatten. Genau das Gleiche trifft auf die Hintergrundfarbe zu, hier können Sie Weiß, Grau und Schwarz wählen, und das können Sie natürlich auch im Programm selbst machen, wenn Sie dann Letzte Einstellungen verwenden hier aktivieren, dann merkt sich auch hier das Programm die Standardhintergrundfarbe, die es verwenden soll. Das betrifft dann diesen Knopf hier mit der Lampe. Wenn Sie den also mehrfach anklicken, können Sie damit die Hintergrundfarbe verändern. Und die Standardzoom-Einstellung, Sie sehen, das ist das gleiche Spiel, das betrifft dann diesen Zoomknopf, und auch hier können Sie die letzten Einstellungen sich merken lassen, oder eine entsprechende Zoomstufe hier vorwählen. Dann haben Sie die Möglichkeit, die Software-Update-Einstellungen hier festzulegen, und zwar das Software-Update-Intervall. Wöchentlich, ja so oft kommen die Nik filter eigentlich nicht heraus. Aber Sie können das mal wöchentlich prüfen lassen, denn es kommt doch ab und zu mal zu Aktualisierungen, die wichtig sind, die zu Geschwindigkeitsverbesserungen und Stabilitätsverbesserung führen, und dann können Sie hier automatisch danach suchen lassen, von Color Efex Pro, oder Sie können direkt auf diesen Knopf hier unten klicken, und dann wird sofort im Internet nach einer Aktualisierung gesucht. Jetzt kommt ein wichtiger Punkt: GPU, und das ist der Grafikchip. Und hier machen Sie nur eins: Hier können Sie die GPU-Verarbeitung aktivieren oder deaktivieren, denn Color Efex Pro wurde so optimiert, dass der Chip von unterstützten Grafikkarten zur Berechnung der Filteransicht mit verwendet werden kann. Auch für Mehrkernsysteme wurde Color Efex Pro 4 optimiert, und das macht den Filter auf mordernen Computern wirklich schneller und sorgt dafür, dass es selbst bei umfangreichen Filterkombinationen und Filterzusammenstellungen nicht zu Performance-Einbußen kommt. Das ist leider nicht auf allen Systemen der Fall, d. h. wenn Sie eine Grafikkarte haben, die hier nicht unterstützt wird, dann fühlt sich mitunter Color Efex Pro 4 ein wenig träger an als die 3er-Version. Aber ich muss sagen: Für mich funktioniert das Ganze hervorragend. Auf meinen Rechnern ist Color Efex Pro 4 deutlich schneller, sowohl in der Berechnung als auch im Start und bei der Durchführung der Filter. Wenn Sie da mal Probleme haben sollten und irgendwas funktioniert nicht so, wie es ist, dann probieren Sie zunächst einmal, den Treiber zu aktualisieren, also den Treiber Ihrer Grafikkarte, und wenn das nichts geholfen hat, dann probieren Sie mal hier, die GPU-Verarbeitung zu deaktivieren. Dann haben wir noch einen Punkt Einstellungen der Filterliste. Das betrifft hier diese linke Spalte. Und das Schöne ist: Jeder hat ja sein Spezialgebiet. Der eine ist Landschaftsfotograf in erster Linie, der nächste macht Hochzeiten, der nächste ist auf Porträts spezialisiert usw. Und all das können Sie sich hier entsprechend konfigurieren. Sie können beispielsweise noch andere Kategorien wählen, die hier gar nicht angezeigt sind, z. B. Werbung. Wenn ich dann hier auf die 1 die Werbung lege, dann wird dann hier nachher ein Knopf mit Werbung erscheinen. Und dort sind dann die entsprechenden Filter einsortiert, von denen Nik Software glaubt, dass sie für die Werbung besonders relevant sind. Etwas Schönes hat das Ganze noch: Sie können hier z. B. einstellen, dass Sie in Kategorie 2 alle neuen Filter sehen möchten, die in Color Efex Pro 4 gegenüber der 3er-Version hinzugekommen sind. Und Sie können hier in Kategorie 3 sich auch die aktualisierten anzeigen lassen. Und was ich noch schöner finde, ist, dass man hier nicht nur nach Motiven sortieren kann, sondern auch nach dem, was die Filter durchführen, also nach Farbe, Kontrast, Detail, Stilisieren, Traditionell usw. Also das finde ich eine tolle Ergänzung hier. Das ist auch neu in Color Efex Pro 4, also diese unteren Kategorien, und die stell ich jetzt einfach mal ein: Ich nehme mal hier Kategorie 4 für Farbe, dann hier für Kontrast und Kategorie 6 für Detail. Und dann klicke ich auf OK. Aber hier können Sie noch festlegen, was nach dem Klick auf OK passieren soll. Damit ist natürlich nicht nicht die OK-Schaltfläche hier in den Einstellungen gemeint, sondern die hier unten in dem Filter. Und dort können Sie dann festlegen, ob der Filtereffekt direkt auf die aktuelle Ebene in Photoshop angewendet werden soll, bzw. auf eine eigene Ebene. Die wird dann automatisch erstellt, und dann wird der Filter angewendet, was das Ganze nondestruktiv macht. Aber in Photoshop können Sie auch mit Smart-Objekten arbeiten, und für Lightroom und Aperture ist diese Option auch nicht relevant. Ja, dann klicke ich mal hier auf OK. Und Sie sehen: Hier wurden jetzt diese Gruppen aktualisiert. Wir schauen uns mal an, welche Filter hier in der Werbung jetzt dabei sind. Bleech Bypass, ja, stimmt schon, High Key, Low Key, Tonal Contrast ist wichtig, der White Neutralizer… Das stimmt schon, das sind ganz gut geeignete Filter für die Werbeeffekte. Dann sehen wir hier die neuen Filter: Die sind alle jetzt hinzugekommen zu Color Efex Pro gegenüber der 3er-Version, dann haben wir hier die aktualisierten, das sind die Filter, die Farbe betreffen. Das finde ich toll, also dass man das hier so einstellen kann. Dann sind das die Kontrastfilter und das die Detailfilter. Und damit hat man alles beisammen, mit dem Sie diese Features hier beeinflussen können. Eine Kategorie gibt’s noch, und zwar Favoriten, und da können Sie die Filter, die Sie bevorzugt benutzen, direkt zusammenkopieren. Und das ist ganz einfach, wie Sie die da reinbefördern: Wählen Sie zunächst mal Alle oder eine dieser Gruppen, ich sage mal Detail, weil die sind alle toll, und dann sage ich, ich möchte Bleech Bypass als Favorit haben. Dann klicke ich vorne auf das Sternchen, Dark Contrasts möchte ich nicht als Favorit haben, aber Detail Enhancer und Tonal Contrast. Wenn ich jetzt in die Favoriten gehe, dann sind diese auch dort, d. h. Sie können aus allen Filtern eine Zusammenstellung machen, Ihrer Lieblingsfilter, und die ist dann in den Favoriten gespeichert. Und damit sind wir mit den Einstellungen durch. Wir haben das Ganze jetzt so konfiguriert, wie es mir gefällt. Und jetzt sind Sie dran, es auf Ihre Bedürfnisse einzustellen.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!