Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Benutzeroberfläche

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film geht es um die Benutzeroberfläche von CEP4. Sie lernen z.B. die Funktionen Zoom, Histogramm, Lupe, Vergleichen und Filtervoransichten kennen.
05:23

Transkript

In diesem Film möchte ich Ihnen die aktualisierte Oberfläche von Color Efex Pro 4 vorstellen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten. Sie können wie gehabt, hier einen Vorher-Nachher-Vergleich durchführen in der geteilten Ansicht oder in der Nebeneinander-Ansicht, die Sie hier entsprechend drehen können. Das kennen Sie bereits. Sie können auch vergleichen und zunächst einmal werde ich hier eine Änderung vornehmen mit dem Darken/Lighten Center Filter. Ich helle die Mitte auf und ich dunkle den Rand ein wenig ab und setze die Mitte hier auf diese Knospe. Und jetzt kann ich, wie gesagt, vergleichen, entweder über diese drei Optionen, Bild neben Bild, oder ich kann hier auf diese Schaltfläche klicken. Dort habe ich jeweils einen Vorher-Nachher-Vergleich. Das Gleiche können Sie tun, indem Sie die Taste P drücken, P für Preview. Dann haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, zwischen Vorher und Nachher hin und her zuschalten. Dann haben Sie die Möglichkeit hier, eine Zoom-Stufe auszuwählen. Nehmen wir mal 100% und dann wird diese sofort angesprungen. Und wenn diese einmal eingestellt ist, brauchen Sie hier nur einmal drauf klicken und automatisch springen Sie dann in diese entsprechende Zoom-Stufe aus der Gesamtbildübersicht. Sie können die gleiche Funktion erreichen, indem Sie die Leertaste drücken. Sie können hier auch ein Rechteck aufziehen, aber Sie sehen, da passiert nichts. Das funktioniert nicht so wie eine frühere Lupe, auch Modifikator-Tasten wie Alt, Shift oder Strg helfen da nicht, da bleibt Ihnen also nur, diese einzelnen Zoom-Stufen hier zu benutzen. Eine weitere schöne Funktion ist die Lupe hier unten rechts. Sie sehen, wenn ich hier durch das Bild fahre, sehe ich in der Lupe entsprechend den Ausschnitt in 100%. Wenn ich also hier über der Knospe bin, dann kann ich genau sehen, wie die Schärfe beschaffen ist, und ob das Bild unter der Bearbeitung, die ich gerade durchführe, gelitten hat. Das heißt, Sie können hier den Gesamteindruck sehen und in der Lupe sehen Sie dann entsprechend die Details. Sie können festlegen, dass Sie nur einen bestimmten Bildausschnitt hier in der Lupe sehen möchten. Und das machen Sie mit diesem Pin. Und wenn ich da einmal drauf klicke, dann sehen Sie hat sich der Cursor verändert zu dem Pin. Und ich gehe jetzt an die entsprechende Bildstelle, die ich sehen möchte unten in der Lupe, und dann klicke ich einfach einmal. Und jetzt kann ich weitere Veränderungen durchführen. Beispielsweise mit einem anderen Filter. Nehmen wir mal Tonal Contrast und jetzt kann ich hier die Kontraste entsprechend verändern. Ich habe hier die Gesamtübersicht und sehe hier, wie sich das im Detail auswirkt. Der Nachteil ist, dass Sie hier, wenn Sie zwischen der Vorschau und dem berechneten Ergebnis hin und her schalten mit der Taste P, also wenn Sie vergleichen, dass sich das nicht auf die Lupe auswirkt. Also das sollten Sie dann machen in der 100% Ansicht, einmal hier drauf geklickt beziehungsweise die Leertaste. Und dann können Sie hier die Details vergleichen. Es wäre natürlich schön gewesen, wenn hier die Lupe sich auch entsprechend aktualisieren würde. Eine andere wichtige Sache ist das Histogramm, das wir auch hier unten rechts finden. Und da sehen Sie dann direkt, wie sich das verändert, durch die Regler, die ich hier oben beeinflussen kann, wenn ich die Sättigung verringere und so. Das wird alles direkt hier reflektiert, in diesem Histogramm. Und vor allem können Sie sich auch eine Lichterwarnung ausgeben lassen beziehungsweise eine Tiefenwarnung. Hier im Bild, indem Sie auf diese beiden Symbole klicken, einmal links oben ein Quadrat und einmal rechts. Und dann wären rot die beschnittenen Schatten angezeigt, also die Tiefen, die rein schwarz sind. Und in blau werden abgeschnittene Spitzlichter angezeigt. Die haben wir hier jetzt nicht im Bild. Ich wechsle mal zu einem anderen Filter, nehmen wir mal Pro Contrast, da kann man das ganz gut einstellen. Ich drehe den Kontrast mal richtig hoch und dann sehen Sie hier kann man die abgeschnittenen Spitzlichter anzeigen lassen. Und das hängt jetzt ab, von dem beschnittenen Kanal. Sie sehen, hier der Grünkanal, der wurde schon beschnitten, also wird das grün angezeigt. Beim Blaukanal entsprechend blau, und im Rotkanal dann rot. Das gleiche können wir machen für die Tiefen und dann haben wir hier eine effektive Warnung, sodass wir direkt sehen können, wie weit wir hier gehen, bei diesen Korrekturen. Ich kann also zum Beispiel den dynamischen Kontrast benutzen und sehe schon mal, da fällt diese Lichter- und Tiefenbeschneidung deutlich geringer aus. Da haben wir hier nur ganz kleine Stellen, die beschnitten werden. So also entweder können Sie das aktivieren, indem Sie diese Kästchen anklicken oder Sie bewegen einfach die Maus drüber, um eine temporäre Vorschau zu sehen. Auch das ist eine Neuerung in Color Efex Pro 4. Eine weitere Neuerung für die Benutzeroberfläche, die sehr schön ist, ist dass Sie hier bei den Filtern Voransichten haben. Nehmen wir mal die B/W Conversion. Da klicke ich hier auf dieses Symbol, sie sehen, das wandert immer mit, wenn ich von Filter zu Filter gehe, wenn ich da drauf klicke, dann fährt diese Liste nach links und ich habe hier eine Vorschau von verschiedenen Presets, die ich leider nicht verändern kann, die ich aber als Ausgangsbasis benutzen kann, um hier meine Regler weiter zu beeinflussen. Nehmen wir mal das erste hier, sanftes Rot, Rot, also ich vergleiche jetzt einfach und denke, alle Schwarz-Weiß-Konvertierungen sind hier nicht so schön geeignet, bis auf diese hier. Tonwertverstärker, und die kann ich jetzt hier weiter beeinflussen, indem ich die Helligkeit oder die Methode verändere und so kann man schnell sich einen Überblick verschaffen, wie welcher Filter hier wirkt, weil so sieht man nur die Namen, wenn ich jetzt hier das Ganze mal im Bild sehe, kann man sich sehr viel schneller im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild machen. Auch das ist eine schöne Ergänzung hier in Color Efex Pro 4.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!