Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Kantenerhalt, JPEG-Artefakte und Debanding

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch Rauschminderung kann es vorkommen, dass in einem Bild die Kanten unscharf werden und Streifenmuster oder Pixelfelder entstehen. Lernen Sie in diesem Video drei Optionen kennen, die solche Bildfehler verhindern.
02:47

Transkript

Für einige schwerere Fälle haben Sie in Dfine auch eine etwas versteckte Kategorie und die möchte ich Ihnen einfach mal zeigen. Ich ruf Dfine mal auf. Die Analyse erfolgt. Und ich gehe in den Vermindern-Reiter und ziehe einfach mal das Kontrastrauschen auf Anschlag nach rechts, damit der Effekt, den ich Ihnen zeigen möchte, etwas deutlicher wird. Und Sie sehen, das Ganze wird sehr weich, aber Sie haben jetzt die Möglichkeit, hier zu bestimmen, dass die Kanten scharf bleiben. Und das ist versteckt. Da scrollen Sie hier ein bisschen runter, und hier dieses kleine Wörtchen mehr, da klicken Sie drauf. Und dann haben Sie hier die Möglichkeit, die Kanten mehr oder weniger zu erhalten. Dazu müssen Sie hier diese Checkbox aktivieren und da haben Sie sofort gesehen, wie hier die Kanten wieder etwas Schärfe zurückbekommen. Das heißt, hiermit regeln Sie, inwieweit wirklich nur Flächen oder auch Kanten weich gezeichnet werden sollen. Bei einem Minimum von 0, da haben Sie den Balkenzustand von vorher, bei einem Maximum von 100%, da bleiben sehr viele Kanten hier im Bild erhalten. Also das ist noch mal eine Möglichkeit, mit der können Sie das ganze etwas fein abstimmen. Außerdem finden Sie hier noch diese zwei weiteren Optionen. JPEG-Artefarkte-Reduzierung und Debanding. Debanding, das finden Sie manchmal, wenn Sie Bereiche sehr stark aufhellen, dass Sie dann so eine Art horizontales oder vertikales Streifenmuster im Bild haben. Und wenn Sie dann diese Option hier aktivieren, können Sie wie bei der Kantenerhaltung, das Ganze ein wenig abschwächen. JPEG-Artefarkte-Reduzierung, das zeige ich Ihnen am Besten mal an einem anderen Beispielbild Und zwar an diesem. Wenn ich da mal Dfine aufrufe, und das ganze Bild mal überprüfen lasse, an eine andere Bildstelle springe, sagen wir mal hier, und dann zum Vermindern-Modus wechsle, dann kann ich hier oben ja die Chrominanz einblenden. Denn dort finden Sie dieses JPEG-Muster. Und das sind diese kleinen 8 x 8 Pixelblöcke, die bei einer sehr starken Komprimierung entstehen. Und die können Sie mit dieser Option, hier in diesem Mehr im unteren Bedienfeld JPEG-Artefarkte-Reduzierung ein wenig abmildern. Das heißt, wenn Sie das anhaken, dann sehen Sie, ist das Muster in einigen Bereichen nicht mehr ganz so auffällig. In anderen sieht man es hier natürlich nach wie vor, da dieses Bild wirklich sehr stark komprimiert ist, aber wenn Sie es mal vergleichen, ich schalte es nochmal aus, hier in diesem Bereich, wenn man hier auf diesen Baumstamm, da sind jetzt ziemlich stark sichtbare Klötzchen. Wenn ich jetzt hier das Ganze anhake, lassen sich diese ein wenig reduzieren. Das heißt, das ganze hat seine Grenzen, funktioniert aber recht gut bei einer schwachen Komprimierung, also im Zweifel, wenn Sie so sehr auffällige Blöckchen haben, probieren Sie mal diese Option aus.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!