Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Filtereinstellungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Selbstverständlich können Sie in allen Plug-ins die Grundeinstellungen beliebig verändern. Sehen Sie in diesem Video, wo Sie Filtereinstellungen vornehmen können und welche Möglichkeiten Ihnen dabei zur Verfügung stehen.
01:48

Transkript

Für die einzelnen Filter können sie unterschiedliche Voreinstellungen treffen, die in allen Filtern ein wenig abweichend sind. Aber die meisten Optionen sind identisch und ich zeige Ihnen das mal am Beispiel von Silver Efex Pro. Da haben Sie hier unten die Möglichkeit zum einen auf Hilfe zu klicken und zum anderen auf Einstellungen. Und hier können Sie jetzt festlegen, wie der Standardzoom sein soll, also soll auf 100% gezoomt werden, soll auf die genaue Größe gezoomt werden oder soll die letzte Einstellung verwendet werden. Das heißt, wenn Sie hier auf genaue Größe zoomen, dann wird so wie hier in dem Fenster das Ganze eingepasst, und wenn Sie letzte Einstellung verwenden, dann wird das verwendet, was Sie beim letzten Programmstart eingestellt hatten. Nun haben Sie die Möglichkeit, hier den Bildvorschau-Standardmodus festzulegen und das bezieht sich hier oben links auf die Ansichtsoptionen mit dem Nebenvergleich, das wäre jetzt die Einzelbildansicht, hier im Hintergrund. Dann haben Sie die Möglichkeit, die Vorschau zu unterteilen, das wäre die zweite Option, Vorschau Side-by-Side ist die dritte und hier können Sie einfach festlegen, dass sich der Filter die Voreinstellungen merken soll. In der Standardanzeige, da legen Sie fest, wie hell der Hintergrund sein soll, da brauche ich keine Worte mehr zu verlieren. Wenn Sie ein dunkleres Grau bevorzugen, dann nehmen Sie diese Einstellung, ansonsten hellgrau ist auch ganz schön oder Sie lassen es einfach bei Letzte Einstellung verwenden. Und die letzte Option, die Sie in allen Filtern treffen ist, Nach dem Klicken auf OK, also auf die Schaltfläche hier unten, was da passieren soll. Und da können Sie festlegen, dass der Filter auf die aktuelle Ebene in Photoshop angewendet werden soll, beziehungsweise eine eigene Ebene erstellt werden soll. Und dann dupliziert der Filter direkt diese Ebene und wendet dann den Filter auf die neue Ebene an. Und so behalten Sie das Originalbild im Hintergrund und arbeiten non-destruktiv. Das ist eigentlich eine schöne Sache, die einem die Arbeit abnimmt, die Ebene vor der Anwendung des Filters selbst zu duplizieren in Photoshop.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!