Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Kreativ arbeiten mit Nik-Filtern

Werkzeuge und Bildnavigation

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In Nik Software sind die wichtigsten Werkzeuge und Navigationsmöglichkeiten in allen Plug-ins weitgehend identisch. Lernen Sie in diesem Video die Benutzeroberfläche am Beispiel des Plug-ins Viveza kennen.
03:26

Transkript

Von kleinen Unterschieden abgesehen, ist die Bedienoberfläche in allen Nik-Plugins weitgehend identisch. Und deshalb möchte ich Ihnen die grundlegenden Werkzeuge für die Bildnavigation nur mal am Beispiel eines "Plugins" vorstellen und zwar von Viveza. Ich starte das also direkt mal, und maximiere hier das Fenster und zwar geht es um diese Werkzeuge hier oben rechts über dem Bild. Das erste dieser Werkzeuge ist das Auswahl-Werkzeug. Das können Sie mit der Taste A aktivieren und mit diesem können sie Kontrollpunkte im Bild auswählen. Jetzt ist kein Kontrollpunkt vorhanden, also können wir auch nichts auswählen. Das heißt, ich setze hier einfach mal ein paar Kontrollpunkte, sagen wir hier, simulieren wir etwas Sonnenschein, dann setze sich einen weiteren hier vorne und dunkle etwas ab das Ganze. So und jetzt kann ich mit dem Auswahl-Werkzeug entweder den einen oder den anderen Kontrollpunkt aktivieren, kann aber auch alle beide auswählen, indem ich einfach eine Rechteck-Auswahl treffe oder indem ich einen anklicke und dann mit gehaltener Shift-Taste den nächsten. Hier in Viveza, da wechseln sie auch mit diesem Werkzeug zwischen der globalen und selektiven Bearbeitung. Jetzt arbeite ich selektiv, dass heißt, ich verändere Kontrollpunkte, die damit nur einzelne Bildbestandteile verändern. Klicke ich direkt ins Bild, wo kein Kontrollpunkt ist, dann bin ich im globalen Modus und kann jetzt hier für das gesamte Bild die Parameter verändern und so das gesamte Bild auf einmal verändern. Das nächste Werkzeug erreichen sie mit der Taste H und ist das Hand-Symbol. Alternativ können Sie es auch vorübergehend aktivieren, indem sie einfach die Leertaste drücken und gedrückt halten. Und mit dem Handsymbol haben Sie zum einen die Möglichkeit, einfach ins Bild zu klicken und so zwischen Vorher- und Nachher-Ansicht umzuschalten oder Sie machen einen Doppelklick ins Bild, zoomen damit direkt auf 100% und können dann das Bild mit der Hand hier verschieben und Sie sehen, auch hier funktioniert das, dass ich jeweils vorher und nachher vergleichen kann, mit einem weiteren Doppelklick bin ich direkt wieder in der eingepassten Ansicht. Dann kommen wir hier auch schon zu dem Lupen-Symbol, mit dem können Sie schrittweise zoomen und Zoom, dass machen Sie mit der Taste Z Das heißt, drücken Sie die Taste einmal, dann sind Sie bei der +-Lupe, drücken Sie die ein weiteres Mal, dann sind Sie bei der --Lupe. Und so können wir zwischen rein- und rauszoomen ganz einfach wechseln und dann schrittweise durch Klicken an eine bestimmte Bildstelle zoomen. Hier funktionieren auch die Shortcuts von Photoshop, aber Sie können Steuerung und Leertaste gedrückt halten, Sie sind dann bei der +-Lupe, halten sie zusätzlich zur Steuerungs- und Leertaste die Alt-Taste gedrückt, dann können Sie auch wieder schrittweise herauszoomen. In einigen Plugins haben Sie hier dieses Lämpchen-Symbol, mit dem können Sie die Hintergrundfarbe ändern. Wenn Sie beispielsweise ein sehr dunkles Bild haben, dann könnte dieser hellgraue Hintergrund etwas zu hell sein und stören. Dann könnten Sie hier einfach darauf klicken und schrittweise die Helligkeit anpassen. Und dieser Knopf hier, den gibt es auch nur in Viveza und in HDR Efex Pro. Der entspricht dem Drücken der Tabulator-Taste, und mit dem können Sie diese gesamten Bedienfelder einfach ausblenden. Mit einem einzigen Klick beziehungsweise einem Tastendruck auf die Taste Tab und damit haben Sie das Bild vollständig auf dem Bildschirm und können sich so wirklich auf die Bildinhalte konzentrieren. Ein weiterer Druck auf die Tab-Taste bringt dann alles wieder in Ordnung, sodass Sie hier einen Kontrollpunkt setzen können, dann blenden Sie die Bedienfelder aus, zoomen etwas rein mit dem Lupen-Symbol und können jetzt hier sehr genau arbeiten, auf diese Art und Weise, und so diesen Kontrollpunkt hier noch beeinflussen. Alles in allem sind das also die wichtigsten Werkzeuge, die Sie kennen müssen, um sich grundsätzlich mal durchs Bild zu bewegen.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.02.2012
Aktualisiert am:05.09.2014

Achtung: Änderung nach Redaktionsschluss
Bilder, die Sie mit Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Lightroom oder Aperture bearbeiten, werden immer im .tif-Format übergeben, egal Sie in den Einstellungen von Aperture oder Lightroom ein .psd-Format oder .tif-Format bestimmt haben. Bilddaten im .psd-Format können von Silver Efex Pro 2 und Color Efex Pro 4 aus Aperture und Lightroom nicht mehr genutzt werden.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!