Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

JavaScript Grundkurs

Das Ereignisobjekt

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film sehen Sie, was das Ereignisobjekt ist und wie Sie es nutzen können. Doch Vorsicht, es gibt inkompatible Ereignismodelle in verschiedenen Browsern.
04:58

Transkript

Ich möchte Ihnen nun das Ereignisobjekt näherbringen und wie sie es für ihre eigene Applikationen verwenden können, den viel von dem Nutzen der Ereignisbehandlung unter JavaScript beruht darauf, dass man das Ereignisobjekt zu Verfügung hat. Überlegen Sie sich mal die Situation, wenn Sie auf ein Bild klicken, dann gibt es Koordinaten, wo Sie geklickt haben oder aber es gibt auch eine Information, welche Taste sie benutzt haben. Ich möchte mal hier auf dieses Bild mit dem Mauszeiger geben und Sie sehen, da sind eine ganze Reihe Informationen verfügbar, beispielsweise was für eine Art von Ereignis war das. Ein Mouseover-Effekt oder Sie sehen irgendwelche Koordinaten Angaben zum Bildschirm. Sie sehen welche Maustasten beispielsweise beteidigt waren, ob Tastaturtasten beteidigt waren und noch eine ganze Reihe mehr an Information. Ganz offensichtlich gibt es hier ein sogenanntes Ereignisobjekt und das weiß, was gerade passiert ist. Soweit eigentlich das Schöne an der ganzen Geschichte. Das dumme an dieser Geschichte ist, dass es zwei konkurrierende Ereignisbehandlungsmodelle gibt, eines von Microsoft und eines vom Rest der Welt. Wenn ich dieses Beispiel jetzt in einem älteren Internet Explorer oder auch den IE9 im Kompatibilitätsmodus ausprobieren, dann passiert gar nichts. Entweder Sie sehen eine Fehlermeldung, oder es passiert einfach nichts. In beiden Fällen keine befriedigende Situation. Nehmen wir allerdings eine neuere Version von Internet Explorer, dann funktioniert das auch so, dass Microsoft mittlerweile auch auf das standardisierte Konzept umstellt, aber natürlich noch seine alten Browser unterstützen muss und von daher gibt es leider zwei vollkommen inkompatible Modelle. Wir gucken uns aber jetzt erstmal das Coding an, was in allen Browsern funktioniert, inklusive den neuen Internet Explorer und danach die Alternative für die alten Internet Explorer. Hier ist die Javascript Datei, die dieses Beispiel benutzt. Sie sehen hier, dass ich an das Bild ein Mouseovereffekt binde und dann hier eine anonyme Funktion. Dieser Parameter, den Sie hier sehen ist ein Synonym für das Eventobjekt. Das standardisierte Eventkoncept legt fest, dass der erste Parameter, einer so an einem Eventhändler gebundenen Funktion, einer anonymen Funktion oder Callback Funktion, ein Eventobjekt darstellt, das man auswerten kann und das machen alle Browser so, außer den alten Internet Explorern. Im Inneren iteriere ich jetzt mit einer for I in Schleife einfach über dieses Eventobjekt, um ihm zu zeigen, was da für Eigenschaften zu Verfügung stehen. Über die Praxis werden wir natürlich gezielt einzelne Eigenschaften rausgreifen und diese gebe ich dann hier untereinander einfach in der Webseite aus und sobald ich auf diesen Ausgabebereich klicke, wird der einfach wieder geleert. Beachten Sie, dass this für den Ausgabebereich selbst steht, das heißt wenn ich auf den Ausgabebereich klicke, dann ist das ein Synonym für diesen Ausgabebereich und dann kann ich das nicht einer sehr kurzen Schreibweise hier hinschreiben Für Mausereignisse ist vor allen Dingen eine Eigenschaft Page X oder Page Y sehr interessant, denn das ist eine Information, wo das Ereignis in der Seite stattgefunden hat, das heißt wo sich der Mauszeiger befunden hat zu diesem Zeitpunkt. Selbstverständlich wird jedes spezifische Ereignis seine eigenen Eigenschaften haben, wenn Sie auf der Tastatur etwas auslösen, wird es ein anderes, eigenes Objekt sein, also wenn Sie hier mit der Maus irgendwo klicken, oder die Maus nur bewegen. So eine Auswertung des Eventobjektes funktioniert allerdings auch unter Microsoft, auch in den alten Internet Explorern. Nur die Idee ist jetzt folgende, man hat jetzt hier keinen Parameter der standardmäßig als Ereignisobjekt gewertet wird, sondern im Inneren einer so, an ein Eventhandler gebunden Funktion gibt es ein Tokenevent, der ist einfach standardmäßig das Ereignisobjekt. Dummerweise unterscheiden sich aber auch die Namen der Eigenschaften, obwohl sie eine gleiche Funktionalität haben von den Namen, die man in dem globalen, also den universellen Eventmodell benutzt, das heißt wenn man sich jetzt mal anguckt, sind diese Eigenschaften hier auch unterschiedlich benannt, zum Beispiel gibt es hier X und Y als Namen von Eigenschaften der X und Y Koordinaten, die in der universellen Ereignisbehandlung Page X und Page Y heißen. Es nützt also gar nichts, wenn Sie etwa auf die Idee kommen im Netscape Modell hier, den Parameter Events zu nennen und dann im Inneren sozusagen universale Zugriffsmöglichkeit zu haben. Im Gegenteil das wird zu massiven Problemen führen. Sie werden also nicht umhin kommen mit einer Browserweiche die beiden Welten zu trennen und zumindest die alten Internet Explorer abzuhalten. Man kann beispielsweise einfach über das einfache Navigatorobjekt arbeiten oder über die Ausnahmebehandlung, die in diesem Abschnitt ja auch behandelt wird.

JavaScript Grundkurs

Lernen Sie die Möglichkeiten der universellen Sprache JavaScript kennen und machen Sie sich mit der Syntax vertraut, um Ihre Web-Applikationen durch effektive Skripts zu ergänzen.

8 Std. 20 min (134 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
ISBN-Nummer:978-3-8273-6396-1
Erscheinungsdatum:26.01.2012
Laufzeit:8 Std. 20 min (134 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!