JavaScript Grundkurs

Test auf die Verfügbarkeit von JavaScript

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit einem indirekten Verfahren kann man testen, ob ein Besucher der Webseite JavaScript aktiviert hat oder nicht, und so die Besucher darüber trennen. Wie das geht, erfahren Sie hier.
03:59

Transkript

Vielleicht stellen Sie sich die Farge, ob Sie testen können, ob ein Besucher Ihrer Webseiten JavaScript aktiviert hat. Das geht schon. Nur das Problem ist, dass man zum eigentlichen Test # eigentlich JavaScript braucht. Und das ist ein Dilemma. Nun, man kann indirekt testen, ob ein Anwender wirklich JavaScript aktiviert hat. Und zwar indem man JavaScript-Befehl ausführt und wenn er geht, dann kann man voraussetzten, dass eben JavaScript aktiviert ist. Das kann man sehr intelligent nutzen für eine Art Browserweiche und Besucher Ihrer Application, Ihrer Webpräsens zu trennen. Dieser Befehl, den Sie hier sehen location.href ist gleich eine neue Internetadresse, ein URL bedeutet eine Weiterleitung zu dieser Seite per JavaScript. Wenn diese Weiterleitung funktioniert, dann werden Sie in der Folge JavaScript voraussetzen können. Sie können damit nicht verhindern, dass ein Anwender im nachhinein noch einmal JavaScript deaktiviert. Aber der macht das dann bewusst, und es ist eine Frage, ob man dem gegensteuern sollte. Und wenn diese Weiterleitung nicht funktioniert, bleibt man entweder auf diese Seite hier stehen oder aber man macht eine Weiterleitung ohne JavaScript, denn auch das ist möglich. Sie sehen hier einen meta Tag im Header mit der man auch eine Weiterleitung vornehmen kann und das eben ohne JavaScript. Das funktioniert bereits seit Anfang von HTML 3 etwa. Also schon sehr lange. So genau weiß ich das auch nicht, aber mindestens seit 1975. Und hier geben Sie einen Zeitfaktor an, wann diese Weiterleitung erfolgen soll. 2 steht für 2 Sekunden und hier bei URL kommt die Adresse wohin weitergeleitet werden soll. Nun beruht der Trick darauf, dass diese Weiterleitung erst nach dieser Weiterleitung erfolgt. Der Browser wird hier Zeile für Zeile durchgehen, wird sie an der Stelle merken, dass er in 2 Sekunden diese Weiterleitung durchführen soll, dann erreicht aber diese Stelle und wenn JavaScript aktiviert ist, wird sofort die Weiterleitung ausgeführt und dieser Befehl wird quasi vergessen. Ist JavaScript jedoch deaktivier, dann wird diese Befehle nicht ausgeführt und nach 2 Sekunden wird dieser Befehl ausgeführt. Wir schauen uns das einfach mal an ob es wirklich so ist. Sie sehen, dass Sie mit aktivierten JavaScript auf die Seite kommen, wo sie mit JavaScript Unterstützung rechnen können. Jetzt werden wir mal Skripte wieder allgemein vierbieten und die Seite nochmal ausführen. Sie sehen, dass erst der Text eingezeigt wurde mit den Links und dann nach einer gewissen Zeit, 2 Sekunden, die Weiterleitung zu der Webseite ohne JavaScript Untestützung durchgeführt wurde Diese Texte die ich hier notiert hat sind sozusagen für den worst case gedacht. Wenn weder diese Weiterleitung per meta Tag mit http-equiv=refresh funktioniert noch die Weiterleitung per JavaScript, dann kann der Anwender zumindestens über die Hyperlinks noch an die Stelle kommen wo er hin möchte . Das sollte aber eingentlich nie der Fall sein. Dieses Weiterleiten bei http-equiv=refresh funktioniert wie gesagt in allen denkbaren Browsern. Wenn es nicht durch irgendwelche extremen Sicherheitseinstellungen deaktiviert wurde. Tatsächlich wird man das in der Praxis auch sehr oft finden, dass insbesondere mehrere Adressen, mehrere URLs mit diesen http-equiv auf eine Zieladresse umgeleitet werden. Dann wird man hier den Zeitfaktor 0 einstellen. Aber man kann diese Technik eben auch für diese Browserweiche, diese Weiche zwischen der Welt derjenigen, die JavaScript unterstützen und der Welt derjenigen, die das nicht möchten, verwenden.

JavaScript Grundkurs

Lernen Sie die Möglichkeiten der universellen Sprache JavaScript kennen und machen Sie sich mit der Syntax vertraut, um Ihre Web-Applikationen durch effektive Skripts zu ergänzen.

8 Std. 20 min (134 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!