Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Java 7 Grundkurs

Arithmetische Operatoren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie in diesem Video die einfachen arithmetischen Operatoren von Java kennen, im Sinne der Grundrechenarten und noch etwas mehr zu diesem Themenkomplex.
04:23

Transkript

Um einfache Berechnungen durchzuführen gibt es in Java die arithmetischen Operatoren. Ich habe hier in dieser Beispielklasse ein paar typische Verwendungen zusammengestellt. Beginnen wir mit den einfachsten. Für die Addition haben wir das Pluszeichen und für die Subtraktion das Minuszeichen. Keine große Überraschung hier. Weiter geht es mit dem Sternchen für die Multiplikation und dem Schrägstrich für die Division. Bei der Division müssen Sie allerdings eine Besonderheit beachten. Wenn Sie zwei ganze Zahlen dividieren, dann ist das eine Ganzzahldivision und das Ergebnis ist auch wieder eine ganze Zahl. Beispielsweise ergibt 3/4 eine Null. Da ändert es auch nichts, wenn ich das Ergebnis dieser Division einer Double-Variablen zuweise, denn zuerst wird immer der Ausdruck auf der rechten Seite vollständig ausgewertet und erst danach erfolgt die Zuweisung an die linke Seite. Auch hier ergibt 3/4 also wieder null und wenn wir das einer Double-Variablen zuweisen, haben wir dort eben eine 0,0 drin. Wenn wir nun eine nicht ganzzahlige Division haben möchten, dann muss auch mindestens einer der beiden Operanten von einem nicht ganzzahligen Datentyp sein. Schreiben wir also beispielsweise 3.0/4, dann dividieren wir hier also ein Double durch ein Int und kommen damit auch auf das gewünschte Ergebnis, 0,75. Natürlich kennt der Java-Compiler auch Vorrangregeln wie Punktrechnung geht vor Strichrechnung, z.B. Dieser Ausdruck hier 3+4*5 wird also richtig zu 23 ausgewertet, denn es wird natürlich zuerst die Multiplikation ausgeführt und danach erst die Addition. Möchten wir von dieser Vorrangreihenfolge abweichen, dann können wir dafür Klammern verwenden. Es wird zuerst der in Klammern stehende Teilausdruck ausgewertet und dann der Rest. Klammern können aber auch verwendet werden, um bei größeren, komplexeren Ausdrücken als Entwickler die Übersicht zu behalten.Wenn Sie bei einer bestimmten Operatorenkonstellation nachschauen müssen, welcher von den beiden Vorrang hat, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie später wenn Sie wieder in diesen Code reinschauen, wahrscheinlich nachschauen müssten, welcher denn nun Vorrang hat. In solchen Fällen ist das Setzen von Klammern auf jeden Fall eine gute Idee. Kommen wir zum nächsten Operator, und zwar ist das der Modulo-Operator. Dieser Operator ermittelt, welcher Rest bei einer Division übrig bleibt. In diesem Ausdruck "12 mod 4" wird also berechnet, welcher Rest bleibt, wenn ich 12 durch 4 dividiere. Der Rest ist natürlich null, null ist also das Ergebnis dieses Ausdrucks. "13 mod 4" ergibt demzufolge dann den Rest 1. Nun kommen wir noch zu zwei Operatoren, die im Gegensatz zu den bisherigen nur einen Operanten benötigen. ++ und -- zählen den Wert einer Variablen hoch bzw. herunter und zwar genau um 1. In der praktischen Anwendung sieht das dann z.B. so aus: Wir haben hier ein a und das bekommt den Wert 3. Wenn ich jetzt schreibe "a++;", das Semikolon nicht vergessen, dann erhöhe ich damit a um 1 und es hat jetzt den Wert 4. Würde ich -- schreiben, dann hätte es demzufolge natürlich den Wert 2. So weit, so einfach. Schwieriger wird es, wenn ich es nicht alleine hinschreibe sondern z.B als Teil einer Zuweisung verwende. Ich kann das ++ nämlich nicht nur dahinter schreiben sondern ich könnte es auch vor die Variable setzen. In dieser Zeile würde das kein Unterschied machen, bei der Zuweisung aber schon. Wenn das ++ hinter diesem a steht, dann heißt das, das a wird zuerst für den gesamten Ausdruck ausgewertet, also die 3 wird genommen und danach, also nachdem wir uns diese 3 für die weitere Verwendung gemerkt haben, wird das a erhöht. Die Zuweisung verwendet dann die 3. b bekommt also eine 3 zugewiesen und a wird danach auf 4 erhöht. Wenn ich ++ nun vor das a schreibe, ist es genau andersrum. Es wird zuerst die Erhöhung vorgenommen, um 1, und danach erfolgt die Zuweisung an das b, danach haben also beide den Wert 4. Für -- gilt das Gesagte entsprechend, nur wird dort eben um 1 heruntergezählt und nicht hoch. Damit kennen Sie nun alle arithmetischen Operatoren. Da Java es nicht ermöglicht, dass man Operatoren selbst mit Bedeutungen versehen kann, bleibt Ihnen für alles andere nur Methodenaufrufe. Entweder aus der Standardbibliothek oder selbst definierte.

Java 7 Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen der Java-Programmierung vertraut und lernen Sie die Syntax der Sprache sowie das Konzept der objektorientierten Softwareentwicklung kennen.

8 Std. 32 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!