Java 7 Grundkurs

Die verschiedenen Java-Versionen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video erfahren Sie Näheres zu den diversen Java-Versionen und zur Historie seit 1995. Dabei geht es um Standards bis hin zu Versionen zur Mehr-Kern-Prozessorunterstützung
03:30

Transkript

Java wurde 1995 der Öffentlichkeit vorgestellt und zwar von der Firma Sun Microsystems. Anfang 1996 wurde das erste JDK veröffentlicht. Java wurde als Spezifikation verstanden, in der genau festgelegt war, wie die Sprache zu funktionieren hat, welche Syntax sie hat und wie die Standardbibliothek genau aussehen soll und das Java Development Kit, das JDK, war dann die konkrete Implementietung dieser Spezifikation. Bereits ein Jahr später erschien die Version 1.1, die viele Erweiterungen der Programmiersprache selbst enthielt. Außerdem wurde hier zum Beispiel die Datenbankunterstützung mit JDBC eingeführt. Ende 1998 erschien dann die Version 1.2, die aber unter dem Markennamen Java 2 vermarktet wurde. Die Versionszählung lief aber gleichzeitig normal weiter, so dass die vollständige Bezeichnung dann Java 2 Standard Edition Version 1.2 hieß. Die wesentlichen Neuerungen in Java 2 waren das Collections API, das eine Sammlung von Algorithmen und Datenstrukturen darstellt, also zum Beispiel Listen und Mengen sowie Swing als neue moderne Bibliothek für grafische Oberflächen. Swing war vorher bereits als separate Bibliothek erhältlich. Mit der Version 2 wurde sie nun Teil des Standards. Es folgten im zweijährigen Abstand die Versionen 1.3 und 1.4, jeweils immer mit dem Markennamen Java 2 davor. Beide brachten umfangreiche Erweiterungen der Standardbibliothek mit sich, wie zum Beispiel ein Logging-Mechanismus, eine XML-Bibliothek, die Möglichkeit, mit regulären Ausdrücken zu arbeiten oder auch Soundunterstützung. Mit Java 5, das im Jahr 2004 erschien, wurden wieder Änderungen an der Sprache selbst vorgenommen. Da wären zum Beispiel zu nennen: Generics, das Autoboxing, typsichere Aufzählungen mit Enums oder die erweiterte For-Schleife. Um diese grundlegenden Änderungen und Erweiterungen in der Sprache auch in der Versionierung zu verdeutlichen, wurde das Ganze ab sofort als Java 5 veröffentlicht. Gleichzeitig lief aber die interne Versionszählung nach dem bisherigen Muster weiter, das heisst an verschiedenen Stellen wurde auch Java 2 Version 1.5 oder Java 2 Version 5.0 verwendet. Alle drei bezeichnen aber dieselbe Edition, Java 5. Mit der nächsten Version, die 2006 erschien, wurde dann die 2 im Namen endgültig fallen gelassen. Der offizielle Name heißt einfach Java 6 und Compiler oder Interpreter melden sich zum Beispiel mit der Version Java 1.6. Hier gab eher kleine sichtbare Änderungen. Zum Beispiel wurde der XML-Support verbessert. Es gab nun Unterstützung für Webservices in der Standardbibliothek oder anderes, Compiler API, das es ermöglichte, den Java-Compiler aus einem Java-Programm heraus zu starten, anzusprechen und zu steuern. Nun folgte eine längere Pause. Anfang 2010 wurde Sun dann von der Firma Oracle übernommen und im Juli 2011 erschien mit Java 7 die erste Java-Version unter neuer Regie. Dieses Mal gab es wieder sowohl Änderungen in der Sprache selbst als auch Erweiterungen der Standardbibliothek. Die Änderungen in der Sprache selbst sollen die Arbeit der Java-Entwickler erleichtern und vereinfachen und die Erweiterungen in der Standardbibliothek bieten zum Beispiel einen erleichterten Umgang mit Dateien und Verzeichnissen sowie diverse Klassen, die eine bessere Ausnutzung von Prozessoren mit mehreren Kernen ermöglichen. Über all die Jahre hinweg ist sowohl die Standardbibliothek als auch der Java-Sprachumfang kontinuierlich gewachsen. Gleichzeitig ist dabei aber immer auf Rückwärtskompabilität geachtet worden. Das heisst wenn jemand mit Java 2 zum Beispiel eine Anwendung geschrieben hat, so kann er sie mit einer Java 7-Laufzeitumgebung immer noch ausführen. Damit sind wir am Ende unseres Zeitstrahls angekommen und Sie haben jetzt einen kleinen Überblick über die einzelnen Java-Versionen.

Java 7 Grundkurs

Machen Sie sich mit den Grundlagen der Java-Programmierung vertraut und lernen Sie die Syntax der Sprache sowie das Konzept der objektorientierten Softwareentwicklung kennen.

8 Std. 32 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!