Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Konturen auswählen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die dunklen Abschnitte auf der Unterseite des Autos verhindern, dass Sie zum Freistellen das Schnellauswahlwerkzeug einsetzen können. Durch die klaren Kanten bietet es sich an, den Zeichenstift einzusetzen.
08:06

Transkript

In diesem Projekt möchte ich gern dieses Plastik-Auto, also diesen Trabant, in eine Art Spielzeugauto verwandeln und auf diesen Hintergrund setzten, wo er natürlich dann entsprechend klein wirken wird. Und der besteht jetzt aus sehr klaren Kanten. Man könnte hier versuchen, mit dem Schnellauswahlwerkzeug das Ganze auszuwählen, aber gerade in diesen sehr dunklen Bereichen hier unten, da werden wir schnell auf Probleme stoßen, wenn wir das probieren. Deshalb lassen wir uns das Ganze mit einem Zeichenstift machen. Das ist das prädestinierte Werkzeug hierfür. Was wir benötigen ist zunächst einmal eine Hilfsebene. Da nehme ich eine Gradationskurve, um diese Bereiche hier unten, die sehr dunkel sind, besser sichtbar zu machen. Und dann können wir auch schon anfangen. Ich markiere die Hintergrundebene, nehme den Zeichenstift mit der Taste "P" und den entsprechenden Optionen, und dann zoome ich auf 100 Prozent, und fange direkt an hier mit dem Zeichenstift meine Punkte zu setzen. Dabei nehme ich so wenig wie möglich, macht das ganze rund hier, damit wir schöne Formen haben. Das ist auch eine Kante, die mit dazugehört hier. Und ich bleibe immer ein wenig innerhalb der Konturen des Autos. Wenn dabei mal etwas verloren geht, dann ist es nicht so wichtig, wenn man es später nicht sieht. Natürlich, wenn Sie jetzt eine ganze Ecke abschneiden, die jedem später sofort auffällt, dann ist das nicht so gut. Aber wenn ich jetzt das Auto um drei, vier Pixel an jeder Kante kleiner mache, dann wird sich da niemand dran stören, und das wird auch niemandem auffallen. Deshalb, bleiben Sie einfach ein wenig innerhalb dieser Kontur. Jetzt kommen wir an einen Bogen, also wir klicken und ziehen, klicken, klicken, und hier auch - dann breche ich die Tangente mit der Alt-Taste, und wähle hier diesen Bogen aus, indem ich klicke und ziehe. Ich passe diesen Punkt an, mit gehaltener Strg-Taste. Man muss sich nicht sklavisch zwingen, wirklich nur pro Kurve einen einzigen Punkt zu setzen, man kann's auch übertreiben, also setzen Sie ruhig ein paar mehr Punkte. Es sollten nicht zu viele sein, denn wenn Sie dann etwas korrigieren müssen an der Auswahl, dann müssen Sie sehr viele Punkte bewegen und das ist dann auch anstrengend. Ich schau mal kurz, wo wir sind, ich drücke die Taste "H" und halte diese, und klick mal ins Bild und sehe, wir sind hier am Autodach. Da machen wir direkt mal weiter. Diese Vogelperspektive mit der Taste H ist eine schöne Möglichkeit, schnell die Gesamtlage zu kontrollieren, damit man nicht den Überblick verliert. Dann kommen wir auch schon an interessantere Bereiche, hier der Spiegel, den wir gleich mit auswählen. Und das meiste geht hier wirklich über gerade Linien, wie Sie sehen. Hier muss ich jetzt mal schauen, was gehört hier zu welchem Auto. Diese Leiste, die gehört zu dem Trabant, also wird die mit ausgewählt. Hier ein Klick, und da ein Klick. Die Antenne gehört ebenfalls dazu. Die fahren wir jetzt gleich mal ab. Die könnte man auch separat später einfach mit dem Pinsel freipinseln. Also einen Pinsel in der entsprechenden Größe nehmen, aber die ist jetzt nicht so irre lang. Die fahren wir noch gleichzeitig mit ab hier, mit dem Zeichenstiftwerkzeug. Da kommt auch schon der dicke Knubbel. Hier oben ein Punkt, der die Rundung macht, da den Eckpunkt. Und dann geht es auch schon wieder nach unten. Auch hier innerhalb der Konturen bleiben, weil das sonst später unsauber aussieht und Sie Maskenblitze haben, die Sie dann erst wieder bereinigen müssen. Wenn Sie unterwegs einen Punkt sehen, den Sie falsch gesetzt haben, dann korrigieren Sie den ruhig gleich. Drücken Sie die Steuerungstaste, und schieben den an die passende Position. Dann brauchen Sie später nicht nochmal die Maske bzw. den Pfad kontrollieren und dann erst nochmal alles korrigieren. So, da sind wir hier schon auf der Leiste. Das ist also eine Metallleiste, mit ein bisschen Gummi daran, die die Verbindung zur Karosse herstellt. Sehr interessante Konstruktion. Aber robust sind die Dinger. Ich glaube, die sind sehr ausdauernd und viel gefahren. Es gibt auch Modifikationen von Trabanten, die wirklich geniale Fahrzeuge sind, also Kabriovarianten, tiefer gelegte Varianten, usw., das ist wirklich interessant. Und dann wirkt so ein Trabant schon gar nicht mehr nur lächerlich, sondern das ist dann irgendwie schon eine coole Maschine. So, den Blinker hier, die Kurve, wähle ich auch noch mal aus. Da und da. Und jetzt kommen wir zur Stossstange. Und jetzt wird's gleich dunkel hier unten, und dann müssen wir uns der Hilfsebene bedienen. Hier und das Teil gehört auch dazu. Und jetzt wird's sehr dunkel. Also Gradiationskurve, bisschen aufhellen das Ganze, und jetzt kann man's wieder wunderbar sehen. Und hier, da sehen Sie, da würde jedes Auswahlwerkzeug versagen, jedes automatische. Das sieht man so mit bloßem Auge schon kaum. Wählen Sie einfach eine Kante aus, wo Sie denken, das sieht später gut aus, und genau hier muss man Hand anlegen, wie in diesem Fall. Ich würde hier sogar mal den Schwarzpunkt ein bisschen anheben, den ich sehe, ich muss hier wieder reingehen, also dort, nach oben, dann hier diese Kante entlang bis dort, würde ich sagen, wird nachher sowieso wieder dunkel, und dann bis hier, und da geht es wieder runter zum Reifen. Da sind wir auch schon am Kotflügel angelangt. Die Unterkannte, und dann sind wir gleich einmal komplett um das Auto und haben damit die Außenkontur ausgewählt. So, dann der zweite Reifen hier hinten noch - ich setze also an den Rundungen immer da einen Punkt, wo die größte Wölbung vorhanden ist, und da ziehe ich einfach so lange, bis die Kurve dann passt. Und das war's. Jetzt klicke ich auf den letzten Punkt, und schließe damit den Pfad, und wir haben die Außenkontur ausgewählt. Die Hilfsebene kann ich ausblenden und ich werde zunächst einmal in den Pfadepalette gehen, und hier den Arbeitspfad duplizieren. Der nennt sich jetzt "Pfad 1" - und dann vergesse ich nicht, zu speichern, sondern drücke Strg+S, damit das Ergebnis nicht verloren geht, falls mal der Computer irgendwelche Macken hat.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie Sie in Photoshop CS5 Objekte freistellen können, und erfahren Sie, wie Sie die dazu notwendigen Werkzeuge optimal nutzen.

6 Std. 33 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!