Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Maskierungsmodus und Auswahltransformation

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie selbst bestimmen wollen, wo genau die Auswahlgrenzen liegen, dann sollten Sie in den Maskierungsmodus schalten und die Auswahltransformation verwenden. Welche Vor- und Nachteile diese Funktion bietet, erfahren Sie in diesem Video.
05:34

Transkript

Nehmen wir mal an, Sie hätten gerne eine Auswahl gemalt, so mit dem Schnellauswahlwerkzeug, aber Sie selbst möchten bestimmen, wo die Auswahlgrenzen liegen. Dann können Sie das direkt tun und zwar mit dem normalen Pinsel, aber natürlich nicht einfach so, sondern Sie müssen dazu im Maskierungs-Modus sein. Und den erreichen Sie in der Werkzeugleiste hier unten über dieses Symbol. Da können Sie draufklicken oder Sie können einfach die Taste "Q" drücken. Und schon sind Sie im Maskierungsmodus. Das sehen Sie daran, dass wir hier oben in der Titelleiste nun "Maskierungsmodus" stehen haben und, dass die Ebene ausgegraut ist hier. D. h., da können Sie draufklicken, da passiert nichts. Also wenn Sie mal auf so eine Situation stoßen, dann sollten Sie als allererstes mal den Blick nach links unten wenden und kontrollieren, ob da nicht vielleicht der Maskierungsmodus aktiviert ist. Und jetzt können Sie ganz einfach hier im Bild malen und damit Bildbereiche auswählen. Das sehen Sie, wenn ich jetzt mal wieder die Taste "Q" drücke, um den Maskierungsmodus zu verlassen, dass Sie nun eine Auswahl haben. Ausgewählt ist jetzt der Bereich außen, und das liegt daran, dass ich einen bestimmten Modus eingestellt habe. Den können Sie ganz einfach umstellen, indem Sie hier einen Doppelklick auf dieses Maskensymbol machen, und dann kommen Sie in die Masken-Option. Da können Sie jetzt auswählen, ob Sie maskierte Bereiche malen möchten oder ausgewählte Bereiche malen möchten. Ich würde Ihnen vorschlagen, dass Sie hier ausgewählte Bereiche auswählen. D. h., Sie malen direkt die Auswahl, und Sie malen nicht das, was Sie nicht auswählen wollen, also die maskierten Bereiche. Dann klicke ich "OK", hebe hier mal die Auswahl auf, und gehe mit "Q" wieder in den Maskierungsmodus, und wenn ich jetzt hier über diese Tasse malen, dann wähle ich diese aus. Sie sehen ich mache das jetzt mit einer weichen Auswahlkante, das ist natürlich nicht so schön. Aber ich kann es ja ganz einfach ändern: Entweder mache ich einfach einen Rechtsklick und wähle hier die Härte und die Größe, oder ich mache das interaktiv wie auch beim Schnellauswahlwerkzeug. Ich halte die Ctrl+Alt Taste auf dem Mac gedrückt und ziehe links/rechts, um die Pinselspitze zu vergrößern, und ich ziehe nach oben bzw. nach unten, um die Pinselspitze härter/weicher zu machen. Auf Windows funktioniert es ganz genauso, nur dort drücken Sie die Alt-Taste und dann die rechte Maustaste. Dann ziehen Sie, wie gehabt nach links und nach rechts bzw. nach oben und nach unten. Jetzt hab ich also eine harte Pinselspitze, kann diese Bereiche hier auswählen, malerisch, ich kann mit der Taste "X" Vorder, - und Hintergrundfarbe umdrehen und jetzt habe ich die weiße Farbe aktiv und damit kann ich wieder ausgewählte Bereiche löschen. Das geht also recht fix und recht intuitiv, und wenn ich dann die Taste "Q" drücke, bin ich wieder draußen und habe hier meine gemalte Auswahl. Der Nachteil bei dem Ganzen ist diese eingestellte Farbe. Nehmen wir mal an, ich möchte hier dieses rote Band auswählen: Dann drücke ich die Taste "Q", male hier drüber, und wie Sie sehen, sehen Sie nichts, weil ich mit Weiß male. Ich drehe mal das Ganze um, also ich habe jetzt schwarz als Vordergrundfarbe, und wenn ich hier male, dann male ich mit Rot auf rot und das sieht man natürlich nicht so gut. Aber auch das können sie umstellen: Mit einem Doppelklick auf dieses Symbol kommen Sie wiederum in die Maskenoption und hier können Sie nicht nur die Farbe auswählen, also bspw.  blau; nein, Sie können auch ganz einfach hier die Deckkraft erhöhen. Also Sie können diese auch richtig auf 100 Prozent setzen. Das sähe dann so aus, dass Sie im Makierungsmodus jetzt quasi mit schwarzer Farbe malen. Ich gehe mal wieder rein und ändere hier die Farbe wiederum auf Blau einfach mal, sage "OK - OK", und gehe wieder in den Maskierungsmodus. Jetzt habe ich blaue Farbe, mit der ich hier malen kann. Und je nachdem, was man dann für ein Motiv hat, wählt man sich die entsprechende Farbe, die man am besten sehen kann. In den meisten Fällen werden Sie mit Rot sicherlich am besten beraten sein. Also Rot bei 50 Prozent Deckkraft. Das ist noch nicht alles, was man mit dem Makierungsmodus tun kann, denn ich möchte Ihnen zeigen, wie man bspw. eine Auswahl transformieren kann und das unter einer richtig guten Sichtkontrolle. Ich könnte bspw. hier oben die Tassenöffnung auswählen wollen mit dem Ellipsen-Werkzeug. Ziehe also auf, bewege die Ellipse mit der Leertaste an die entsprechende Stelle und lasse jetzt einfach mal los. Und jetzt möchte ich  diese Maske gerne kontrollieren und am Einfachsten geht das, indem Sie Taste Q drücken, dann ist der Maskierungungs-Modus aktiv und ich sehe direkt, was ich ausgewählt habe. Das Schöne an dem Ganzen ist jetzt, ich kann hier einfach jetzt frei transformieren. Sie können natürlich auch eine Auswahl außerhalb des Maskierungs-Modus transformieren, aber dann haben Sie nicht diese schöne Vorschau. Ich kann Ihnen das zunächst mal zeigen. Ich gehe aus dem Maskierungs-Modus wieder raus und wähle "Auswahl - Auswahl transformieren", dann zoom ich mal rein und jetzt kann ich hier bspw. die Auswahl etwas verkleinern, indem ich hier die Eckanfasser anfasse. Ich kann sie hier ein wenig erweitern, um genauer an diese Kante heranzukommen, aber Sie sehen schon, das hängt ein wenig hinterher und man sieht nicht genau, wo man ist. Und genau das können Sie vermeiden, wenn Sie in den Maskierungsmodus gehen mit der Taste "Q" und jetzt Strg+T drücken. Das steht hier für "Bearbeiten - Frei transformieren" und jetzt achten Sie mal darauf, ich sehe genau durch den roten Rand, wo ich gerade bin, da hängt auch nichts nach, das funktioniert richtig super und das Schöne ist, Sie können hier auch das Ganze verkrümmen mit dieser Option. Jetzt können Sie unter Sichtkontrolle die Maske an diese einzelnen Rundungen exakt anpassen, indem Sie hier einfach in das Bild klicken und die Auswahl zurechtzupfen. Wenn dabei dieser Rahmen stört, dann blenden Sie den einfach aus mit Strg+H und jetzt haben Sie quasi einen roten Kreis, den Sie hier hin und her schieben können, bis die Auswahl exakt passt. Also das ist so meine Art der Maskentransformation, Sie dürfen am Ende nicht vergessen, das hier einmal zu bestätigen - die Transformation - und den Maskierungsmodus wieder zu verlassen und dann haben Sie die Auswahl mit der Sie einiges anstellen können.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie Sie in Photoshop CS5 Objekte freistellen können, und erfahren Sie, wie Sie die dazu notwendigen Werkzeuge optimal nutzen.

6 Std. 33 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!