Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Ebenen kombinieren

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Freistellen macht nur dann Sinn, wenn Sie die Auswahl wieder in ein Bild einfügen. Dabei erzeugen Sie automatisch eine neue Ebene. In diesem Video lernen Sie gleich mehrere Varianten kennen, wie Sie Ebenen miteinander kombinieren können.
03:26

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen einige Möglichkeiten vorstellen, die Sie dank Ebenen haben. Und eine Aufgabe, die Sie immer wieder tun, wenn Sie Fotomontagen und dergleichen machen, ist es, eine Datei in eine andere zu bringen - und genau dann entsteht eine Ebene. Hierbei gibt es einige Tipps und Tricks. Ich zeige Ihnen einfach mal, wie man eine Datei in eine andere bringen kann. Sie sehen, ich habe hier 2 Dateien geöffnet. Einmal die Katze, den Vordergrund also, und einmal den neuen Hintergrund. Ich möchte jetzt gerne den Hintergrund hier in diese Datei bringen. Ein Weg, dies zu tun, wäre, die Bilder nebeneinander zu stellen. Das geht seit Photoshop 6.4 am schnellsten, indem Sie hier diese Option benutzen. Da klicken Sie einfach drauf, ziehen runter und lassen los - dann stehen die Bilder nebeneinander. Jetzt können Sie das Verschieben-Werkzeug nehmen und einfach in die Datei klicken und diese Ebene hier herüberziehen. Aber bevor Sie loslassen, sollten Sie jetzt die Shift-Taste drücken. Denn wenn Sie das tun, dann wird die Datei, die Sie hier herüberziehen, genau mittig ausgerichtet in diesem Bild. Also Shift-Taste drücken und dann erst loslassen. Dann kann ich wieder alles einblenden, also nur dieses eine Bild und habe jetzt hier passgenau die beiden Ebenen übereinander. Das wäre ein Weg. Sie können das Ganze natürlich auch tun, indem Sie die Tabulatordarstellung so lassen, wie sie ist. Auch hier nehmen Sie jetzt das Verschieben-Werkzeug und dann klicken Sie ebenfalls ins Bild - auf keinen Fall hier auf die Hintergrundebene, sondern ins Bild - ziehen hoch, warten kurz auf dem Tab des anderen Bildes, ziehen ins Bild hinein, halten die Shift-Taste und lassen nun los. Auch so haben wir jetzt die Ebene hier rüber gebracht. Ich lösche einmal wieder diese Ebenen mit der Rückschritt-Taste und geh wieder in die Datei. Ich möchte Ihnen noch eine Variante zeigen. Sie sehen, es gibt viele verschiedene Wege, eine einzige Aufgabe in Photoshop zu lösen und das ist eine sehr spannende Geschichte, finde ich. Und zwar können Sie mit dem dritten Weg einfach einen Rechtsklick auf die Ebene machen und "Ebene duplizieren" wählen. Hier können Sie entweder in der gleichen Datei bleiben oder Sie gehen einfach in die andere Datei. Sie nehmen als Zieldokument also "Katze Vordergrund" , dann klicke ich "OK". Ich hätte der Ebene auch gleich einen Namen geben können. Jetzt gehen wir mal zurück in die Vordergrundebene und voilà, da haben wir ebenfalls diese Hintergrundkopie aus der anderen Datei. Warum wollen wir uns mit 3 Möglichkeiten begnügen? Ich möchte Ihnen noch eine Weitere zeigen, die sich gerade dann lohnt, wenn Sie das sehr oft machen und zwar können Sie einfach ein Skript benutzen. Und hierzu gehen Sie in "Datei - Skripten" und wählen hier "Dateien in Stapel laden". Da geht so ein Dialog auf und hier können Sie entweder jetzt auf die Festplatte gehen, also auf "Durchsuchen" klicken und die Dateien dann markieren - und dann erscheinen die hier und dann können Sie die öffnen, oder ich kann direkt die geöffneten Dateien hinzufügen. Das mache ich jetzt gleich mal und ich muss vorher speichern. Ich habe offensichtlich hier, diese Datei noch nicht gespeichert. Das mache ich schnell mal; "Speichern unter", und zwar ist sie doch schon hier. Na gut, speichere ich sie halt nochmal. "Save - Replace". Jetzt müsste das aber funktionieren, probieren wir es noch einmal aus: "Datei - Skripten - Dateien in Stapel laden - Geöffnete Dateien hinzufügen". Es hat funktioniert. Sie können hier die Quellbilder automatisch ausrichten lassen und diese Ebene noch automatisch in ein Smart-Objekt packen lassen, wenn Sie das möchten. Aber ich klicke jetzt einfach mal "OK" und schaue mal was passiert. Photoshop denkt ein bisschen nach und lädt dann die beiden Ebenen in eine neue Datei. Da sind wir auch schon, wir haben hier eine neue, unbenannte Datei mit der Katze und dem Hintergrund.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie Sie in Photoshop CS5 Objekte freistellen können, und erfahren Sie, wie Sie die dazu notwendigen Werkzeuge optimal nutzen.

6 Std. 33 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!