Photoshop CS5: Freistelltechniken

Gezielt fotografieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Freistellen wäre so einfach, wenn die Welt aus harten Kanten und gleichmäßig kontrastarmen Hintergründen bestehen würde. Da dem aber nicht so ist, sollten Sie gleich bewusst und gut fotografieren. Wie's geht, erfahren Sie in diesem Video.
03:28

Transkript

Das Problem beim Freistellen ist, dass wir nicht in einer für das Freistellen perfekten Welt leben. Um etwas freizustellen, wäre es optimal, wenn wir bei allen Lebewesen oder Objekten klare Kanten hätten. Ich zeige Ihnen das mal hier an diesem Beispielbild: Diese Kuh, wie stellt man die frei? Ganz einfach. Man nimmt das Rechteck-Auswahl-Werkzeug und fährt einmal hier die Kanten entlang. Jetzt habe ich schon mal den Körper der Kuh ausgewählt. Der Rest wäre dann mit dem Polygon-Lasso schnell erledigt und Sie sehen, wie einfach es wäre, in einer perfekten Freistellwelt freizustellen. Ob das dann nun Kühe sind oder ob das Vögel wie in diesem Fall, sind; das ist völlig egal. Alles kann man mit dem Rechteck-Auswahl-Werkzeug freistellen oder mit dem Polygon-Lasso und das wäre natürlich eine tolle Geschichte. Da die Welt aber nun mal nicht perfekt ist, müssen wir das Beste daraus machen. Sie sollten nicht erst nach Lösungsmöglichkeiten suchen, wenn Sie bereits vor dem Computer sitzen. Gezieltes Freistellen fängt viel früher an: beim Fotografieren. So haben wir die kuriose Situation, dass der Anfänger einfach nur irgendwie fotografiert und dann die kompliziertesten Freisteller erstellen muss, obwohl noch nicht genügend Hintergrundwissen in Photoshop besteht. Wir können uns das mal anschauen hier. Das ist die Anfängersituation, wir haben hier eine komplizierte Situation: Die Haare haben die gleiche Farbe wie der Hintergrund; der Hintergrund ist sehr unruhig; die Haare fliegen; wir haben einzelne Haare. Oft möchten gerade Anfänger solche Bilder dann freistellen. Der Anfänger macht ungeplante Fotos und muss dann sehr komplizierte Freisteller erzeugen, was mit viel Zeitverlust verbunden ist und natürlich auch mit vielen Tränen. Der Fortgeschrittene achtet da nun schon ein wenig mehr drauf. Nehmen wir mal dieses Beispiel. Da sieht man, dass im Bereich der Haare eine recht gleichförmige Fläche als Hintergrund besteht. Alle anderen Kanten sind schnell freizustellen, bspw. mit dem Zeichenstift oder den Lasso-Werkzeugen; aber die Haare sind meistens das eigentliche Problem. So sorgt der Fortgeschrittene nach Möglichkeit für einen guten Kontrast zwischen Modell und Hintergrund, an den Stellen, die kompliziert werden könnten. Wie gesagt, vor allem bei den Haaren. Aber natürlich, das ist nicht immer möglich. Ein Beispiel wären spontane Erinnerungsfotos, die man für eine Collage verwenden möchte oder ein anderes Beispiel wäre, wenn Sie in einem Zoo fotografieren; da haben Sie auf Grund der Gegebenheiten selten die Wahl, einen besseren Hintergrund zu wählen. Dann haben wir noch den Profi und der fotografiert kontrolliert, am besten in einem Studio, wenn es um das Freistellen geht, denn dort hat man einen einheitlichen Hintergrund und hat es sehr leicht, freizustellen bzw. man kann sich das Freistellen oft mehr oder weniger völlig schenken. Da brauchen Sie dann nur einen Hintergrund überlagern und eine grobe Auswahl treffen und schon ist der Hintergrund ausgetauscht. Die High End-Variante von dem Ganzen sehen Sie unten hier im Bild und das ist das direkte Fotografieren einer Maske. Das können Sie sich so vorstellen, dass das normale Foto zunächst einmal mit der normalen Beleuchtung ausgeführt wird und wenn dann die Maske fotografiert werden soll, dann wird die gesamte Beleuchtung ausgeschaltet und nur der Hintergrund angeblitzt bzw. Licht von hinten auf das Modell gebracht, sodass wir diese Silhouette haben. Auch so eine Maske ist natürlich sehr praktisch, denn mit zwei Auslösungen haben Sie das Foto und die Maske. Diese braucht nur wenige Korrekturen und schon können Sie loslegen mit einer Fotomontage oder einem einfachen Hintergrundtausch. Also, denken Sie schon beim Fotografieren daran: Wenn Sie ein Bild für eine Montage verwenden möchten, dass Sie gezielt für das Freistellen fotografieren sollten. Sorgen Sie für einen gleichmäßigen, ruhigen Hintergrund, dann haben Sie hinterher am Rechner weniger Probleme.

Photoshop CS5: Freistelltechniken

Verschaffen Sie sich einen Überblick, wie Sie in Photoshop CS5 Objekte freistellen können, und erfahren Sie, wie Sie die dazu notwendigen Werkzeuge optimal nutzen.

6 Std. 33 min (70 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!