Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Einen Film in mehrere Formate umwandeln

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die meisten Arbeitsschritte in Compressor erledigen Sie per Drag & Drop. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie einen Film öffnen und die gewünschten Formate ganz einfach in das Stapelfenster hineinziehen. So einfach kann Encodieren sein!
06:55

Transkript

Fangen wir zunächst einmal mit einem ganz einfachen Beispiel an. Ich möchte einen Film so enkodieren, dass ich ihn auf eine Webseite packen kann. Ich möchte denselben Film auch zur Weiterverarbeitung in einem DVD-Programm, dem DVD Studio Pro, was es ja leider nicht mehr gibt, zumindest nicht mehr zu kaufen, so enkodieren, dass es sowohl als MPEG-2 als auch als AC3-Datei für den Ton hinten rauskommt. Zunächst einmal wechsle ich hier in meinen Finder, öffne mir ein neues Finder-Fenster, navigiere zu dem Ordner oder zu der Festplatte, auf der sich mein Film befindet und ziehe diesen Film per Drag & Drop hier in das leere Feld des Stapelfensters. Sie sehen hier nun eine Piktogrammanzeige des Films. Ich kann also hier über diesen kleinen Regler nach links und nach rechts scrollen, um hier eine kurze Voransicht des Films zu haben. Ich öffne mir anschließend eine Voreinstellung, die ich verwenden möchte. In diesem Fall suche ich mir eine Voreinstellung für Apple-Geräte. Und zwar in SD-Qualität für iPods und Apple TV. Diese Voreinstellung ziehe ich einfach per Drag & Drop auf meinen Film. Was sich hinter der Voreinstellung verbirgt, können Sie hier rechts im Informationsfenster sehen. Hier ist zum Beispiel das Suffix zu sehen, also die Extension. Es wird ein MPEG-4-Film generiert. Dieser Film hat den Codec H.264. Wir encodieren zwei Audiokanäle mit einer Qualität von 50 Prozent und einer durchschnittlichen Datenrate von 1,5 MegaBit. Als zweiten Encoding-Prozess würde ich gern eine DVD erstellen. Dafür wähle ich mir die Funktion Brennen von Medien aus. Hierzu benötige ich für eine Standard-DVD das MPEG-2-Format. Dieses MPEG-2-Format ziehe ich ebenfalls in mein Stapelfenster. Da MPEG-2 für DVD bekanntlich nur Ton enthält, muss ich entsprechend auch den Ton enkodieren, Ich muss quasi aus dem unkomprimierten Ton in meinem Hauptfilm eine AC3-Datei machen, über Dolby Professional. Auch diese Voreinstellung ziehe ich in mein Fenster und habe jetzt quasi drei Jobs, die hier vom Stapelkomprimierer erledigt werden sollen. Eine jeweilige Voransicht des Enkodier-Ergebnisses erhalte ich hier in der Vorschau. Diese Vorschau kann ich entsprechend auch abspielen. Sie sehen hier auf der linken Seite die Original-Qualität. Auf der rechten Seite die Qualität, wie Sie im Zielformat erscheinen wird. (über Video-Ton) Je nach Rechenleistung kann ich mir die Vorschau auch abspielen, das heißt, in Echtzeit anzeigen lassen. (Funk-Musik) Je nachdem, auf welche Voreinstellung Sie tippen, sehen Sie auch entsprechend das Ergebnis direkt im Vorschaufenster. Nun ist es so, dass hier natürlich Dateien erstellt werden, also zusätzliche Dateien zu meinem Film. Momentan werden diese Dateien im Original-Ordner gespeichert, sprich in dem Ordner, in dem die Original-Medien liegen. Um das zu ändern, führe ich einen Rechtsklick auf das Wort Original aus und kann hier einen anderen Zielordner zuweisen. Zum Beispiel kann ich sagen, dass die SD-Qualität, das heißt, die PAL-Qualität in MPEG-4, auf den Schreibtisch gesichert werden soll und meine MPEG- beziehungsweise AC3-Datei soll in einem anderen Ordner gespeichert werden. Hierfür wähle ich zunächst einmal Andere. Anschließend meinen Schreibtisch. Hier lege ich einen neuen Ordner an und nenne ihn DVD Assets. Ich klicke anschließend auf Erzeugen und Öffnen, woraufhin der Compressor weiß, dass diese Datei in die DVD Assets gelegt werden soll. Selbiges mache ich hier, indem ich den Zielordner auswähle. Ich sage wieder Andere. Den Ordner gibt es ja bereits, also muss ich ihn nicht neu anlegen. Ich klicke anschließend auf Öffnen und auch diese AC3-Datei wird mir entsprechend im Ordner DVD Assets abgelegt. Um das Encoding nun zu starten, klicke ich hier auf den Button Senden und kann dem Job, den ich gerade angeschmissen habe, einen Titel geben. Wir nennen es Ausspielung MP4 und DVD. Ich klicke anschließend auf Senden und die Daten werden an den Share-Monitor übergeben. Unten rechts können Sie jetzt erkennen, was der Compressor gerade macht. Sie sehen, wie viel Zeit für diesen Job noch verbleibt. Indem Sie diesen Bereich, wo der Name des Jobs steht, aufklicken, sehen Sie, welcher Job hier gerade durchgeführt wird und wie viel Zeit noch dafür gebraucht wird. Der Compressor startet mit der Ausspielung SD für Apple-Geräte und braucht dafür ungefähr noch dreieinhalb Minuten. Anschließend werden noch die MPEG-2- und die AC3-Datei erstellt. so dass ich hier noch einige Minuten Wartezeit in Kauf nehmen muss. Parallel dazu können Sie auch den Share-Monitor öffnen. Auch hier sehen Sie, welchen Job der Compressor gerade an den Share-Monitor übergeben hat und wie der derzeitige Stand des Encodings unseres Films mit den drei Zielen ist.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!