Final Cut Pro X Grundkurs

Tiefenschärfe

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um dem Raum eine ansprechende Perspektive zu verleihen, sollten Sie sich Gedanken über die Schärfentiefe machen. Dieses Video zeigt, wie Sie den Fokus verlagern, indem Sie den hinteren und den vorderen Bereich unterschiedlich scharf gestalten.
03:04

Transkript

Bevor wir allerdings eine Tiefenunschärfe für die Kamera aktivieren, wechseln wir zunächst einmal auf die Ansicht unserer aktiven Kamera. und schauen uns an, wie weit sich unsere Kamera von dem Element entfernt aufhält. Je weiter ein Element entfernt ist, um so mehr oder weniger Tiefenschärfe kann es natürlich empfangen. Wir können also an dieser Position sagen, dass der Norden scharf und der Süden unscharf sein soll. Zur Aktivierung der Tiefenunschärfe ist es notwendig, dass Sie zunächst einmal die Kamera und anschließend unter Rendern die Funktion Schärfentiefe aktivieren. Erst wenn diese Funktion tatsächlich auch aktiviert ist, wird die Tiefenunschärfe gerendert und Sie können vielleicht hier in diesem Beispiel schon sehen, dass wir momentan eine Tiefenunschärfe mehr auf dem vorderen Bereich haben. Um dies nachzubearbeiten, wechseln wir in die Eigenschaften unserer Kamera. Hier finden Sie einen Bereich, der Schärfentiefe heißt. Hier können Sie bestimmen, welchen Fokus beziehungsweise welche Tiefenschärfe und auch welchen Grad der Tiefenschärfe die Kamera haben soll. Zunächst ändere ich die Schärfentiefe für die Weite und den Fokus-Versatz, um den Bereich ein wenig einzuschränken. Über die Ferne und die Nähe kann ich hier sagen, welcher Bereich denn tatsächlich scharf sein soll. In diesem Fall ist der hintere Bereich wesentlich schärfer als der vordere. Ich ziehe also die Fokusnähe und die Fokusferne weiter nach hinten, um einen geringen Raum zwischen den beiden Elementen zu haben. Jetzt kann ich über den Fokusversatz genau sagen, ob ich den hinteren oder den vorderen Bereich scharf zeichnen möchte. Je weiter ich den Regler nach rechts ziehe, um so unschärfer wird der hintere Bereich. Ziehe ich den Regler weiter nach links, habe ich die Schärfe von vorne nach hinten verlagert, beziehungsvice vice versa, von hinten nach vorne. In diesem Fall möchte ich natürlich die Schärfe weiter vorne haben. Deswegen verringere ich den Versatz. Wie Sie jetzt hier deutlich erkennen können, ist der Bereich Vorne sehr, sehr scharf, während der Bereich Hinten unscharf wird. Falls Ihnen die Unschärfe nicht reicht, können Sie hier noch die Schärfentiefe für die Weite beeinflussen. Wir können den ganzen Unschärfebereich also noch etwas weicher zeichnen.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!