Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Statische Elemente erstellen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video demonstriert, wie Sie in Motion ein Grundelement erstellen. Lernen Sie dabei, wo Sie die einzelnen Bestandteile finden und wie Sie diese zu einer Uhr zusammensetzen.
05:45

Transkript

Da es sich ja bei diesem neuen Projekt um kein ganz normales Projekt handelt, sondern um einen Generator, wird dieses Projekt auch automatisch dort auf der Festplatte gespeichert, wo Final Cut Pro direkten Zugriff darauf hat. Das heißt, wenn ich die Datei über Sichern speichern möchte, wird automatisch eine neue Vorlage generiert. Das heißt, ich kann mir hier eine Kategorie auswählen oder selber eine Kategorie festlegen. Ich nenne sie mal Ich sage Erstellen und nenne diesen Generator Uhr mit zwei Zeigern. Dann klicke ich auf Veröffentlichen, was dazu führt, dass dieser Generator sofort in Final Cut Pro X zur Verfügung steht. Allerdings, da dieser ja momentan noch leer ist, nützt er uns in Final Cut Pro gerade nicht so viel. Um mit der Gestaltung meiner Uhr zu beginnen, aktiviere ich zunächst über die Taste M oder über Darstellung die Überlagerung und sage, dass diese Überlagerungen einrasten sollen. Anschließend wähle ich mir zur Gestaltung dieser Uhr das Kreiswerkzeug und ziehe mir in meinem Hauptfenster eine Kreis auf. Momenten ist es noch ein gekipptes Ei. Wenn Sie allerdings die Shift-Taste gedrückt halten, wird aus dem Kreis tatsächlich ein komplett runder Kreis. Nun wechsle ich wieder in mein Transformationswerkzeug also mein normales File-Werkzeug, und lege dieses zentriert an. Dafür nutzt die Einrastfunktion der Hilfslinien. Diese Uhr möchte ich jetzt allerdings nicht mit einem weißen Hintergrund haben. Eigentlich möchte ich nur einen weißen Rand. Dafür bewege ich mich hier in die Informationen in meine Form, wähle den Bereich Füllung ab und aktiviere den Bereich Kontur. Ich bekomme also keinen gefüllten Kreis mehr, sondern eine Kreiskontur. Diese kann ich von der Breite her etwas breiter gestalten und gestalte sie nicht weiß, sondern grau. Das hat den Hintergrund, dass man weiße Generatoren oder weiße Elemente in Final Cut Pro nicht sonderlich gut einfärben kann. Denn Final Cut Pro mischt beim Einfärben immer die Originalfarbe mit der neuen. Sollten Sie also den Wunsch haben, das Element später iin einer anderen Farbe in Final Cut Pro zu verwenden, so sollten Sie ein möglichst neutrales Grau nehmen, weil sich Grau wesentlich besser einfärben lässt. Daher gestalte ich diesen Kreis zunächst einmal mit 50 Prozent Grau und lege als zweites Element innerhalb meiner Uhr die Zahlen an. Zunächst einmal ändere ich den Namen der Gruppe. Ich nenne sie Uhr statisch, weil die Elemente in dieser Gruppe sich später nicht bewegen sollen. Also die Uhr an und für sich und natürlich auch die Zahlen, die wir jetzt generieren. Zum Generieren der Zahlen klicke ich auf mein Textwerkzeug und damit zunächst einmal mittig ins Bild und gebe die Zahl 12 ein. Die Textformatierung ist hier noch nicht ganz optimal. Deswegen wähle ich mir einen anderen Font aus. In diesem Fall vielleicht Futura. Ich ziehe die Größe etwas höher. Die Ausrichtung lege ich auf zentriert, so dass, wenn ich das Element mit meinem Transformationswerkzeug bewege, dieses tatsächlich auch zentriert mittig einrastet. Auch diese Zahl gestalte ich wieder in einem neutralen Grau. Nun dupliziere ich dieses Element, benenne das um in 6, schreibe in dieses Element direkt eine 6 rein, bewege es über die Transformation nach unten. Nun haben wir zwei Elemente. Ein drittes und ein viertes lege ich noch für die Zahlen 3 und 9 an. Dafür dupliziere ich meine 6 und sage hier 3. Ich klicke auch hier wieder mit dem Textwerkzeug rein und schreibe 3 in den Wert. Greife nun das Element und ziehe es dorthin, wo ich die Drei vermute. Ungefähr hier. Ich mache noch eine weitere Kopie, nenne diese 9, und schreibe entsprechend 9 rein, um das Element schlussendlich ganz nach links zu bewegen. Wie gesagt, in diesem Fall ist es tatsächlich sehr praktisch, dass Sie die Einrastfunktion aktiviert haben so dass alle vier Zahlen entsprechend zentriert angeordnet sind.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!