Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Final Cut Pro X Grundkurs

Titel einfügen und animieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Motion bietet Ihnen die Möglichkeit, einfach und schnell Texte in Ihre Filme einzufügen. Erfahren Sie in diesem Video, wie Sie einen Titel erzeugen, den Text ansprechend gestalten und ihn schließlich animieren.
08:54

Transkript

Nachdem wir jetzt alle Einzelelemente unseres Titels angelegt haben, wird es Zeit, den Text zu generieren. Motion liefert Ihnen hier eine ganze Reihe an Vorlagen, speziell, was die Animation anbelangt. Um jedoch erst einmal einen Text in mein Video zu bekommen, aktiviere ich das Textwerkzeug, lege eine neue Gruppe in meiner Ebenenliste an, nenne diese Gruppe Text, aktiviere die Gruppe und klicke mit dem Textwerkzeug in mein Fenster hinein. Hier gebe ich nun den Text ein. Ich nenne den Text einfach Weltreisen. Dann klicke ich in meinem Inspektor auf Information und auf den Bereich Text und kann jetzt den Text entsprechend verändern. Es gibt einmal den Bereich Format, wo Sie die grundlegenden Eigenschaften des Textes finden, den Bereich Stil, wo Sie zum Beispiel die Farbe verändern können, die Konturen, ein Glühen oder Schattenwurf hinzufügen, und es gibt den Bereich Layout, wo Sie unterschiedliche Verhalten, das heißt, Pfade, zum Beispiel Seitenränder oder Schreibmaschinen-Animationen, festlegen können. In unserem Fall klicken wir zunächst einmal auf Format. Wir können die Schriftart Missadventures beibehalten. Vielleicht wählen wir dafür eine andere Größe. Den Text zentriere ich. Ich wechsle zwischenzeitig mal wieder auf mein Auswahlwerkzeug, um den Text dort zu positionieren, wo ich ihn hinhaben will, ändere hier auch noch die Größe und wechsle anschließend in den Bereich Stil, wo ich eine Farbe festlegen möchte, zum Beispiel ein helleres Blau. Diese Farbe kann ich natürlich im Apple Color Picker noch verändern. Ich kann auch einstellen, wo ich eine Kontur sehen möchte, um den Text etwas besser lesbar zu machen vor dem etwas diffusen Hintergrund. Hier nehme ich mir mal ein etwas helleres Grau. Wir können natürlich auch versuchen, das Ganze blau zu umrahmen. Das sieht gar nicht so schlecht aus. Vielleicht etwas weniger Farbe, so. Ich kann auch noch einen Schattenwurf hinzufügen, den muss ich allerdings vorher aktivieren. Hier habe ich viele Einstellungen für die Position des Schattens, für dessen Größe und für die Entfernung. Ich werde die Entfernung mal ein wenig vergrößern. Die Weichheit ebenfalls. Dafür die Deckkraft runternehmen, so dass der Schatten gar nicht als solcher zu erkennen ist, sondern man nur das Gefühl hat, als würde das Wort Weltreisen etwas perspektivischer im Raum schweben. Jetzt befindet sich mein Text allerdings momentan vor den Bäumen. Das würde ich gern ändern. Ich möchte den Text hinter den Bäumen haben. Daher greife ich einfach die Gruppe mit dem Text und ziehe sie unter die Gruppe der Bäume. Sie können jetzt hier sehr gut sehen, dass sich unsere Weltreisen jetzt hinter den Bäumen und nicht mehr vorne im Vordergrund befinden. Wie gesagt, Motion liefert Ihnen eine Vielzahl an Animationen mit. Eine solche Animation möchte ich jetzt gern anwenden. Allerdings ist es vom Timing her so, dass ich den Text gerne erste sehen würde, wenn das Flugzeug durchgeflogen ist. Ich positioniere also zunächst einmal meinen Playhead in der Timeline an der Position, wo das Flugzeug hinter den Bäumen verschwindet. Ich greife dann in der Timeline meine gesamte Gruppe Text und ziehe diese weiter nach rechts. Das heißt, dass dieser Text erst an dieser Position sichtbar wird. Um den Text zu animieren, stehen wie gesagt sehr viele Animationsvorgaben zur Verfügung. Wir haben hier in der Bibliothek die Verhalten. Innerhalb der Verhalten finden Sie im unteren Bereich die Textanimationen. Das sind allerdings nur vier und die Textsequenzen. Innerhalb der Textsequenzen wiederum gibt es weitere Unterordner. Zum Beispiel dynamischen Text ... oder den Text-Fein. Wenn hinter einer Textanimation das Wort In steht, so handelt es sich dabei um das Rein-Animieren eines Textes. Steht hinter der Animation Out, so ist es die Animation aus dem Text heraus, das heißt, der Text verschwindet. In diesem Fall schauen wir uns einmal die verschiedenen Animationen an. Zum Beispiel hier dieses Squeeze In. Das gefällt mir alles nicht so gut. Statt dessen nehmen wir mal Gather In. Auch noch nicht so optimal. Debris In. Oder Blast In. Schauen wir nochmal, was es hier im Bereich der Feinanimation gibt. Hier gibt es dieses Ghostly In und das sollte eigentlich jetzt für unseren Zweck reichen. Um diese Animation jetzt anzuwenden, reicht es, dass Sie diese per Drag & Drop auf Ihren Text entweder in der Ebenenliste oder in der Timeline ziehen, woraufhin die Animation als eigenständiges Element in der Timeline erscheint. Und wenn wir den Bereich ab hier abspielen, sehen Sie, dass der Text ab hier quasi rein animiert wird. Das ist eine sehr komplexe Animation. Von daher dauert es ein wenig, diese in Echtzeit in der Vorschau zu sehen. Sie können die Animation, das Verhalten, natürlich noch nachbearbeiten, indem Sie das Verhalten aktivieren und in die Information wechseln. Im Informationsfenster finden Sie den Bereich Verhalten. Hier wiederum die unterschiedlichen Einstellungen, die für dieses Verhalten verantwortlich sind. Sie können hier also die Deckkraft verändern und den Stil und die Kontur, und das Glühen und so weiter und so fort. Das werden wir allerdings in diesem Fall nicht tun. Statt dessen wechsle ich nochmal auf meine Bibliothek. Hier wähle ich mir den Punkt Ghostly Out. Das ist quasi die Herausanimation des Textes. Ich ziehe auch diese wieder auf meinen Text. Jetzt sehen Sie hier eine zweite Animation. Die zweite Animation läuft jetzt parallel zur ersten Animation. Es wird also parallel ein- und ausgeblendet. Um jetzt die Ausblendung später zu gestalten als die Einblendung, kann ich das Verhalten einfach in der Timeline greifen und es nach hinten ziehen, so dass die Animation des Herausrechnens wesentlich später vonstatten geht als das Hineinrechnen. Sprich, zum Ende der Timeline hin. Versuchen wir noch einmal, uns diese Animation anzuschauen, indem wir die Play-Taste drücken. Hier kommt der Text hineinanimiert. Dann bleibt er für eine gewisse Zeit stehen, nämlich ungefähr vier Sekunden, und wird am Ende wieder herausanimiert über den selben Weg, wie auch die In-Animation erfolgt ist.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!