Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Final Cut Pro X Grundkurs

Bild importieren und positionieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wenn Sie für einen Film einen Vor- oder Nachspann erstellen möchten, sollten Sie zunächst ein Standbild erzeugen. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie ein Projekt dafür anlegen, darin ein Bild importieren und dieses ansprechend skalieren.
05:54

Transkript

In den vorangegangenen Workshops haben wir ja hauptsächlich Korrekturen durchgeführt. Wir haben einen Clip stabilisiert und wir haben ein Tracking durchgeführt. Motion bietet Ihnen jedoch eine Vielzahl an Optionen, um auch selber kreativ zu werden, um zum Beispiel einen kreativen Titel, einen Vorspann, Bauchbinden, oder ähnliches zu generieren. Im jetzigen Workshop werden wir einen kleinen Titel generieren, und zwar unter Zuhilfenahme von mehreren Elementen. und zwar hauptsächlich Standbilder, die wir innerhalb unseres Projektes animieren wollen. Für diesen Workshop lege ich zunächst einmal ein neues Projekt an. Dafür wähle ich ein leeres Motion-Projekt und ändere die Auflösung auf PAL Broadcast SD mit 25 Frames/Sekunde Ich mache nur darum ein PAL-Projekt, weil es schneller zu rendern geht. Würden Sie mit einem HD-Projekt arbeiten, dann wäre das kein großer Unterschied in der Arbeitsweise. Es dauert halt nur ein wenig länger, bis Sie die Echtzeit-Vorschau sehen je nachdem, wie schnell Ihr Computer ist und wie komplex die Effekte sind, die Sie verwenden möchten. Nachdem ich mich für ein leeres Projekt entschieden habe, klicke ich hier auf Öffnen und Motion baut mir entsprechend das leere Projekt auf. Hier finde ich jetzt eine erste Gruppe, mit der wir arbeiten werden. Wir finden hier auf der linken Seite unsere Dateiübersicht mit den Daten, die wir bearbeiten werden, also wie gesagt den Standbildern, und wir haben hier unten unsere Timeline. Erst bringe ich die Bildschirmdarstellung auf volle Auflösung. Wenn Sie ein PAL-Projekt anlegen, ist dieses zunächst einmal 4:3, wir möchten aber gern in 16:9 arbeiten. Deswegen wähle ich unter Bearbeiten die Projekteinstellungen. In den Eigenschaften des Projekts kann ich das Pixelformat verändern. Von normal PAL D1/DV auf anamorphisch. Darauf sehen Sie, dass das Bild breiter gezogen wird, also, dass wir hier in 16:9 arbeiten. Außerdem ist es sinnvoll, dass Sie Ihr Projekt möglichst bald speichern. Ich speichere es unter dem Titel Workshop #04 – Titel. Ich lege auch hier wieder einen neuen Ordner an und nenne auch diesen Workshop #04. Ich sage Erstellen und anschließend Sichern, so dass das Projekt hier jetzt einen Namen bekommt. Bei Motion ist die Arbeit in Gruppen relativ wichtig. Eine Gruppe ist ein übergeordnetes Element, wo Sie weitere Elemente positionieren können. Das heißt im Umkehrschluss, dass Sie nicht nur ein Einzelelement bearbeiten können, sondern auch eine gesamte Gruppe. Sie können zum Beispiel einen Filter auf eine Gruppe anwenden, so dass alle enthaltenen Elemente von diesem Filter betroffen sind. Sie können aber auch eine Gruppe mit mehreren Elementen animieren, so dass, wenn Sie mehrere Elemente in einer Gruppe haben, Sie die Animation nicht für jedes einzelne Element durchführen müssen, sondern nur für die übergeordnete Gruppe. Zunächst einmal, um etwas Ordnung in mein Projekt zu bekommen, benenne ich diese Gruppe um und nenne sie HG Wolken. In diesem Fall steht das HG für Hintergrund. Ich wechsle dann auf meine Dateiübersicht in meinen Footage-Bereich. Hier habe ich einen Ordner namens Video2Brain. Dort gibt es einen Bereich namens Motion. In diesem Bereich gibt es einen Ordner namens West Coast. Hier finden sich unterschiedliche Bilder, die ich zunächst einmal importieren möchte. Zum Beispiel hier diese Wolken. Indem Sie einmal da draufklicken, sehen Sie die jeweilige Voransicht. Schauen wir uns die Wolken einmal an. Ich werde mal das dritte Wolkenbild nehmen und ziehe es einfach in meine Gruppe Wolken, woraufhin das Bild angepasst in meinem Projekt erscheint. Da diese Wolken einen Hintergrund haben, den ich nicht haben möchte, und links und rechts schwarze Ränder, habe ich natürlich die Möglichkeit, das Bild zu skalieren. Hierfür wechsle ich in die Informationen und dort in die Eigenschaften, wo Sie die entsprechenden Transformationseinstellungen finden. Zum einen können Sie das Bild direkt in der Vorschau skalieren, indem Sie an den Seiten oder Ecken jeweils die Punkte auseinanderziehen. Oder Sie greifen den Skalierungsregler und skalieren das Bild entsprechend Ihren Vorstellungen. Ich mache es mal auf eine Größe von ungefähr 40 Prozent. Anschließend möchte ich es noch repositionieren. Dafür greife ich das Element einfach in der Mitte. Ich schaue mir an, welchen Ausschnitt ich gerne sehen möchte. Hier unten haben wir diese kleine Insel, die möchte ich nicht sehen, sondern ich möchte im Prinzip die Wolken bis hier haben und möglichst rechtsbündig am Rand.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!