Final Cut Pro X Grundkurs

Farbauswahl innerhalb und außerhalb

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wir vergrößern den zu bearbeitenden Bereich und benutzen das Pipettenwerkzeug, um eine Farbe bzw. Farbbereich auszuwählen, den wir dann umfärben. Mehr dazu im Video.
07:02

Transkript

Eine weitere Form der sogenannten sekundären Farbkorrektur ist die Auswahl einer bestimmten Farbe, um nur diese Farbe zu verändern, zu korrigieren, oder einen Effekt darauf anzuwenden. In unserem Fall bleiben wir bei diesem Beispiel. Wir setzen allerdings die Farbkorrektur zurück. Ich lösche auch meine Vormaske durch einen einfachen Klick auf die Backspace-Taste. In diesem Clip möchte ich erreichen, ist für den erfahrenen Anwender wohl nicht schwer zu erraten. Ich möchte das Bikini-Oberteil der Dame extrahieren und nachbearbeiten. Zunächst einmal ist mir die Auflösung ein wenig zu klein, weil ich ja jetzt sehr genau arbeiten muss. Daher ändere ich die Darstellung auf 75 Prozent. Anhand dieser kleinen schematischen Darstellung kann ich mich im Bild bewegen. Nun sehe ich den Bikini sehr präsent und um die Farbe des Bikinis, also das Pink, auszuwählen, reicht es, zunächst einmal dieses Pipettenwerkzeug, das heißt, die Farbmaske, zu aktivieren und mit der Farbmaske in den Bikini hineinzuklicken. Allerdings lasse ich die Pipette an dieser Stelle noch nicht los, sondern ich fange an, einen leichten Kreis nach außen zu ziehen. Ich bewege dafür die Maus einfach nach außen. Sie sehen, je weiter ich diesen Kreis bewege, um so mehr von der Farbe Pink wird in dieser Maske inkludiert. Sollte die Auswahl auch in die Haut hineinreichen, so sehen Sie, dass die Maske noch viel mehr erweitert wird. Das wollen wir aber nicht, sondern wir wollen zunächst nur in der pinken Farbe bleiben. Diese Farbe habe ich ausgewählt, ohne dass es in diesem Fall sichtbar ist. Ich kann jetzt aber auf meine Farbtafel wechseln und hier die Farbe verändern. Wir nehmen einmal die globale Einstellung für das Pink. Ich ziehe sie mal Richtung Blau. Hier können Sie genau sehen, inwieweit sich die ausgewählten Pixel farblich verändern. Diese Maske ist natürlich nur ein kleiner Teil des Bikinis, weil der Bikini aus sehr vielen Farb- und Helligkeitsnuancen besteht. Ich möchte jetzt also den Bereich erweitern. Dazu gehe ich zurück in den Inspector, wähle mir wieder meine Farbmaske aus und halte nun dabei die Shift-Taste gedrückt. Jetzt wird also keine neue Farbe ausgewählt, sondern ich erweitere eine bestehende Farbauswahl. Ich klicke erneut in den Bikini und Sie sehen, dass jetzt ein kleines Plus erscheint. Je größer ich diese Maske mache, um so mehr von dem Pink wird inkludiert. Greife ich damit wieder zu weit, kommt auch mehr von der Hautfarbe in die Maske, was ich nicht möchte. Deswegen versuche ich die Auswahl möglichst gering zu halten. Sollte mir die Farbauswahl noch immer nicht reichen, hier sind ja noch einzelne Pixel, die nicht mit ausgewählt sind, so kann ich über einen erneuten Klick mit gehaltener Shift-Taste die Farbauswahl noch etwas erweitern, so dass tatsächlich der gesamte Bikini, also das gesamte Pink, inkludiert ist. Nun wechsle ich zurück auf meine Anpassen-Funktion, so dass das Bild in optimaler Größe dargestellt wird. Die Maske kann ich über diesen Regler etwas erweitern oder einengen. In diesem Fall erweitere ich sie noch etwas. Ich wechsle anschließend wieder in meinen Farbbereich hinein und kann hier bestimmen, was ich mit der Auswahl des Bikinis machen möchte. In unserem Fall möchte ich ihn weniger präsent haben. Vorher war die Farbe ja pink. In diesem Fall mache ich die Farbe vielleicht etwas bräunlicher und wähle über die Sättigung etwas weniger Sättigung, so dass der Bikini nicht mehr so präsent hervorsticht, wie er es vorher ohne die Farbkorrektur getan hat. Eine weitere Möglichkeit, die Sie haben, ist es zu sagen, Sie möchten den Rest des Clips bearbeiten und nicht den Bikini. Hierfür wählen Sie wieder nicht innerhalb, sondern außerhalb der Maske. Wir haben ja eine Farbmaske erstellt. Wenn ich alle Werte für Sättigung und Farbe zurückstelle, komme ich zunächst wieder auf das Original meines Bikinis. Ich klicke nun hier auf Außerhalb, wechsle in die Sättigung und ziehe die Sättigung zurück. Sie sehen, das gesamte Bild wird schwarz-weiß, außer das Pink, was ich über die Farbmaske ausgewählt habe. Hierfür kann ich dann nicht nur die Farbe verändern, sondern auch das ganze Bild noch etwas kontrastreicher gestalten, so dass wir hier so einen Effekt haben wie das rote Kleid in Schindlers Liste. Im Gegensatz zur Vorversion von Final Cut Pro, wo eine ähnliche Bereichauswahl auch über die Farbkorrektur möglich war, kann ich hier sowohl den inneren als auch den äußeren Bereich bearbeiten. Ich kann also sowohl außerhalb meiner Farbmaske arbeiten als auch innerhalb der Maske. Möchte ich jetzt also das Pink des Bikinis verändern, kann ich hier, trotzdem ich außerhalb der Farbe schon Korrekturen gemacht habe, in meinen Farbbereich reingehen und die Farbe des Bikinis so verändern, wie es mir am besten gefällt. Den ganzen Effekt können wir uns nun in Echtzeit angucken. Final Cut Pro, wie Sie hier im Dashboard sehen können, rendert gerade das ganze Element im Hintergrund. Schlussendlich macht es qualitativ keinen Unterschied, ob Sie sich das gerenderte Material oder die Voransicht anschauen. Wenn der Computer schnell genug ist, sehen Sie solche Effekte immer in Echtzeit.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!