Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Audioübergänge in Timeline und Inspektor

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zwar gibt es in Final Cut Pro X keine Audioübergänge im eigentlichen Sinne mehr, doch wer einen Videoübergang einsetzt, wird schnell merken, dass auch der Ton geblendet ist
02:29

Transkript

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, bestehen die Einstellungen des Übergangs nicht nur aus der Bildüberblendung, sondern auch aus einem kleinen Bereich, der sich Audio überblenden nennt. Grundsätzlich ist es so, dass es in Final Cut Pro eigentlich keine Audioblenden mehr gibt. Im Vergleich zur Vorversion, wo man ja Audioblenden noch als eigenständige Elemente auf eine Audio-Schnittmarke angewandt hat, wird in Final Cut Pro X nur noch mit dem Auf- und Zuziehen von Blenden innerhalb des Tons gearbeitet. Die Ausnahme ist tatsächlich, wenn Sie einen Übergang auf einem Videobild anlegen. Dann setzt Final Cut Pro automatisch auch eine Tonblende an. Diese können wir uns einmal anschauen, indem wir diese beiden Elemente erweitern, über CTRL-S. Hier ist jetzt relativ deutlich zu sehen, was Final Cut Pro gemacht hat, nämlich hier einen Übergang aus dem Ausgangsclip zu generieren und hier einen Übergang generieren in den Eingangsclip. Das Ganze hat nichts mit dem Aufziehen der Blende zu tun, weil Sie die Blende immer noch über diesen Regler manuell aufziehen könnten. Ich mache das mal wieder rückgängig, sondern ist im Prinzip nur eine lineare Überblendung aus dem Ausgangsclip raus in den Eingangsclip rein. Welche Art und Form Sie für diesen Übergang wählen, können Sie hier entscheiden. Sie können ihn entweder linear oder +3 dB oder -3 dB wählen, beziehungsweise die S-Kurve. Diese Einstellungen wiederum entsprechen den Kurvenformen die Sie erhalten, wenn Sie einen Rechtsklick auf den Übergangsregler in der Timeline durchführen. Sollten Sie keinen Übergang haben wollen, ziehen Sie einfach den Ubergang zuerst raus und dann wieder rein. Damit überschreiben Sie quasi den Übergang, den Final Cut Pro für Sie über die Überblendung geregelt hat. Sollten Sie sich dennoch dazu entscheiden, später eine Überblendung aufziehen zu wollen, können Sie dies natürlich immer noch auch unabhängig von der Videoblende tun.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!