Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Final Cut Pro X Grundkurs

Schnitt auf Musik

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wir fügen weitere Musik zum Film hinzu und füllen Gaps mit Audio und Videos auf. Alles in diesem Beispiel wird dann nach dem Audio ausgerichtet.
05:56

Transkript

Für unseren Beitrag brauchen wir jetzt noch ein klein wenig mehr Action. Daher werden wir noch ein paar weitere Clips in die Timeline schneiden. Hier haben wir diesen Gap-Clip namens Interviews gesetzt. Wenn Sie sich erinnern, redet der Interview Outereef über die Gefährlichkeit der Wellen. In diesem Punkt wäre es vielleicht ganz sinnvoll, dass wir ein paar Unfälle zeigen. Ich hole mir jetzt wieder Musik aus meiner iTunes-Bibliothek. Ich suche hier einen Clip namens Thunderstruck. Das ist ein Soundalike eines relativ bekannten AC/DC-Songs. Ich blende nun meine iTunes-Bibliothek wieder aus und höre mir den Clip an. Ich kann natürlich im Browser auch selektiver vorgehen, indem ich in das Suchfeld einfach Thunder eingebe und der Clip als einziger im Browser erscheint. Anschließend spiele ich den Clip wieder ab, wechsle dabei in den Inspector und verringere zunächst einmal die Lautstärke. ♪ (Thunderstruck-Intro) ♪ Er fängt sehr langsam an. Aber hier, wo es dann richtig losgeht, setze ich entsprechend meinen In-Punkt. Das war etwas spät. Über Shift und Pfeil nach links kann ich über zehn Frames springen. Ich setze den neuen In-Punkt hier. Das ist immer noch etwas zu spät. Sagen wir, wir setzen den In-Punkt ... hier. Und den Out-Punkt nach ungefähr ... dreißig Sekunden, das wäre hier. Diesen Ton kopiere ich mir nun in die Timeline, und zwar unterhalb meines Gap-Clips. Ich spiele mir den Bereich ab. Der Clip ist an dieser Stelle auch noch ein wenig zu kurz. Deswegen verlängere ich ihn weiter nach vorne. (Video O-Ton) ♪ (Thunderstruck) ♪ Viel besser. Ich suche mir jetzt aus meinem Material alle Clips aus, die etwas mit Wipeout zu tun haben. Wipeout nennt man die Unfälle von Surfern, also wenn es den Surfer vom Brett reißt. Wir können mal schauen, was sich hinter diesem Clip verbirgt. Hier setze ich auch wieder In- und Out-Punkte. Ich ziehe den Clip in die Timeline. Auch in diesem Fall möchte ich den Lücken-Clip nicht ersetzen, sondern wähle statt dessen das Positionswerkzeug. und lege den Clip bei aktiviertem Snapping am Anfang an. (Video O-Ton) ♪ (Thunderstruck) ♪ Jetzt suche ich mir noch einen weiteren Wipeout. Nehmen wir diesen hier. In diesem Fall möchten wir viele kurze Clips mit Wipeouts aneinander heften. So auch diesen Clip hier und eventuell auch diesen Clip. Jetzt haben wir vier Elemente in der Timeline und immer noch einen Rest unseres Gap-Clips. Schauen wir uns diesen Bereich an. ♪ (Thunderstruck) ♪ Hier müsste wieder der Umschnitt erfolgen. Ich wechsle also wieder auf mein Auswahlwerkzeug, platziere den Playhead an dieser Position und ziehe den Clip entsprechend kürzer. ♪ (Thunderstruck) ♪ Dieser Clip ist auch wieder ein wenig zu lang. Den mache ich so kurz, dass der In-Punkt angesetzt wird, wo der Surfer auf das Board springt. ♪ (Thunderstruck) ♪ Bis hierhin sollte das Wipeout-Modul reichen. Ich kürze also hier die Musik bis zu meinem Playhead und aktiviere den Gap-Clip, um ihn aus der Timeline zu löschen, so dass direkt nach dem Wipeout-Modul (Video O-Ton) ... das Interview erfolgt. Auch hier ist es natürlich wieder notwendig, dass wir die Musik ausblenden. Das Ausblenden funktioniert sehr einfach, indem Sie einfach die Maus über den Out-Punkt fahren. Dort sehen Sie einen kleinen Regler. Indem Sie diesen Regler mit der Maus nach links schieben, wird eine Blende für Sie aufgezogen. ♪ (Thunderstruck) ♪ (Video O-Ton) Somit wird die Musik entsprechend ausgeblendet.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!