Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Einseitiges Trimmen

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Final Cut Pro X liefert fast alle Werkzeuge, die für einen professionellen Videoschnitt notwendig sind. In dieser Lektion erfahren Sie die Grundlagen.
04:30

Transkript

Nachdem wir nun einen ersten Rohschnitt unseres Intros gemacht haben, können wir in der Timeline weitere Arbeiten durchführen. Wir können die Länge und die Position der einzelnen Clips optimal aufeinander anpassen und natürlich vor allem auf die Musik anpassen. Ich blende also zunächst meinen Musikbereich aus, weil ich gern eine größere Timeline hätte und zoome tiefer in meine Timeline hinein. ♪ (ruhige Gitarrenmusik) ♪ An dieser Stelle ist zu sehen, dass die ersten beiden Schnitte gut sitzen, aber dieser Schnitt ein klein wenig zu lang ist. Um den Schnitt exakt auf den Bass anpassen zu können, als auf das nächste Bang in der Musik, kann ich das Element direkt in der Timeline trimmen, ohne dafür das Werkzeug wechseln zu müssen. Dafür gibt es die sogenannte Trim-Funktion. Wenn Sie mit der Maus über eine Schnittmarke fahren, sehen Sie, dass sich der Mauszeiger in ein neues Werkzeug verwandelt. Hier sind momentan zwei Werkzeuge enthalten. Einmal der Trimmer nach links und einmal der Trimmer nach rechts. Um jetzt den Out-Punkt weiter nach links zu verschieben, Positioniere ich die Maus so, dass der kleine Filmstreifen unterhalb des Werkzeugs nach links zeigt. Möchte ich lieber den In-Punkt trimmen, bewege ich die Maus einige Millimeter weiter nach rechts und hier zeigt der Filmstreifen jetzt nach rechts, das heißt, ich bearbeite den In-Punkt. Indem ich nun auf den Out-Punkt klicke, wird dieser gelb markiert und ich habe die Möglichkeit, den Clip kürzer zu machen, indem ich den Out-Punkt einfach nach links ziehe. Die gelbe Klammer an dieser Stelle ist sehr praktisch, weil Sie hier genau sehen können, welche Schnittmarke Sie gerade bearbeiten. Sie können also nicht versehentlich den In-Punkt statt des Out-Punkts ziehen. Außerdem können Sie über die -13 oberhalb der Schnittmarke erkennen, dass Sie den Out-Punkt um 13 Frames vorverlegt haben. Sollten Sie den Clip länger machen wollen, können Sie nach rechts ziehen. So lange, bis sich die Klammer rot verfärbt. Ist die Klammer rot, heißt das, Sie befinden sich am Medienende. Innerhalb des Clips steht kein Material mehr zur Verfügung, so dass Sie den Clip hier nicht mehr länger machen können, sondern quasi das Ende der Fahnenstange erreicht haben. In unserem Beispiel möchten wir den Clip jedoch kürzer machen und die Klammer, also den Out-Punkt, weiter nach vorn verlegen. Wir schauen uns den Schnitt nun an. Hier möchten wir eventuell rausgehen, wo ... ♪ (ruhige Gitarrenmusik) ♪ wo der Schwenk anfängt. Wobei der interessantere Teil eigentlich erst hier beginnt. Nämlich da, wo die Welle anfängt zu brechen. Daher markiere ich mir an dieser Schnittmarke den In-Punkt, so dass der kleine Filmstreifen nach rechts zeigt. Und ich ziehe den In-Punkt entsprechend nach rechts. Genau dorthin, wo die Welle anfängt zu brechen. Während ich ziehe, sehen Sie, dass das Audiomaterial mitgezogen wird. Alles das, was an Clips vor dem gerade zu bearbeitenden Clip ist, wird automatisch auch weiter nach vorn gezogen, so dass hier keinen Lücke entsteht und alles dynamisch und synchron bleibt. Spielen wir den Bereich noch einmal ab. ♪ (ruhige Gitarrenmusik) ♪ Viel besser. Bei dem Basslauf möchte ich wieder raus. Entsprechend aktiviere ich jetzt hier den In-Punkt. Nun haben wir die Möglichkeit, ♪ (ruhige Gitarrenmusik) ♪ auch in unserem kleinen inszenierten Bereich ein wenig nachzutrimmen. Dafür wiederum stehen uns noch andere Werkzeuge zur Verfügung.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!