Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Sortierungen und Gruppierung im Browser

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film geht es um die Darstellungsoptionen Ihrer Clips und die Sortierungsmöglichkeiten. Hierbei stehen Ihnen vielfältige Kriterien zur Verfügung, die Sie individuell nutzen können.
04:41

Transkript

Weitere Sortierungsoptionen neben der Ereignis-Mediathek finden Sie auch noch im Browser. Wenn wir hier einmal unseren Workshop aktivieren, sehen Sie zunächst die geteilte Darstellung zwischen der Listendarstellung und dem Filmstreifen hier im oberen Bereich. Wir hatten ja gesagt, dass Sie im oberen Bereich In- und Out-Punkte setzen können. Sie können auch hier, indem Sie die Skim-Funktion über S aktivieren, durch den Film hindurchshuttlen. In dem Fenster steht noch eine andere Darstellungsform zur Verfügung, nämlich die reine Piktogrammdarstellung oder die reine Filmstreifendarstellung. Hierfür klicken Sie auf diese Schaltfläche, das heißt, die einzelnen Clips werden Ihnen als Piktogramme dargestellt und zwar, indem Sie hier unten den Regler ganz nach rechts schieben und sagen: Alle. Der Regler hat folgende Bewandnis: Sie können die einzelnen Elemente nicht nur als Piktogramme, sondern auch als Filmstreifen darstellen. Je weiter Sie den Regler nach links bewegen, umso größer, umso detaillierter, wird der Filmstreifen. Sollte ich es in diesem Falle mal weiter nach links ziehen, sehen Sie, sobald ich kleiner als eine Minute oder dreißig Sekunden werde, werden die einzelnen Clips auseinandergezogen. Hier erscheinen entsprechend die Filmstreifensymbole. Anhand der Filmstreifensymbole kann ich erkennen, was sich innerhalb des Clips befindet. Wir haben im oberen Teil nur Interviews. Die sind entsprechend langweilig. Wenn ich allerdings ein wenig runterscrolle, sehen Sie, sehen Sie hier zum Beispiel eine Welle und einen Surfer. Genau so sehen wir hier Surfer. Das heißt, über die Darstellungsoptionen, indem Sie sie verfeinert haben, können Sie erkennen, was sich innerhalb des Clips befindet. Je größer Ihr Monitor ist, umso einfacher ist es natürlich auch, Details in größeren Filmstreifen zu erkennen. Wenn Sie mit einer kleineren Monitorauflösung arbeiten, zum Beispiel einem Notebook, macht es Sinn, die Filmstreifensymbole entweder sehr gering oder auf Alle zu stellen. Wie Sie jetzt im oberen Bereich sehen, sind Daten in unserem Browser automatisch nach Aufnahmedatum sortiert. Sie können die Medien entsprechend nach Daten gruppieren lassen oder Sie wählen andere Sortieroptionen. Hierfür können Sie einen Rechtsklick in den grauen Bereich des Browsers machen. Hier sehen Sie die Option Clips gruppieren nach und Clips ausrichten nach. Clips gruppieren nach heißt, dass Sie hier wählen können, dass zum Beispiel nach Erstell- oder Importdatum gruppiert wird, ob Sie die Clips nach Bändern, nach Szenen oder nach Dauer gruppieren möchten. Sie können die Gruppierung aber auch ausschalten, indem Sie sagen, Sie möchten die Clips überhaupt nicht gruppiert haben. Dann werden sie entsprechend ohne Gruppierung im Browser angezeigt. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, wenn Sie die Gruppierung ausgeschaltet haben und sich in dieser Piktogrammansicht befinden, diese Clips auszurichten. In diesem Fall sind sie wieder nach Erstelldatum ausgerichtet oder sortiert. Sie können die Clipausrichtung aber auch zum Beispiel in die Namen oder die Aufnahmen verändern, sowohl auf- als auch absteigend. In diesem Fall möchten wir die Clips einfach nach Namen sortieren, sodass die Clips, deren Anfangsbuchstabe B oder C ist, oben erscheinen, und die Clips, die zum Beispiel mit Z anfangen, sich unten befinden. Eine weitere Darstellungoption im Browser ist die Cliphöhe zu bestimmen. Sie können die Clips größer oder kleiner machen, je nachdem, wie groß Ihre Monitorauflösung ist, sollten Sie eine entsprechend große oder kleine Darstellung wählen. Sie können auch die Wellenform einblenden lassen. Das ist die kleine Waveform-Darstellung, die Sie blau unterhalb der Clips sehen. Wenn Sie diese Waveform-Darstellung nicht sehen möchten, können Sie sie natürlich auch ausblenden. In unserem Fall blenden wir sie aus, was den Vorteil hat, dass wir mehr Clips in unserem kleinen Browserfenster sehen können. Den Bereich Alle Clips hatten wir schon in einem vorgangegangen Workshop erwähnt. Hier können Sie zum Beispiel nach Favoriten sortieren. Sie können alle negativ bewerteten Clips ausblenden. Oder Sie können nach Wertung oder nach Schlagwörtern sortieren oder nicht sortieren, indem Sie sagen, keine Wertung oder Schlagwörter.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!