Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Final Cut Pro X Grundkurs

Verschieben eines Clips mit Lücke

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Clips in der Primären Handlung "kleben" grundsätzlich aneinander und verhindern so Lücken in der Timeline. Welche Werkzeuge Sie nutzen, um Clips in der Timeline auch frei verschieben zu können, und was so genannte Gap-Clips sind, erklärt dieses Video.
02:48

Transkript

Clips, die sich in der primären Handlung der Timeline von Final Cut Pro befinden, kleben immer sprichwörtlich aneinander. Es ist also nicht möglich, einen Clip irgendwo in der Timeline zu positionieren, wie es in Vorgängerversionen der Fall war. Sollten Sie dies versuchen, das heißt, den Clip mit der Maus nach rechts ziehen, so springt er automatisch immer an den letzten Clip heran. Das hat natürlich zum einen den Vorteil, dass keine Gaps entstehen, also keine Lücken oder keine Schwarzbilder, allerdings macht es die Organisation innerhalb der Timeline nicht leichter. Beispielsweise, wenn Sie jetzt am Ende den Closing Shot einfügen wollen, also den letzten Shot Ihres Films, Ihrer primären Handlung, so können Sie zunächst einmal keine Lücke belassen, um diese später mit irgendetwas zu füllen. Es gibt aber einen Trick. Es gibt in Final Cut Pro X eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, den Clip weiter in der Zeit nach rechts zu schieben und die bestehende Lücke mit einem sogenannten Gap-Clip, also mit einem Lücken-Clip, zu füllen. Hierfür suchen wir uns zunächst aus unseren Totalen einen Clip aus, mit dem wir den Film beenden möchten. Das wäre entweder dieser oder dieser Clip. Wir nehmen den zweiten, und zwar ab dem Moment, wo die Klappe, also das Klatschen, fällt. Diesen Clip ziehe ich mir zunächst einmal auf. Ich lege ihn in die Timeline. Hier möchte ich, dass dieser Clip weiter rechts in die Timeline rutscht. Dafür wähle ich aus meiner Werkzeugpalette die Funktion Position aus. Das ist das Tastenkürzel P. Mit diesem Werkzeug kann ich den Clip greifen und ihn weiter nach rechts ziehen. Während ich ziehe, sehen Sie, dass hier ein neuer Clip erscheint. Das ist der sogenannte Gap-Clip. Also der Lücken-Clip. Der Lückenclip hat eine bestimmte Dauer. Die können Sie wieder über CTRL-D erkennen, nämlich 35 Sekunden und ein Frame. Der Lücken-Clip kann länger und kürzer gemacht werden. Ist aber wie gesagt notwendig, um meinen Abschluss-Clip am Filmende zu positionieren. und zwischenzeitlich zwischen diesen und diesen Clips weitere Clips meiner Haupthandlung hinzuzufügen. Sollten Sie den Lücken-Clip nicht mehr benötigen, können Sie diesen einfach aktivieren und über die Backspace-Taste entfernen.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!