Final Cut Pro X Grundkurs

Primäre Storyline

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine der neuen Basistechnologien von Final Cut Pro ist die Arbeit mit Primären Handlungen, sogenannten Storylines. Was sich hinter einer Handlung verbirgt und wie Sie diese zur Gestaltung Ihres Film anwenden, lernen Sie in diesem Video.
03:13

Transkript

Sollten Sie bestehender Anwender von Final Cut Pro sein, so werden Sie sich zunächst einmal wundern, warum es in der Timeline keine Spuren gibt. Sie brauchen gar nicht zu suchen, Sie brauchen auch gar nicht zu versuchen, per Rechtsklick Spuren zu öffnen. denn Final Cut Pro X hat keine Spuren mehr. Weder für das Audio- noch für das Videomaterial. Statt dessen besteht Final Cut Pro aus der sogenannten Primären Handlung. Eine Prjmäre Handlung ist eine Storyline, die Sie bauen, und an der Sie weiteres Material anheften. Das klingt vielleicht etwas merkwürdig, ist es eigentlich auch vom reinen Prinzip des Videoschnitts her. Aber wenn man genauer drüber nachdenkt, werden Sie feststellen, dass es eigentlich sehr logisch ist. Indem wir die Timeline ein wenig kleiner machen, werden Sie sehen, dass es hier eine dunkel hinterlegte Spur gibt. Diese dunkel hinterlegte Spur ist die Primäre Handlung. Man beginnt in Final Cut Pro den Schnitt so, dass man zunächst einmal eine Storyline bildet, indem man einfach Clips aneinanderhängt, um zumindest ein grobes Layout des Films zu haben. Im zweiten Schritt baut man, wenn es notwenig ist, eine sekundäre Handlung, also eine sekundäre Storyline, und haftet diese Storyline an einen bestehenden Clip an. Wenn wir hier mal weiter in die Timeline hineinzoomen, das können Sie über die Tastenkürzel CMD-+ und CMD-– auf dem Ziffernblock, sehen Sie, dass wir hier einen Clip, und zwar einen Longshot, also eine Totale, in der primären Storyline liegen haben und einen zweiten Umschnitt, nämlich ein Close-up, in der sekundären Storyline. Wir haben zunächst eine primäre Storyline aus vielen Totalen gebaut, die Sie hier in dem dunkel hinterlegten Bereich finden. und anschließend haben wir in diesem Beispiel einfach einen Umschnitt an die primäre Storyline herangehängt. Das hat den Vorteil, dass, wenn Sie die primäre Storyline verändern, die sekundäre Storyline, das heißt, die angehängten Clips, immer genau an der Position bleiben, an der sie ursprünglich angehängt wurden. Sie müssen also nicht mit mehreren Elementen in der Timeline arbeiten, sondern können nur mit einem Element, nämlich dem Element in der primären Storyline arbeiten und alle angehängten Elemente, sowohl Video als auch Ton, bleiben an der jeweiligen Position erhalten. Es mag vielleicht etwas merkwürdig klingen, gerade, wenn man von Final Cut Pro kommt, ohne Timeline-Spuren zu arbeiten. Aber Sie werden sehen, wenn wir hier in diesen Workshops zunächst einen kleinen inszenierten Film und dann eine kleine Reportage schneiden, dass eine solche primäre Storyline sehr, sehr praktisch sein kann.

Final Cut Pro X Grundkurs

Lassen Sie sich auf schnelle und bequeme Weise die Grundlagen zu Final Cut Pro X erklären und erfahren Sie, dass sich diese Software auch im professionellen Umfeld behaupten kann.

11 Std. 6 min (145 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieses Video-Training enthält als Bonus die ungekürzten Original-Trainings zu Motion 5 und Compressor 4.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!