SQL Grundkurs 1: Die Sprache erlernen

Überblick über Unterabfragen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Und wieder ein wenig Theorie - diesmal, um Ihnen den Strukturaufbau einer Unterabfrage zu erklären. Sehen Sie sich dieses Video als Einstieg in das Thema an.

Transkript

Mit diesem Video realisiere ich den Einstieg in das Thema Unterabfragen. Unterabfragen verwendet man dann, wenn man eigentlich mehrere Abfragen hintereinander realisieren würde, um das Ergebnis der einen als Ausgangsbasis für die andere zu verwenden. Sie können das vergleichen mit Funktionen, die Sie in Ausdrücken ineinander schachteln, genauso können Sie im Prinzip SELECT-Anweisungen ineinander schachteln und das bezeichnet man dann als Unterabfragen. Die untere Abfrage wird einmal vor der Hauptabfrage ausgeführt, man spricht auch von der inneren oder unteren Abfrage, das ist auch wieder vergleichbar mit Funktionen, die Sie schachteln, wenn Sie 2 Funktionen ineinander schachteln wird die innere zuerst ausgeführt und das Ergebnis, das von dieser geliefert wird, dann von der zweiten, von der Äußeren, weiter verarbeitet zu können. Genauso funktioniert das eben bei SELECT-Anweisungen. Diese wiederum können Sie entweder in der WHERE-Klausel oder in der FROM-Klausel verwenden. Unterabfragen in der WHERE-Klausel liefern eine Information sozusagen, die als Bedingung in der Hauptabfrage verwendet wird, Unterfragen in der FROM-Klausel liefern etwas in Tabellenform, Daten auf die dann in weiterer Folge weiterverarbeitend zugegriffen wird. Ein Beispiel für eine Unterabfrage, wie die Vorgangsweise erläutert wäre, wir möchten alle Artikel, die mehr als der Durchschnittspreis kosten. Die äußere, man spricht von der Hauptabfrage, die hat die Aufgabe, die Frage zu klären, welche Artikel kosten mehr als der Durchschnittspreis. Was wir allerdings noch nicht wissen zu diesem Zeitpunkt, was ist der Durchschnittspreis? Wir können die SELECT-Anweisung nur soweit fertig schreiben, als dass Sie bei der WHERE-Klausel noch definieren "WHERE VKPreis " und dann wissen wir nicht, welchen Wert wir hier einzutragen haben. D.h. wir müssen vorher, mit einer zweiten Abfrage, das ist dann die sogenannte Unterabfrage, klären, was ist denn der Durchschnittspreis aller Artikel. In SQL ausgedrückt wäre das die Anweisung "SELECT AVERAGE VKPreis FROM Article". Nun müssen wir in einer Unterabfrage nun mehr das Ergebnis, das uns diese Unterabfrage liefert, der Hauptabfrage zur Verfügung stellen. Das wird dadurch realisiert, dass die Unterabfrage direkt in die Anweisung der Hauptabfrage eingetragen wird. Damit sie als Unterabfrage erkannt wird, wird sie in runde Klammern gesetzt. Achten Sie bitte darauf, wenn Sie also eine Unterabfrage wie diese hier in die Hauptabfrage integrieren, dass die Unterabfrage nicht mit einem Semikolon abgeschlossen wird. Bei Haupt-Unterabfragen darf es zwischendurch kein Semikolon geben, dieses kommt erst ganz am Ende der Gesamtanweisung, sozusagen nach der letzten Unterabfrage, falls hier keine weiteren Bestandteile der Hauptabfrage mehr zu finden sind. Verwenden Sie in der Praxis also Unterabfragen, immer dann, wenn Sie einen Input für eine Abfrage über eine andere Abfrage zu erzielen haben und Sie wollen nicht das Ergebnis z.B. auf einem Post-it Zettel sich merken, um es danach manuell in der Hauptabfrage zu verwenden. Unterabfragen sind insofern sehr praktisch, weil Sie sich Zwischen-Arbeitsschritte sparen und Sie können unter Umständen auch Komplexität verringern, indem Sie Unterabfragen in der FROM-Klausel verwenden, um Zwischenergebnisse zu erzielen, die sie dann weiter verarbeiten.

SQL Grundkurs 1: Die Sprache erlernen

Arbeiten Sie sich in die Grundlagen der Datenbanksprache SQL am Beispiel von Microsoft SQL Server, Oracle und MySQL ein und lassen Sie sich die praktische Nutzung erklären.

14 Std. 40 min (112 Videos)
Sehr gutes Training
Anonym
Das hier vorgestellte SQL dürfte in der Praxis zu 95 % ausreichen um zu einem Ergebnis zu kommen und bleibt nicht auf Anfängerniveau stehen. Sehr gut.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!